Aktion: Meine Lieblingsblogs von Christin „noche de verano“!

Blogger helfen Blogger!

Beitrag über das Bloggen

Der etwas andere Beitrag von mir für euch!

Ich wurde von der lieben Blogger Kollegin Christin von nochedeverano gefragt, ob ich Lust habe bei einer tollen Aktion mitzumachen! Jeder von uns Blogger hat es schwer neue Leser zu gewinnen, daher hat sie die Aktion: „Meine Lieblingsblogs“ ins Leben gerufen, bei dieser sie regelmäßig neue Blogs auf ihrer Seite vorstellt und eben promotet. Eine tolle Idee, wie ich finde! Damit dieser Artikel aber auch für euch interessant bleibt, beantworten wir Teilnehmer euch 8 interessante Fragen über uns!

Wenn ihr mich also noch besser kennen lernen wollt, dann lest jetzt weiter und habt keine Angst vor langen Erläuterungen! 🙂

Frage 1: Wie kamst du auf die Idee mit deinem Blog?

Von klein auf war ich immer schon sehr Mode – affin. Diese Welt der tollen Kleider und Designer hat mich immer schon fasziniert und das man mit aufregender Bekleidung seinen eigenen Typ unterstreichen, verändern oder auch verschlechtern kann, ließ mich nicht los. Da ich also super gerne in andere Fassetten mit Hilfe von Kleidung schlüpfe, habe ich durch eine sehr gute Freundin angefangen Bilder von mir und meinen Outfits zu machen. Sophie, meine Freundin modelte schon seit einigen Jahren und nahm mich nach einiger Überzeugung zu einem Shooting mit. Anfänglich wusste ich nicht so recht, ob ich mir auf den Fotos gefallen will, umso mehr Shootings wir aber machten, desto besser wurde ich. Dank Social Media bin ich dann auf die Bloggerwelt aufmerksam geworden, allerdings hat es noch ein paar Jährchen und einige Überredungskunst von Sophie gedauert, bis ich den Sprung zu einer eigenen Homepage wagte.

2. Frage: Über was bloggst du heute am liebsten?

Selbstverständlich dient mein Hauptaugenmerk dem Bereich Fashion und da ich ein großer Fan der Erfolgsserie Shopping Queen bin, findet ihr hier eine Rubrik, in der ich jede Woche zum aktuellen Motto meine Outfitwahl vorstelle und die Mädels kommentiere.

Ich blogge allerdings auch liebend gerne über Food. Da ich an Lebensmittelunverträglichkeiten leide und mich weitgehend zuckerfrei ernähre, stelle ich regelmäßig Rezepte aus eigener Zusammenstellung ohne Zusatz von Zucker vor.

In meinen Friday’s Fashion News gebe ich Tipps für weniger Mode – affine Menschen und im Bereich Interieur stelle ich euch kreative Home- und Gartendeko vor. Meine Beautygeheimnisse und tolle Tipps für Events rund um Stuttgart werdet ihr auch nicht vermissen!

3. Was waren anfangs bei der Erstellung deines Blogs die größten Hürden?

Da ich auf meiner Seite auch eine professionelle Stilberatung für den Raum Stuttgart anbiete, habe ich mir Hilfe von einem Webdesigner geholt. Viele Hürden habe ich aber bis heute noch nicht ganz überspringen können, die Bloggerwelt ist so vielseitig, man lernt jeden Tag dazu. Das Promoten finde ich persönlich immer noch am schwierigsten, die enorme Zeitinvestition und die SEO Optimierung müssen immer vorhanden sein. Für einen Artikel inkl. Bildbearbeitung gehen 3-4 Stunden drauf. Für das Shooting mit meinen mittlerweile 2 Spitzenfotografen pro Shooting ca. 2 Stunden. Ich blogge 3 mal die Woche, immer mittwochs für die Bereiche Food, Inerieur und Lifestyle, am Freitag gibts meine Fashion News und am Samstag mein Outfit für die Rubrik Shopping Queen. Neben diesem doch intensiven Betreiben arbeite ich hauptberuflich als Restaurantleitung in der Gastronomie und muss mich ab und an auch noch um meinen Mann und mein Freundeskreis kümmern! 😉 Sehr gutes Zeitmanagement ist hier unumgänglich!

