Cateye sunglasses

Das „Must Have“

in diesem Sommer 2018!!

Gürtelbag by Karl Lagerfeld

 

Hallo meine Lieben und herzlich willkommen zu einem neuen Artikel und einem Thema, mit dem ihr euch unbedingt anfreunden solltet! Denn neben der Gürteltasche gibt es dieses Jahr noch ein zweites Revival: Die Cateye Sonnenbrille! Ein Gestell, dass mit seiner Form definitiv an die fantastischen Augen unsere lieben Schmusetiger erinnern will…. wir Menschen versuchen doch immer wieder diesen eleganten Raubkatzen ähnlich zu sehen, sei es als Animalprint im klassischen Leomantel getarnt, oder eben gleich mit direkter Sicht und schwungvollen Gläsergestellen…

Aber woher kommt denn eigentlich dieser Trend her…. ein bisschen Geschichte tut uns allen immer gut:

Origin cateye sunglasses:

 

Katzenaugenbrillen sind klassisch eine Form der Damenbrillen, die in den 1950er und 1960er Jahren bekannt wurden. Sie zeichnen sich durch den doch meistens kräftigen „Hornrand“ und der geweiteten Außenkante, die mit dem Rahmen verbunden ist, aus. Mit diesen Merkmalen wurden sie zu der damaligen Zeit ein Synonym für Sekretärinnen und Bibliothekarinnen- auch Hollywood Sternchen wie Marylin Monroe, Barbara Windsor oder auch Dinah Manoff trugen sie sehr gerne.

Das wohl bekannteste Gesicht ist Audrey Hupborn, die in Frühstück bei Tiffany solch eine Katzenaugenbrille trug und ihr damit den weltweiten Durchbruch verschaffte. Den eigentlichen Namen aber verdankte sie ihrem Designer Oliver Goldsmith, der das Gestell doch glatt „Manhattan“ nannte. Wenn ihr in England nach solch einem Gestell Ausschau halten wollt, dann solltet ihr aufpassen, denn in Großbritannien wird diese Sonnenbrillenart liebevoll auch „Upswebt“ genannt.

Während wir Grace Kelly schon hunderte Male mit diesen Brillengestellen bereits vor Jahren in etlichen Zeitschriften gesichtet hatten, tragen sie heute Sternchen wie Nicole Richie oder auch Starbloggerin Olivia Palermo!

Welcher Gesichtsform steht denn nun eine Katzenaugenbrille:

Bag by Karl Lagerfeld

Overall by GMK

Look by:

Sandalen: Zara (aktuelle Kollektion)

Overall: GMK (aktuelle Kollektion von Guido Maria Kretschmer)

Gürtelbag: Karl Lagerfeld (aktuelle Kollektion- leider ausverkauft)

Cateye sunglasses: Zara (aktuelle Kollektion)

 

Das Tolle an solchen Revivals ist meiner Meinung nach immer die Tatsache, dass sich die Designer ihre Gestelle und Modelle an die heutige Zeit anpassen und daher gibt es wirklich für jede von uns ein passendes Model. Wenn ihr bei der Auswahl ein paar Dinge beachtet, dann garantiere ich euch, dass euer nächster Besuch im Freibad Aufsehen erregen wird!

Ovale und schmale Gesichter: Hier solltet ihr euch nach meinem Modell richten und aufpassen, dass die Brille nicht zu groß und klobig wirkt. Zu einem schmalen Gesicht passen in dem Fall eben wunderbar auch schmale, fast schon etwas langgezogene Modelle. Farblich könnt ihr euch entweder an eurer Haarfarbe orientieren oder aber auch nach eurer Augenfarbe oder gar eurem farblichen Look richten.

Runde Gesichter: Hier könnt ihr gerne übertreiben, wichtig ist, dass die Brille auf keinen Fall zu klein sein darf, denn dann geht der Effekt ganz klar verloren. Sie sollte daher eurer Gesichtsform schmeicheln und an deren Größe angepasst sein! Sucht euch hier eine schön große und breite Form aus!

Leicht eckige, kastenförmige Gesichter: Hier müsst ihr einfach ausprobieren! Je nach Breite eures Gesichtes können euch nämlich sowohl breite als auch schmale Gestelle gut stehen!

Welche Looks eignen sich denn für die „Cateye sunglasses“:

Cateye sunglasses by Zara

Trends 2018

 

Feminin, klassisch, elegant: Zu einem Overall, so wie ich ihn trage passen diese fast schon schrillen Gestelle einfach perfekt! Ihr könnt die Brille aber auch super zu einem Hemd und der passenden Buntfaltenhose tragen, als auch zu einem Kostüm ins Büro anziehen.

Übrigens: Sowohl Culottes als auch Highwaist Hosen sind meiner Meinung nach der perfekte Style zu solch einem Brillengestell!!!

Denim, sportlich, lässig: Hier bin ich der Meinung, dass solch eine Katzenaugensonnenbrille durchaus einen Stilbruch erzeugen kann. Kombiniert doch einfach mal eine lässige Boyfriendshort und ein Tanktop mit euren Lieblingssneakern, dann werdet ihr sehen!

Stilvoll zu Kleidern: Auch das ist möglich! Ein schönes Abendkleid mit Volants, oder auch ein weißes Häkelkleid als auch ein Skaterkleid mit Spitze kann toll zu dieser Brillenart aussehen!

Wie ihr seht, lohnt sich der Kauf einer solchen Brille dann auch wirklich und falls diese dann nächstes Jahr wieder in der Versenkung verschwinden sollten, dann gebt ihnen einfach etwas Zeit und lasst sie in eurem Schrank schlafen, denn sie werden ganz sicher eines Tages wieder erwachen!

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, beim Kauf eines der Produkte erhalte ich eine kleine Provision! Zudem entstand dieser Artikel ohne Kooperationspartner und entspricht zu 100% meiner persönlichen Meinung! Geschichtsquellen stammen zum Teil aus Wikifashion.

Tipps für Kombinationen

 

 

Könnt ihr diesem wiederkehrenden Trend nun etwas abgewinnen und habt gar schon/noch ein Gestell zu Hause??

Noch was: Was sagt ihr übrigens zu meinem Look, meiner neuen „Naturhaarfarbe“ und den Bildern? Für mich zählen sie zu meinen „Favorite Shoots“!

Ich freue mich über eure Meinung dazu!

Cateye sunglasses

Knallige Hosenanzüge

Knallige Hosenanzüge

… und deren Farbenlehre!!!

Knallige Hosenanzüge

 

Nach einer etwas längeren Pause gibt’s nun endlich wieder etwas von mir zu hören! ;-) Nächste Woche beginnt für mich ein neuer Lebensabschnitt mit tollen wirtschaftlichen und beruflichen Perspektiven. Verzeiht mir bitte, wenn aktuell nicht mehr soo viele Posts von mir geschrieben werden. In meinem Instagram Account bin ich aber weiterhin sehr aktiv und halte euch in meinen Storys immer auf dem Laufenden!

In diesem Post möchte ich euch ein wenig Mut zu Farbe zu sprechen! Knallige Töne sind auch dieses Jahr, vor allem im Frühling und Sommer wieder sehr gefragt. Leider gibt es viele unter euch, die sich an kräftige Töne nicht heran wagen!! Ich möchte daher heute mit meinem Zweiteiler aus einem kräftigen Fliederton überzeugen- und auch ihr dürft gerne mal übertreiben!

Farbenlehre: Knallige Töne

Zweiteiler Hosenanzug

Trendige Farbkombis

 

 

Flieder Stylen

Ihr wollt auffallen? Dann bleibt doch einfach im gleichen Ton! Kräftige Farben lieben es, im Mittelpunkt zu stehen! Ich mache doch glatt ein Beispiel: Wenn ihr euch nun jetzt kompromisslos für die Farbe Rot entscheiden solltet, dann könnt ihr entweder auf ein Statement- Hosenanzug in hellrot setzen, oder aber auch verschiedene Rottöne miteinander kombinieren und den Blazer einfach doch glatt einmal eine Rotnuance dunkler wählen! Wichtig ist hier aber auch noch, dass ihr auf eure Wahlfarbe den Fokus setzt und nur maximal eine andere dazu wählt…. und denkt daran: Weiß und Schwarz sind keine Farben und gehen daher IMMER! ;-)

 

Knallige und einfarbige Hosenanzüge:

Knallige Hosenanzüge

Shop by Mango

Ultra Violett by Stylegart

In meinen Augen der Trend des Jahres! Hosenanzüge- egal ob klassisch, sexy, mit Sneakern, kurz oder lang- hier könnt ihr wirklich kaum etwas falsch machen! Ich habe euch ja bereits letztes Jahr in diesem Artikel einen tollen Hosenanzug vorgestellt, der doch nun wirklich in eine tolle klassische Schiene geht, denn ich finde ja persönlich, dass uns Frauen Hosenanzüge sexy machen! ;-) Ein Zweiteiler wirkt zudem immer seriös und aufregend zugleich. Nun habe ich mich vor ein paar Wochen in diesen Fliedertraum verliebt…  muss allerdings dazu sagen, dass die Buntfaltenhose und der Blazer zwar von derselben Marke sind, diese beiden Stücke aber nicht zusammen gehören. Ich habe sie doch glatt miteinander verkuppelt! ;-) Ein Wagnis, sicherlich weil dieser kräftige Fliederton nichts verzeiht und in Kombination mit meinen roten Haaren wirklich ein Hingucker ist. Dazu kombiniert habe ich meine Sockpumps in einem kräftigen Lila und ein doch fast schon klassisches Print- Shirt in schwarz/weiß, außerdem trage ich silberfarbige Statement- Ohrringe, die einen Touch „0riantal „mit einfließen lassen. Die klassische Henkeltasche runden den Look ab.

Wenn ihr nun auch Lust auf Lila und deren Farbfamilie bekommen habt, dann kommen hier die wichtigsten Kombinationsregeln:

 

Flieder richtig kombinieren:

Hosenanzug Lila

Lifestyletipps für Zweiteiler

Der doch eigentlich zarte Lilaton zählt zu den kühlen Farben, die meisten unter uns kombinieren diesen Frühlingston gerne mit einem klassischen Rein-weiß. Finde ich gut, allerdings bin ich der Meinung, dass Flieder sich auch durchaus in Kombination mit Rot, Creme und Braun sehen lassen kann. Hier würde ich aber dann auf dezente, leichte Nuancen zurückgreifen. Sicherlich habt ihr auch schon gehört, dass die Trendfarbe dieses Jahr eben auch ein kräftiges Lila ist. Ultra Violett nennt sich der Ton und ich habe euch hier alle wichtigen Fakten dazu!

Die schönsten Fliederstücke:

 

Hosenanzüge richtig stylen:

Lila Hosenanzug

Nun habt ihr vielleicht Lust bekommen euch auch einen Hosenanzug zu zulegen, wisst aber nicht so Recht was euch steht? Ganz einfach, aktuell findet ihr wirklich für jeden Geschmack und für jede Figur einen solchen Anzug. Es sei gesagt, dass Frauen mit kurzen Beinen nicht unbedingt auf eine 3/4 Hose zurückgreifen sollten, da diese die Beine optisch verkürzen kann. Frauen mit etwas Hüften, wie ich :-) dürfen sich über Buntfaltenhosen freuen! Diese verlängern und strecken zum einen und zum anderen kaschieren sie zu dicke Oberschenkel. Beim Blazer stehe ich persönlich auf die Long- Oversize Variante, den man dann auch gerne mit einem Taillengürtel kombinieren kann. Ihr könnt hier aber auch auf die klassisch- taillierte, kurze Variante zurückgreifen.

 Die schönsten Hosenanzüge:

 

Wie kombiniert ihr Hosenanzüge:

Trendiger Hosenanzug

Schmucktrend 2018

Look by:

Sockpumps: Mango (aktuelle Kollektion)

Buntfaltenhose: Mango (aktuelle Kollektion)

Long- Blazer: Mango (aktuelle Kollektion)

Statementshirt: Mango (aktuelle Kollektion)

Statement- Ohrringe: H&M (aktuelle Kollektion)

Henkeltasche: DKNY

 

Das tolle an dem Zweiteiler ist, dass ihr sowohl Hose, als auch Blazer getrennt voneinander stylen könnt! In der Zusammenführung könnt ihr den Anzug mit wirklich allem kombinieren, egal ob zu einem Shirt mit lässigen Sneakern, oder zu einer Spitzenbluse mit Pumps, auch ein Boho- oder Hippistyle ist möglich. Seid euch also sicher, dass wenn ihr euch für solch einen Zweiteiler entscheidet, dann habt ihr unendlich viele Möglichkeiten diesen zu kombinieren!

 

Der Hosenanzug- ein „MUST HAVE“  für jede Frau!!

Tipps für Hosenanzüge

 

*Dieser Beitrag entspricht meiner eigenen Meinung und wurde ohne Kooperationspartner von mir geschrieben, dieser enthält außerdem Affiliate- Links. Hier erhalte ich bei einem Kauf eines Produktes eine kleine Provision!

 

 

Na, wie findet ihr meine Flieder Kombination… zu viel? Habt ihr auch knallige Hosenanzüge zuhause, wie kombiniert ihr diese?

Knallige Fliederhosenanzüge

Mom Jeans und Karriere

Mom Jeans Bikerstyle

Die 90er schreien: Welcome back!!!!

Bikerlook mit Mom Jeans

 

Wer fleißig meine Artikel liest der weiß, dass ich eigentlich nicht sooo gerne Jeans trage- einfach weil ich der Meinung bin, dass ich nicht die passende Figur für sie habe! In diesem Post mache ich eine Ausnahme und stelle euch meine neue Mom- Jeans vor! Und ja, ich weiß… sie trägt auf! Dennoch bin ich der Meinung, dass das 90er Comeback sich durchaus auch mit etwas „breiteren“ Hüften sehen lassen kann. Wie ihr am besten diese Jeans kombiniert und was ihr beachten solltet, jetzt hier!

 

Mom Jeans- woher kommt denn überhaupt der Name?