4. Frage: Was gefällt dir am meisten beim bloggen?

Seit fast einem viertel Jahr gehöre ich nun der Bloggerwelt an, fasziniert von den vielen Menschen, die tagtäglich zu verschiedenen Uhrzeiten ihre Artikel online stellen. Manche von ihnen sind Vollzeitblgger, manche betreiben dies eben „nur“ als Hobby. Diese Welt ist so vielseitig, längs findet man nicht nur Berichte und Bilder über Fashion, auch sehr interessante Reisebloggs oder auch Buchblogs sind mit dabei. Ganz vorne sehe ich vor allem die Foodblogger. Der Mehrwert dieser Beiträge ist hier wohl sicher und die tollen Bilder und dazugehörigen Rezepte können sich auch sehen lassen.

Am bloggen begeistert mich die kreative Ausarbeitung meines Ichs, das Kennenlernen anderer, toller Bloggerkollegen, die Veranstaltungen rund um das Thema „bloggen“ und selbstverständlich auch die „goodies“ von verschiedenen Firmen und ganz vorne natürlich das mega gute Feedack für meine Outfits und Bilder. Es gib nichts schöneres als einen ehrlich gemeinten Kommentar, der unter deinem Artikel steht. 🙂

5. Frage: Was hat sich in deinem Leben verändert seitdem du bloggst?

Aktuell bin ich weder Vollzeitbloggerin noch sehe ich mein Tun als „nur“ ein Hobby an. Zwischen diesen 2 Welten befinde ich mich momentan mittendrin und fühle mich pudelwohl dabei. Mein Leben hat sich in sofern verändert, dass ich wieder aktiver bin und eben das tun kann was mir spaß macht, oftmals kommen allerdings andere Freizeitaktivitäten zu kurz, Zeitmanagement ist hier ein muss, ohne einen Zeitplan, den ich mir selbst immer im Kopf zusammenstelle wäre ein Blog nicht möglich. Es gibt allerdings auch Tage, an denen ich einmal gar nichts machen will und diesen Plan verfluche. Manchmal hat man eben Lust auf gar nichts, schierig dann, wenn man kurz vor einem sogenannten „Blogtag“ steht und „gezwungen“ ist einen Artikel zu schreiben oder ein Shootingtermin wahr nehmen muss. Regelmäßiges bloggen ist eines der wichitgsten Tools! Mittlerweile habe ich meinen Zeitplan ganz gut unter Kontrolle und kann auch mal einen Tag entspannen! 🙂 Das ist so wichtig für die Seele, ich neige oftmals aufgrund meiner Energie und meiner Zielstrebigkeit dazu, zu übertreiben und musste lernen, wie wichtig eben Auszeiten sein können!

6. Frage: Stößt dein Blog auf viel Lob bei Freunden und Familie?

Eine sehr wichtige Frage, die ich nur zum Teil mit „ja“ beantworten kann. Sicherlich finden alle mein „Tun“ und meine Zielstrebigkeit toll, es können sich aber nicht alle mit dem Thema Fashion identifizieren. Durch den enormen Zeitaufwand, den wir alle eben betreiben müssen, kann man schon mal auf Missverstehen stoßen. Die wichtigen Menschen stehen aber hinter mir und finden meinen Blog und mein „Tun“ toll!