90er Jahre Comeback

Styletipps für Mom Jeans

Zara Style

 

Umgangssprachlich bedeuten die Wörter nichts anderes als „tailliert“. Diese Jeans war in den späten 1980er und den frühen 1990er Jahren super trendy. Der Bergriff war allerdings vorerst abwertend und erlangte Bekanntheit durch einen Sketch in einer amerikanischen Fernsehsendung… als eine Frau meinte, dass diese Jeans eben nur für „Mütter“ geeignet sind und mit dem Slogan: For this Mother’s Day, don’t give Mom that bottle of perfume. Give her something that says, ‚I’m not a woman anymore…I’m a mom!! Was soviel heißt wie: Schenk dieser Frau ja kein Parfum mehr, sondern gib ihr eher was, das sagt: „Ich bin keine Frau mehr- ich bin eine Mutter“! Sehr fraglich, wie ich finde und ob diese Jeans das nun verkörpert wage ich doch zu bezweifeln! In den späten 1990ern und 2000er wurde dieser Hosentyp dann hauptsächlich von Frauen mittleren Alters getragen und von trendigen, jüngeren Mädels oft als „unhip“ gesehen! Nun hat sich dieses Blatt allerdings gewendet… heute ist diese Jeans eine angesagte Hose, die richtig kombiniert super aussehen kann!

 

Styling Tipps by Stylegart

 

Für welche Figurtypen sind Mom Jeans geeignet?

Birnenfigur: Genau wie meinesgleichen, solltet ihr hier ein bisschen aufpassen und euch auch damit abfinden, dass manche „Moms“ auch gerne auftragen können. Aufgrund unserer Rundungen an Hüfte und Po, und dem schmalen Hosenbein kann dies gerne mal die falschen Stellen betonen, wenn euch das nicht gefällt, dann kombiniert diese Jeans ganz einfach mit lässig sitzenden Oberteilen, wie z.B. eine Oversizebluse oder auch ein Longtop, das vergrößert optisch wieder ein wenig und verdeckt die Hüfte! Auch könnt ihr hier gerne ein A-Linienkleid, oder generell Kleider, die weit ausfallen dazu kombinieren. Ein Kleid über einer Hose ist gerade super angesagt und man kann sein geliebtes Stück auch gerne bei Temperaturen tragen, die dies ohne Hose kaum zulassen würde! Ich habe euch in einem Beitrag, der unten aufgelistet ist bereits meine Version mit einem Longkleid und der Mom Jeans vorgestellt!

Mom Jeans meets Longdress

Canca Projekt by Stylegart

 

Gerade, sportliche Form: Für diesen Figurtyp ist diese Hose wie gemacht, hier könnt ihr wirklich alles dazu kombinieren! Frauen mit wenig breiter Hüfte und einem knackigen Po sehen in Mom Jeans einfach super sexy aus;-)

Umgedrehte Birne: Mädchen mit viel Oberweite und schmalen Beinen können auch gekonnt: „Hier“ schreien, wenn es um eine Mom Jeans geht, denn auch für diesen Figurtypen eignen sich die taillierten Hosen hervorragend. Ein V-Ausschnitt Shirt dazu kombinieren und mit tollen Pumps pimpen- einfach traumhaft!!

Wie kombiniert ihr denn nun Mom Jeans am besten?

90er Jahre Jeans style

Look by

Boots: Mango ( aktuelle Kollektion)

Mom Jeans: Zara ( aktuelle Kollektion)

Henkeltasche: Guess

Shirt: Only

Bikerlederjacke: Mango

Joker: H&M Studio

Mom Jeans Streetstyle

Mom Jeans Style

 

Sportlich, mit einer Mom Jeans: Hier könnt ihr eure Highwaist Hose toll mit Sneakern, oder auch Chucks kombinieren, dazu ein lässiges Tanktop, ein Kaputzensweater, eine Beltbag und fertig ist euer Style:

Schick, mit einer Mom Jeans: Ihr wollt ausgehen und möchtet auffallen? Dann tragt doch einfach eure Mom Jeans mit einer tollen Schlüpperbluse, einem Blazer und aufregenden Highheels! Die Hingucker sind dann allerdings sicher euer Hinterteil und eure Beine! ;-)

Kleid, mit Mom Jeans: Auch dieser trendige Look lässt sich wunderbar stylen, kombiniert diese Jeans mit eurem Lieblingssommerkleid, dass kann gerne einen Blumenprint oder auch Tüll haben, hier könnt ihr dann auch toll Sneaker, Blücherschuhe oder gerne auch Absätze kombinieren!

Biker mit Mom Jeans: Auch das geht, Mom Jeans eignen sich auch hervorragend zu Bikerlooks, klassischen Boots, gepaart mit einer trendigen Lederjacke und einem lässigen Printshirt- fertig ist euer Wohlfühllook!

Streetstyle mit Mom Jeans: Für diese Variante habe ich mich entschieden!! ;-) Wie ihr sehen könnt, vertragen diese Jeans auch wunderbar leichte Stilbrüche. Ich kombiniere daher meine Mom Jeans mit derben Bikerboots, einem breiten Gürtel und einer Jokerkette. Zudem trage ich ein super enges Shirt in einem Cremeton und kombiniere dazu eine kurze Bikerjacke mit einer aufflligen Henkeltasche aus Leder. Ein lässiger Streetstyle Look, dem ich beabsichtigt eine lässig sitzende Hose verpasst habe und den ich wunderbar zum abendlichen- spontanen Dinner, als auch für ein kurzes Treffen im Cafe mit der Freundin anziehen würde! ;-)

 

Na, habt ihr jetzt Lust bekommen auf eine Mom Jeans??

Hier kommen nun die schönsten Modelle:

Affiliate Link:

Wenn euch ein Teil besonders gut gefällt, gelangt ihr direkt mit einem Klick darauf zu dem Onlinehändler- ich erhalte dann eine kleine Provision!

Für euch ist der Preis dadurch aber nicht teurer!

 

 

 

Private Infos über Stylegart by Ramona:

Denim Style 90er Jahre

In zwei Tagen gehts für mich privat nach Amsterdam ( natürlich nehme ich euch in meiner Instastory mit ) bevor es Ende Mai wieder heißt: Back to school!! Ich werde dann 2 Jahre noch einmal Montag bis Freitag die Schulbank drücken und mit 34 Jahren noch eine zweite Ausbildung absolvieren, um dann im kaufmännischen Bereich richtig durchstarten zu können!! Einige meiner Mitmenschen meinten doch glatt: „Mach doch einfach ein Kind, wenn du keine Lust mehr hast auf deinen erlernten Beruf!!!

Bitte, was ist das denn für eine Aussage! :-(

Und was mache ich, wenn mein Kind zur Schule geht?? Spätestens dann müsste ich wieder zurück in die Gastronomie… oder, ach nee- mein Mann müsste mich aushalten!!! ;-) Nee, danke…. manche Menschen sind doch einfach nur furchtbar mit ihren Äußerungen!

Ich setze doch kein Kind in die Welt, nur um nicht mehr arbeiten zu müssen!! Wie primitiv ist das denn? Die Welt geht dann wohl doch langsam zu Grunde….

Ich für meinen Teil bin super ehrgeizig, als auch zielstrebig und relativ sicher, dass ich in 3 Jahren einen tollen Beruf haben werde, der mich erfüllt, Stylegart mit meinen neuen Erkenntnissen noch erfolgreicher sein wird und dann auch noch eine kleine Maus, oder ein kleiner Mäuserich an unserer Seite ( Meinem Mann und mir) sein wird, denn Karriere und Kind ist in der heutigen Zeit auf jeden Fall machbar… wobei ich der Meinung bin, dass wenn ein Kind da ist, man als Mutter dann doch die Verpflichtung hat seine Karriere hinten anzustellen… und das geht eben nur dann, wenn man bereits erfolgreich ist…. ;-)

 

In diesem Sinne- wie denkt ihr über die Äußerungen meiner Mitmenschen und tragt ihr Mom- Jeans aktuell auch super gerne???

Vielleicht habt ihr mir auch noch ein paar Tipps für meinen Kurztripp nach Amsterdam?

 

Mom Jeans

 

 


 

Boots all over

Bootklassiker

DOCS- die Klassiker schlecht hin!

Styling Tipps

 

[Sponsored Product] In Kooperation mit der Plattform Footway dreht sich in diesem Beitrag alles rund um das Thema Boots und dem Klassiker unter ihnen- Dr. Martens. Wie ihr diesen Stiefel richtig kombinieren könnt und warum Spitzenkleider eben NICHT immer nur klassische Pumps brauchen…. das alles und noch viel mehr jetzt in diesem neuen Beitrag! Wer meine Seite fleißig liest der weiß, dass ich super gerne Stilbrüche in meine Outfits manifestiere- einfach aus dem Grund, weil der gesamte Look dann aufregender wirkt. Hier habe ich mich für ein Spitzenkleid entschieden und diese mit den heißbegehrten Doc Martens kombiniert… doch warum sollte es gerade dieser Schuh sein?

 

Dr. Martens- der klassiker unter den Boots:

Stiefeletten im Sommer

Umgangssprachlich auch Docs oder Doc Martens genannt wurden diese Schuhe doch tatsächlich von einem deutschen Arzt mit dem Namen Klaus Märtens entwickelt. Herr Märtens diente 1945 der Wehrmacht und konstruierte in dieser Zeit den ersten Prototypen kurz nach dem 2. Weltkrieg. Dabei wollte er stabile Sicherheitsschuhe entwickeln, die eine weniger harte Schuhsohle hatten als die konventionellen Sicherheitsstiefel, die er bis dato tragen hat müssen. Er selbst beschrieb seine Erfindung damals so:

Der Krieg ging zu Ende und jeder stürmte nach draußen und begann zu plündern. Doch während die meisten Leute nach Wertgegenständen wie Schmuck und Pelzen suchten, suchte ich mir etwas Leder, Nadeln, Nähfäden und machte mir daraus ein Paar Schuhe mit den dicken Luft- gepolsterten Sohlen, die ich mir ausgedacht hatte.“

Dr. Klaus Märtens
Stylingtipps mit Boots
Spitzenkleid mit Boots kombinieren
Gothic chic
Mit diesem Prototypen überzeugte er dann seinen alten Studienkollegen und gemeinsam entwickelten sie in München aus einigen Tonnen Gummi ( die sie von der ausgedienten deutschen Luftwaffe erhielten) ihre eigenen Sohlen. Auch der Rest der Schuhe bestanden natürlich aus Armeeresten… als Einlagen dienten hier die Schulterstücke der Uniformjacken und das Leder stammte von den Hosen der Offiziersuniformen. Die Schuhe wurden schnell populär und waren bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt. Eine Anzeige in einem britischen Katalog für Schuhe und Lederbekleidung mit dem Namen Shoe & Leather News erregte dann die Aufmerksamkeit von Bill Griggs, dem Geschäftsführer des englischen Traditionsbetriebes R. Griggs & Co. Er war begeistert von dem Schuhwerk… die bekannte Sohle mit dem Namen Air Wair wurde geboren und somit gingen 1960 die ersten Dr. Martens als Stiefel mit acht Löchern für das Schnürband in Produktion.

Wie kombiniert ihr Docs am besten?

 Styling Ideen by Stylegart
Docs sind einfach zu allem kombinierbar- ihr könnt die tollen Stiefel wunderbar zu einer engen Jeggins mit einem klassischen Blazer und einer Bluse tragen. Das feste Schuhwerk eignet sich aber auch wunderbar für die nun kommende Festivalzeit. Auch hier könnt ihr euer „Hippikleid“oder auch eure Hotspants pimpen und diese derben Boots dazu kombinieren…. eine tolle Fransentasche und aufregender Schmuck dazu- fertig ist euer Look für die im Freien stattfindende Partysaison. Ihr könnt Dr. Martens aber auch super zu einem Minirock und Tanktop für einen Ausflug ins Grüne kombinieren, auch aufregend ist die Zusammenstellung aus einem Maxikleid mit einem Blütenaufdruck. Diese Schuhe lieben einfach Stilbrüche und das Kleid wirkt dann eben nicht mehr so „mädchenhaft“! Natürlich eignen sich auch Midi und Maxiröcke wunderbar… selbst der aktuelle Jogginghosentrend lässt sich mit diesen Boots toll kombinieren! Auf die Jahreszeit müsst ihr auch nicht achten… im Sommer wunderbar zum Kleidchen, im Winter toll zur Jeans und Fake Fur Jacke! ;-)

Mein Look mit Dr. Martens- Spitzendress meets Docs:

Stilbruch mit Dr Martens

Sexy Spitzendetails

Gothic Style by Stylegart

Ich wollte schon seit einiger Zeit mir ein paar Docs gönnen, allerdings waren bisher immer nie die richtigen dabei! Es sollte einfach „wow“ machen, wenn ich diese sehe! Kennt ihr das? Wenn Schuhe euer Herz schneller schlagen lassen? ;-) Bei diesem Exemplar trat dies ein! Ich suchte schon seit langem nach einem weißen Stiefel- wichtig war mir aber immer, dass das Material der Schuhe abwaschbar ist, denn weiße Schuhe bleiben sogar bei mir nicht lange in demselben Ton! Wildleder zum Beispiel kam hier so gar nicht in Frage. Diese aufregende, fast schon Gummistiefel- artigen Schuhe sollten es sein. Das Tolle an diesen Docs ist die Verabeitung, denn trotz des Gummis tragen sich die Schuhe wunderbar leicht, und auch das ewig lästige Schwitzen wird man hier beim Tragen vermissen. Die Kombination aus der schwarzen Sohle mit der gelben Naht finde ich einfach traumhaft. Um diesen Stiefeln Freiraum zu gewähren entschloss ich mich ein schwarzes, fast schon klassisches Spitzenkleid dazu zu kombinieren. Ich stehe ja eigentlich total auf Farbe… hier machte ich aber eine Ausnahme, denn der Schuh sollte einfach im Vordergrund bleiben. Nun muss ich euch aber gestehen, dass dieser Spitzentraum eigentlich ein Zweiteiler ist, denn ich habe unter dem Oberteil einfach ein Unterkleid mit Spitzenborde angezogen! Das tolle Teil ist nämlich eigentlich komplett durchsichtig und dies wäre mir für diesen Look dann doch ein wenig zu viel. Hochgeschlossen ist übrigens das neue Sexy und Sptzendetails am Hals und Dekolleté haben einfach immer etwas „mystisches“ finde ich! Die Docs geben dem Ganzen dann wieder einen leicht „derben“ Touch und die Gürteltasche holt den Trend in das Jahr 2018! Ein Look, der sogar meinem Mann gefällt und das beste Beispiel dafür ist, dass Spitzenkleider eben nicht immer nur klassische Pumps brauchen!!
Dr Matens Style Gothic
Stilbruch mit Dr Martens
Was sagt ihr zu diesem Outfit? Irgendwie fast ein wenig „Gothic“ oder?
Und wer jetzt Lust bekommen hat, sich solche tollen Boots auch zu holen, der ist auf der Plattform Footway genau richtig, denn die haben eine tolle Auswahl an Dr. Martens und viele anderen mega Boots!