Wichtig:

Für mich ist enorm wichtig, dass ich damit glücklich bin und den Großteil meiner Familie und meinen Freunden/Arbeitskollegen auf meiner Seite habe. Und um ehrlich zu sein, interessiert mich der Rest relativ wenig! 😉

7. Frage: Was waren deine ersten kleinen Erfolge mit deinem Blog?

Meine ersten erfolge meines Blogs

Definitiv und ganz aktuell der Shootingtermin mit der lieben Bloggerkollegin Christina Key im Juli! Ich freue mich rießig, sie kennen zu lernen :-), sowie die Produktvorstellung für die Parfumserie Shopping Queen. Nach nur 2 Monaten schon eine „Give away“ Aktion veranstalten zu dürfen hat mich sehr gefreut!

8. Was sind deine Ziele mit deinem Blog?

Nun ist ehrlichkeit gefragt!

Jeder von uns sollte selbst entscheiden, ob er einen Blog aus Hobby betreiben will oder ob eben „mehr“ aus diesem werden soll.

Meine Ziel ist ganz klar: Ich will mehr!

Denn seien wir doch mal ehrlich zu uns selbst! Wer möchte schon nicht mit seinem „Hobby“ oder eben mit dem was ihm Freude bereitet Geld verdienen?

Das wichtigste an einem Job, ist die Freude an deinem täglichen Tun, dann kommt der Erfolg fast von alleine!

Dank der Unterstützung meiner 2 Fotografen, meiner Familie und meinen Freunden/Arbeitskollegen werde ich versuchen dieses Ziel zu erreichen! 🙂

So ihr lieben, ich hoffe ihr habt durchgehalten, denn lange Blogbeiträge werden oftmals nur überflogen oder leider ganz ignoriert! Schade eigentlich, denn genau diese Artikel schätzen wir Blogger sehr und investieren eben viel Zeit und Liebe in diese hinein!

Wie steht ihr zu meiner Ehrlichkeit?

Hofft ihr vielleicht insgeheim doch auch auf den Erfolg eures Blogs, behauptet aber, ihr betreibt dies nur als „Hobby“?

Ich bin stets für Ehrlichkeit, Zusammenarbeit

und gegenseitige Unterstützung von uns Blogger,

 

Bloggerunterstzützung

sowie happy über mein Tun

und freue mich auf das, was noch kommt! 🙂

Wie steht es um euch?

 

 

 

stylegart

5 Comments

  1. Hey 🙂
    Ich kann gut nachvollziehen, dass Du Deinen Blog nicht „nur“ als Hobby siehst, auch wenn er nicht Dein Beruf ist. So ist das wohl mit allen Leidenschaften, in die man viel Zeit investiert. Ich bin Online-Redakteurin und schreibe also auch in meinem Beruf. Mein Blog, der noch recht jung ist, ist irgendwie so eine Mischung aus „Hobby“ (Ich sage lieber Leidenschaft) und Präsentation meiner Person und meiner Arbeiten. Ich habe auch schon reine Hobby-Blogs betrieben, aber natürlich wünscht man sich Erfolg – ob nun in Sachen Leser*innen und Vernetzung oder auch finanziell, da ist denke ich jeder unterschiedlich.
    Ich hab auch an der Aktion teilgenommen, vielleicht hast du ja Lust, vorbei zu schauen: http://www.blitzlichtglitzer.de/2017/05/blogger-aktion-meine-lieblingsblogs.html

    Alles Liebe,
    Lucia

    • Hallo Lucia,
      vielen Dank für deine ehrlichen Worte!
      Habe selbstverständlich auf deinem Blog vorbei geschaut!
      Ganz Liebe Grüße
      XX

      • Liebe Ramona,
        danke fürs Vorbeischauen! 🙂 Ehrliches Feedback ist wirklich wichtig. Das ist mir tausendmal lieber als ewiges Geschleime. 😉
        Ja, es ist schon schön und ich bin froh, dass ich beruflich schreiben darf. Wenn auch erstmal in einer Werbeagentur, aber das ist ja auch mein erster richtiger Job nach dem Studium. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du diesen Traum für Dich wahr machen kannst! Gerade im Online-Bereich und mit deiner Bloggererfahrung klappt das bestimmt. 🙂

        Alles Liebe,
        Lucia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.