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Plattform Footway und die Dr. Martens wurden mir hierfür zu Verfügung gestellt! Vielen Dank dafür!

 

Stylegart

Dress combinations

und warum Kleider wirklich zu allem kombinierbar sind!

Streetstyle Look mit Blücher und Wollkleid

In diesem Post möchte ich euch die Vielfältigkeit von Kleidern vorstellen und euch eine Kombination mit einer Mom- Jeans vorstellen. Dieses Jahr hat diese High-Waist- Jeans an Popularität in der Modewelt noch eine Schippe drauf gelegt. Sicherlich ist euch aufgefallen, dass ich eigentlich seltener mich in Jeans präsentiere, das liegt einfach daran, dass ich nicht so gerne Denimhosen shoppen gehe, da meine Figur, bzw. mein Unterkörper sich irgendwie mehr in Leggins, Jeggins oder im Sommer auch gerne mal nackig wohler fühlt! :-) In diesem Beitrag möchte ich euch aber zeigen, dass sich eine solche Jeans eben auch wunderbar als „Leggins“ eigen kann! Solche Streetstyle Looks sind einfach meins, außerdem könnt ihr sämtlichen Kleiderformen hier wunderbar den „klassischen“ Stil weg nehmen, denn eine Jeans darunter sieht nun mal sofort lässig aus.

Kleider machen Leute: Wollkleid trifft auf Mom- Jeans:

Kleid über Jeans

Esprit Wollkleid

Mom Jeans Dress Look

Gottfried Keller hatte hier wohl Recht… sicherlich bezog der gute Mann diesen obigen Spruch nicht nur auf unsere femininen „Kleidchen“, sondern meinte damit auch, dass eben Mode, bzw Be-kleidung Leute machen! Als ich vor ein paar Wochen als Shopping-Bekleitung gebucht wurde, hatte ich ein Mädel beraten, dass so gar keine Kleider mochte! Für mich unvorstellbar, denn es muss ja nicht gleich ein Petticoatkleid oder ein klassischer, bodenlanger „Abendfummel“ sein… natürlich habe ich dies dennoch toleriert und wir haben wunderbare Hosenlooks zusammen kombiniert und geshoppt- ein baldiger Artikel wird hierfür übrigens noch folgen! Dennoch bin ich der Meinung, dass es für JEDE Frau ein passenden Schnitt, als auch das passende Kleid gibt, in dem sich dann auch jene Fraue wohl fühlen kann, ohne gleich als Barbie, Tussi oder „Mädchen“ abgestempelt zu werden. Eine Variante für solch einen lässigen Look mit einem Kleid in Kombination mit einer Mom- Jeans möchte ich euch jetzt vorstellen!

Kleid über Mom Jeans Dress up

Streetstyle mit Mom Jeans

Kleiderkombinationen Streetstyle

Look by

Blücher: Zara (aktuelle Kollektion)

Mom Jeans: Zara ( aktuelle Kollektion)

Kleid: Esprit

Bikerjacke: H&M Studio 2016

Gürteltasche: Esprit (aktuelle Kollektion)

 

Affiliate Link: Beim Kauf eines dieser Produkte erhalte ich eine kleine Provision- für euch ändert sich aber am Preis nichts!

 

Mom- Jeans feierten ihr Comeback in dem Jahr 2010! Die blaue Hose begeistert durch ihren leichten Karottenschnitt und dem High-Waist. Aufgrund des engen Zulaufs nach unten trägt diese Hose in jedem Fall immer auf… der Vorteil aber hier ist, dass sie an der Hüfte aufwärts dann wieder streckt. Dieser Schnitt kann wunderbar aussehen, vor allem an Frauen, die kaum Kurven haben- aber auch wir kurvigen Mädels können diese Jeans durchaus tragen! Ein weiterer Post hierzu wird ganz bald folgen. Für meinen heutigen Look spielt dies aber alles kaum eine Rolle, denn das Longkleid verdeckt so ziemlich zwei Drittel der Jeans. Ich habe mir hier beabsichtigt keine gerade Form der Hose ausgesucht, damit meine Schuhe, als auch das Kleid im Fokus bleiben. Die Jeans darunter dient lediglich der Lässigkeit und vielleicht noch den kalten Temperaturen. Das doch ziemlich klassische Wollkleid von Esprit hat einen leichten Cashmere- Anteil und ich trage es aufgrund der fantastischen Überlänge einfach super gerne. Dazu kombiniere ich hier eine cremefarbige Bikerjacke und helle Blücherschuhe, die den Ton der Jacke wieder aufgreifen. Eine lässige Gürteltasche von Esprit runden den Look ab.

 

Canva Projekt by Stylegart

Warum es sich besonders lohnt, solch ein Longkleid im Schrank zu haben?

Als allererstes aus Bequemlichkeit, denn mit solch einem Stück seid ihr in 2 Minuten angezogen und schaut gut aus. Langes warten und grübeln am Kleiderschrank fällt weg- kombinieren könnt ihr solch ein Exemplar mit wirklich allem! Lässig mit Sneakern, Trendy mit Mom-Jeans, oder klassisch mit hohen Schuhen! Der Kauf lohnt sich also! ;-)

 Kleid by Esprit

 Mom Jeans STyles

Espritkleid, klassisch mit Sonnenbrille und Stiefeletten

Espritkleid mit Sneakern und Fake Fur Jacke

 

 

Kaschmirspaziergang

 

 

Na, wie findet ihr meine Variante für eine lässigen Streetstyle Look und tragt ihr solche Kombis auch gerne?

Ein Look, der sich für die aktuellen Temperaturen wunderbar eignet.

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Inhalt und Produktvorstellungen stammen daher meiner persönlichen Überzeugung!

 

Stylegart

Vinyl-Lack trifft XXL Oversize

Lackstiefel Zara

Der Trend des Jahres lautet: Vinyl!

Asos White

 

Hallo meine Lieben! I am back!! Ich hatte in den letzten Wochen einige arbeitsrechtliche Dinge zu klären, die einfach nicht mehr gingen, da musste ich leider Abstriche machen und mein Blog durfte schlussendlich darunter leiden! Nun aber bin ich super glücklich und werde euch noch im Laufe der Wochen mehr Infos über meine neue Lebenssituation mitteilen. Heute möchte ich euch aber wieder wie gewohnt einen neuen Fashion Beitrag abliefern, so wie ihr mich eben kennt! ;-)

Also- let’s go!

Stylegart by Ramona

Vinyl-was?

Vinyl Stiefel by Zara

Ein Wort, das man in der Modewelt eigentlich kaum kennt, oder eben nicht allzu oft darüber gesprochen wird. Kennen tun wir Vinyl eben in den Bereichen der Fensterfolienherstellung, Schallplatten oder auch der Verarbeitung des bekannten Bodens mit dem Namen „PVC“. Ich will euch in diesem Artikel ganz gewiss nicht über Polyvinylchlorid, thermoplastisches Polymer und Monomer Vinylchlorid voll texten. Ihr solltet nur wissen, dass Vinyl eben zu den Kunststoffen gehört und dieses Jahr in der Modebranche ein wenig mehr „gehypt“ wird. Dem ein oder anderen widerstrebt sicherlich der Geruch, den manche Objekte, die eben aus diesem Material hergestellt werden mit sich bringt. Ich kann euch aber beruhigen, nicht JEDES Produkt riecht gleich! ;-)

lässiger Streetstyle

 

Was macht dieser Stoff mit dem Namen Vinyl den nun in der Modebranche?

Trendguide Oversize

Ganz einfach, er sieht gut aus! ;-) Dieses Jahr begegnen euch Schuhe, aber auch Jacken, Oberteile, und Taschen aus diesem Material. Das Tolle daran ist, dass dieser Kunststoff uns zum einen ein wenig an unsere geheimen Fesselspielchen im Keller erinnern, bei denen wir unser super enges „Kostüm“ aus Vinyl tragen, :-) und zum anderen das Material einen Hauch von Nostalgie versprüht! Sicherlich alles Geschmacksache und mein Look hier ist dieses mal wieder super speziell… ich möchte euch aber zeigen, dass selbst dieses Material eine Chance in unserem alltäglichen Leben haben sollte, vor allem bei unseren Wochenendausflügen in die dunkle und teils laute Welt! ;-)

Streetstyle Oversize

XXL Kettten im Trend

Puffärmelstyle 2018

 

Rote Lackstiefel treffen auf XXL Oversize Sweaterkleid!

Oversize Sweater Asos

Look by

Sweaterkleid: Asos White

Stiefel: Zara

Tasche: Mango

Schmuck: Boutique Stuttgart

Mein Look hier ist definitiv gewagt und speziell, das könnt ihr zum einen sehen und zum anderen habe ich es hier auch schon erwähnt… eben passend zu mir! ;-) Ich schrecke ja sonst nicht sooo schnell vor Fototerminen zurück… bei diesem Look, den wir übrigens Mittags im Bankenviertel in Stuttgart geshootet hatten, trafen mich aber dann doch ein paar fragwürdige Blicke von Menschen in klassischen „Streberanzügen“, oder auch Passanten, die ausnahmsweise mal aufmerksam waren! Dieses wahnsinns Sweaterkleid ist aus der letztjährigen White-Collection von Asos und zusammen mit den Puffärmeln machen sie zu einem mega Hingucker, zudem fühlt sich das Kleid beim Tragen einfach genial angenehm an. Das Teil ist zwar anders… allerdings ein toller Allrounder- heißt, dass hier wirklich fast alles dazu kombiniert werden kann- sei es eine Weste für die Taille, ein Gürtel als Abtrennung und „Figurbetoner“, lässige Boots, sportliche Sneaker oder eben diiiieeese mörder Stiefel! Und nein, ich habe diese Schuhe eben NICHT aus dem Sexshop, sondern von Zara. Die Kollektion gab es vor wenigen Monaten und die Stiefel waren super schnell ausverkauft… bisher habe ich sie aber an keiner Bloggerin/Influencerin, Passantin oder Bekannten gesehen… ich frage mich, für welchen Anlass diese tollen Schuhe denn dann wohl herhalten müssen! ;-) Auf jeden Fall findet selbst mein Mann diese Stiefel toll, obwohl er meine Outfits oftmals nur belächelt…. Männer halt! ;-) Die Stiefel sind aus dem besagten Material Vinyl und haben eben zusätzlich noch diese wahnsinns Lackoptik in einem kraftigen Rotton! Der lässige Schnitt und der super spezielle Absatz geben mir beim Tragen einfach irgendwie zusätzlich noch ein „space“ Gefühl- ich meine damit, dass die Ausführung mich irgendwie an das Weltall und Science Fiction Filmchen erinnert- komisch, was Modefreaks eben alles so in einem „einfachen“ Schuh sehen können! ;-) Um diesen Stiefeln nicht die Show zu stehlen, hatte ich voll und ganz  den Oversize- Effekt des Sweaters akzeptiert. Meine Fake-Fur Tasche, die das Rot der Schuhe wieder aufgreift und eine lässige Streetstyle- Frisur runden den Look ab, außerdem glänzt der Nagellack auf meinen Fingernägeln in einem dunklen Rot, und die XXL- Kette rettet mein nicht vorhandenes Dekolleté! ;-) Ach und falten dürfen euch hier in dem Sweaterkleid nicht stören, diese lassen sich zwar heraus bügeln, finden aber beim Tragen wieder ihren Weg zurück! ;-)

Kunststoff Stiefel by Zara

 

Fazit- Vinyl: Trend in der Modeindustrie, oder doch nur Kunststoff den keiner in dieser Welt braucht?

Ich für meinen Fall sage ganz klar: Trend! Ich finde, dass Kunststoff (ob in Lackoptik oder nicht) sich durchaus sehen lassen kann und mit ein wenig Mut auch in Form von Bekleidung, Schuhen und Taschen in unseren alltäglichen Abendstunden, in Clubs, Bars und Konzerten definitiv getragen werden kann!

 

Was sagt ihr zu meinem super speziellen Look, habt ihr vielleicht sogar auch schon solche Teile aus Vinyl zuhause im Schrank versteckt?

Vinyl Trend 2018

 

 

Jogging-Style reloaded

Trend- Jogginghose

Lösen Jogginghose und Co. nun den Streetstyle- Look ab?

Trends 2018

 

[Sponsored Post] In Kooperation mit Planet Sports stelle ich euch folgende Frage:

Lösen Jogginganzug und Co. nun den Streetstyle- Look ab?

Die diesjährige Trendansage lässt es vermuten- Jogginghosen sollten demnach von nun an auch auf den Straßen, in Clubs, und sogar beim abendlichen Dinner getragen werden! Muss das denn wirklich sein? Sollten wir diesem „Schlabberlook“ wirklich dem Abendkleid vorziehen?

Trend 2018

Trend Ja oder nein

 

Kleines Gastrobeispiel zum Thema Jogginghosentend:

Wer mich noch nicht kennt; ich arbeite seit über 15 Jahren nebenher in dieser Branche und beobachte immer mehr, dass ein „schickes“ Dinner eben nicht mehr in Zusammenhang mit einem „edlem“ Dress/Anzug steht. Das heißt leider, dass immer mehr Menschen einfach ihre Jogginghose für das kurze Abendessen anbehalten, statt dem Style von Zuhause einen anderen Touch zu verpassen, indem man diese „Sportswear“ durch eine klassische Jeans und einem Hemd ersetzt, oder sie eben anders kombiniert. Hier findet ihr übrigens einen tollen, sportlichen Look von mir! ;-)

Letztes Jahr war ein ziemlich bekanntes Cafe aus Stuttgart in aller Munde, weil an dessen Eingangstür ein Schild mit den Worten: „We say no to sweatpants“ hing! Der Gastronom schaffte es mit diesem Satz doch glatt in die Presse… seine Marketingstrategie ging hier wunderbar auf und als man ihn fragte, was das solle meinte er nur: „Ich finde es nicht gut, wenn man vom Sport direkt in ein Lokal sitzt, eben ohne sich umzuziehen oder entsprechend zu kleiden“!

Ich persönlich gebe diesem Mann gerne Recht- denn auch ich finde, dass manche fast schon „altmoderne“ Regelungen einfach aus Respekt auch eingehalten werden sollten!

Trends 2018

Trend- „Jogginghosen- Style“ auf unseren Strassen:

Der obere Abschnitt beantwortet zwar die Frage, wie ich zu diesem Trend, bzw. der Tatsache stehe, dass Jogginghose und Sweater nicht zum abendlichen Dinner getragen werden sollen, nicht aber die Tatsache, dass ich durchaus der Meinung bin, dass solche Trainingsanzüge eben DOCH einen Nutzen haben. Für unseren Sportunterricht in der Uni, den massigen Fitness Zentren und allen anderen Sportlern sind solche lässigen Hosen und deren Sweater einfach unumgänglich- auch für unser Zuhause, indem wir uns wohl fühlen und gerne mal einfach „abschalten“ wollen… eben NICHT in einer zu engen Skini- Jeans, sondern genau in solchen bequemen Kleidungsstücken, die in „Sportswear“ definitiv zu finden ist.

Stylegart

Sollte die Jogginghose nun doch einen Platz auf den öffentlichen Stassen und deren Häuser finden?

Zu eurer Überraschung sage ich nun: JA, denn ein Sweater richtig kombiniert, kann durchaus in der Kombination mit einer engen Jeggins klassisch, elegant, oder gar sexy sein, dem Oversize- Trend sei Dank! …. Eine Jogginghose mit edlen High Heels und einer schicken Bluse sieht einfach fantastisch aus! Dieser Trend gehört demnach, RICHTIG kombiniert auch auf unsere Strassen… und ich bin mir sicher, dass dann auch der Gastronom aus Stuttgart uns trotz Sweatpants in seine Wirtschaft lässt! ;-) Die passende Schuhe für euren Look findet ihr übrigens hier!

Lasst euch also gesagt sein, dass selbst eine lässige Sweatpants und ein XXL Sweater richtig kombiniert wunderbar aussehen kann- sie sich aber in alleiniger Zusammenstellung wohler im Sportunterricht und in unserem geliebten Zuhause fühlen! ;-)

 

Trends 2018

Trends 2018

 

 

Tolle Sportswear Inspirationen findet ihr übrigens bei Planet Sports!

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Planet Sports und wurde genau deshalb mit sehr viel Herzblut erstellt!

 

 

No sweatpants

 

 

XXL- Trend: Weite Hosen

Der weite Hosen Trend 2018

Oversize an unseren Beinen- der „weite Hosen“ Trend 2018!

Asos Trends

 

Herzlich willkommen zu einem wundervollen Beitrag, indem ich euch über den diesjährigen Hosen- Trend aufklären will. Von nun an könnt ihr eure super enge Skinni-Jeans gekonnt im Schrank liegen lassen, denn dieses Jahr dürfen alle unter uns aufatmen, die bequeme Hosen lieben! Stattdessen holt ihr bitte eure Buntfaltenhosen, 7/8 Highwaist Jeans, Palazzohosen Nadelstreifenhosen mit weiten Beinen und eure Schlaghosen wieder heraus! Ja, ihr habt richtig gehört… dieses Jahr geht der Trend ganz klar in die Breite. Während wir die letzten Jahre unseren XXL Oversize Pulli mit einer engen Jeggins kombiniert hatten, werden wir dieses Jahr denselben Sweater mit einer Palazzohose tragen…  einige von euch denken nun sicher; großartig- ich werde darin weder eine Taille haben, noch eine gute Figur machen! Dem kann ich euch nur zu 50% zustimmen, denn in diesem Artikel möchte ich euch zeigen, das ihr weite Hosen, zusammen mit weiten Oberteilen dennoch so kombinieren könnt, dass ihr trotz der Weite aller Teile Taille erhaltet.  ;-) Leider höre ich immer wieder, dass dieser XXL Trend Menschen mit Kurven nicht stehen soll…. das ist in meinen Augen so nicht korrekt- im Gegenteil- aufgrund der Weite könnt ihr ein paar Pfunde zu viel super verstecken und alle anderen Körperteile mit kleinen Hilfen wie Gürtel, Gürteltaschen oder auch Westen hervorheben! Außerdem möchte ich euch anhand meines Looks zeigen, dass ein weit geschnittenes Oberteil eben doch auch mit einer weit geschnittenen Hose wunderbar harmoniert! ;-)

Ihr wollt wissen wie das geht, dann…

Let’s go!

Sneaker by Ash

 

 

Wie kombiniert ihr den neuen, „weite Hosen“ Trend denn nun richtig?

Pepe Jeans und Ash

Ob ihr euch nun für eine Palazzo- oder eine Buntfaltenhose, oder eben wie in meinem Fall für eine Culotte entscheidet, steht euch frei. Buntfaltenhosen zaubern übrigens bei jeder Frau „dicke“ Oberschenkel weg! Eine Palazzohose sowieso und eine Culotte verspricht richtig kombiniert einen aufregenden, gemütlichen Style! Alle 3 Hosenarten könnt ihr mit kurzen oder auch langen und weiten Oberteilen stylen. Um die gewünschte Taille her zu zaubern, kombiniert ihr euren Pulli, oder eben das Shirt einfach mit einer Weste, oder auch gern mit einem Taillengürtel! Ich habe mich hier für eine Weste entschieden, um eben meiner weit geschnittenen Bluse eine „Form“ zu geben. Wichtig ist, dass die Weste leicht tailliert geschnitten sein sollte, ihr euren Gürtel richtig um die Taille schnürt, oder eure Gürteltasche bzw. den Gurt in eine geeignete Position setzt. Das Tolle an diesem neuen Trend ist einfach die Tatsache, dass ihr kleine, böse „Fettpölsterchen“ einfach wegzaubern könnt. Ein weiterer Grund den aktuellen Trend zu lieben ist die Tatsache, dass die Hosen einfach super bequem sind. Im Alltag, als auch abends gibt es kein (un)auffälliges zupfen oder hochziehen einer leicht zu engen Jeggins mehr! ;-) Ich für meinen Fall habe mich aber bewusst an eine Weste heran gewagt, die eben nicht auf den ersten Blick tailliert ist, um euch zu zeigen, dass weit mit weit eben auch wunderbar zusammen harmoniert- einzig allein die verschiedenen Abstufungen zwischen den einzelnen Teile verraten hier meine „Figur“. Wenn ihr euch also für „weit oben“ und „weit unten“ entscheiden solltet, dann lasst euch gesagt sein, dass ein Lagenlook hier Abhilfe schaffen kann und eurer Figur schmeicheln wird! ;-)

Was für Schuhe eignen sich denn nun für solche „weiten Hosen“?

Colotte Style by Stylegart

Zur einer klassischen Buntfaltenhose empfehle ich euch spitze Pumps, die unter der Hose leicht heraus schauen, wer nicht so gerne Absatz trägt, der weicht einfach auf einen spitzen Loafer oder Blücherschuh aus. Eine super weite Palazzohose verträgt wunderbar Keilabsätze und offene Sandalen mit Plateaubesatz. Bei Culottes hingegen könnt ihr nahezu alle Schuhe kombinieren, egal ob hoch, flach, rund, spitz, offen oder geschlossen. Egal, ob ihr einen sportlichen Look mit Sneakern oder Chucks wählt, ob ihr einen Business Look mit Pumps, oder eine flache, sommerliche Sandalette wählt. Hier könnt ihr so gut wie nichts falsch machen. Wichtig ist nur, dass der Schuh insgesamt zum Look passen sollte!

 

Was für Jacken eignen sich für weit geschnittene Hosen?

XXL Oversize

Bei allen 3 Hosenarten eignen sich hervorragend Lederjacken, Jeansjacken, Pilotenjacken, Blazer….  kurz gesagt einfach alle Jacken, die euch bis zur Hüfte gehen- am besten noch einen taillierten Schnitt haben, somit aufregend wirken und euch wiederum eine Taille zaubern. Wer sich traut, der kann auch gerne zu einem Trenchcoat, einen Mantel mit Bindegürtel und für die ganz mutigen; Blouson-, oder Bomberjacken kombinieren. Hier solltet ihr aber in Betracht ziehen, dass diese Jacken keine Taille zaubern und euch das schlussendlich einfach gefallen sollte- eben genau wie mein Look! ;-)

 

Was für Taschen eignen sich für weit geschnittene Hosen?

Culotte Style by Stylegart

Look by:

Sneaker: Ash

Culotte: Asos

Bluse: H&M Studio 2016

Weste: Pepe Jeans

Tasche: Boutique Stuttgart

 

Abgesehen davon, dass Gürteltaschen hier zum einen das Problem mit der Taille lösen, verspricht diese auch noch Stauraum für Handy und Co. Für einen lässigen Style wie in meinem Fall eignen sich hervorragend Umhängetaschen. Für den Business Look mit Pumps würde ich eine Henkeltasche in Betracht ziehen, für das Abendessen mit IHM eine Clutch und für den Shopping Trip mit der besten Freundin einen großen XXL Shopper, eben passend zur Hose! ;-)

 

 

 

Stylegart by Ramona

 

 

Na habe ich euch überzeugt diesen Hosen eine Chance zu geben?

[Affiliate Link]

Hier erhalte ich eine kleine Provision, wenn ihr die Artikel direkt über das Produkt durch einen Klick darauf shoppt- für euch ist es aber der gleiche Preis, wie wenn ihr den Onlinestore über Google findet und dort kauft! ;-)

 

 

Wie gefällt euch mein Look? Habt ihr schon Buntfaltenhose und Co. im Schrank?

 

Stylegart by Ramona

 

 

Pantone Farbe 2018

Ultra Violet

Ultra Violet- richtig kombinieren!

Sportlicher Look mit Puma

 

Sorry, für die Verspätung!;-)

Ein Tag später als ich sonst blogge möchte ich euch nun einige Infos über die Trendfarbe 2018 verraten. Ein kräftiges Lila mit dem Namen „Ultra Violet“ wird sich dieses Jahr durch die Modewelt ziehen! Ein fast schon dramatischer Ton, der Einfallsreichtum, Originalität und visionäres Denken ausdrücken soll.  Letztes Jahr sahen wir aus, (wenn es nach der Pantone Farbe 2017 gehen sollte) wie ein unglücklich verzauberter Frosch! ;-) Ein meiner Meinung nach viel zu greller Grünton mit dem Namen „Greenery“ schlängelte sich durch die Modewelt.

Gott sei Dank gibt es auch noch wärmere und dunklere Tonvarianten von Greenery, die für Mann/Frau dann auch gerne in der „Realität“ tragbar war!

Dieses Jahr finde ich persönlich, dass sich die Trendfarbe Ultra Violet durchaus sehen lassen kann….

wie ihr diese richtig kombiniert und welcher Haarfarbe welche Kombinationen stehen… das alles und noch viel mehr erfahrt ihr nun in diesem Artikel!

Los geht’s!

Ultra Violet Look by Stylegart

 

Mit welchen anderen Tönen lässt sich Ultra Violet noch kombinieren?

Ultra Violet mit Grautönen

 

Ihr würdet es kaum glauben, aber dieser Farbton ist aufgrund seiner Intensität super vielfältig einsetzbar. Die Anmutung diesbezüglich ändert sich je nach Kombination und Material. In einer Zusammenstellung mit den angesagten Metallic-, und Gelbtönen wirkt Ultra Violet fast schon glamorous. Hier solltet ihr aber auf eine dezente, vor allem natürlich Haarfarbe achten. Meine Wenigkeit würde mit dieser Kombination allenfalls zur Faschingsfeier aufkreuzen! ;-) Wem das nun zu viel Farbe ist, der kann gerne nach helleren Tönen, wie Cappuccino, Nude oder auch einem hellen Braunton greifen. Mit dieser Kombination wirkt das kräftige Lila meiner Meinung nach fast schon etwas elegant! Was auch wunderbar geht, ist die Kombination der Einfarbigkeit, wie zum Beispiel ein frühlingshafter Lavendelton, oder auch gerne die „Fuchsia“ Variante! Materialtechnisch entfaltet ihr mit einem Ultra Violet Samtkleid eine fast schon mystische Dramatik in eurer Abendgarderobe.  Selbst in der Freizeit-, und Sportbekleidung hat dieser Ton eine unerwartete Modernität. Natürlich seit ihr immer auf der sicheren Seite, wenn ihr die Trendfarbe diesen Jahres klassisch mit Schwarz oder Weiß kombiniert. Ich für meinen Geschmack finde aber, dass diese Zusammenstellung irgendwie ein wenig „hart“ wirkt! ;-) Daher passt wunderbar die Abwandlung Grau dazu!

 

 

Welche Haarfarbe passt denn nun zu diesem kräftigen Lilaton?

Ultra Violet richtig kombinieren

 

Haarfarbe Kupfer: Kombiniert hier sanfte und weiche Töne wie Grau, Creme, Beige, Hellbraun.

Haarfarbe Braun: Kombiniert hier einen warmen Grünton, Geld-, und Goldtöne, auch Braun und Nude gehen wunderbar.

Haarfarbe Blond: Auch hier könnt ihr Goldtöne, Gelb-, und Grüntöne verwenden. Nude, Beige und Braun gehen auch!

Haarfarbe Schwarz: Kombiniert hier dunkle Grautöne, Schwarz und Weiß mit der Trendfarbe! Ein kräftiges Grün kann ich mir auch gut vorstellen.

 

Tipp: Wer sich dennoch nicht sicher ist, der kann Ultra Violet, egal zu welcher Haarfarbe ganz einfach „einfarbig“- das heißt mit derselben Farbpalette kombinieren. Das kann ein Fliederton, ein helleres oder dunkleres Lila sein! ;-)

 

Mein Look und meine Farbwahl um Ultra Violet richtg in Szene zu setzen ist ganz klar: GREY!

Lila richtig kombinieren

Transparenter Look

Pume meets zalando

Look by

Sneaker: Boutique in Biarritz

Maxirock: Puma (aktuelle Kollektion)

Cropped Pullover: Topshop (aktuelle Kollektion)

Spitzenbluse: H&M by Erdem

Gürteltasche: Eastpak (aktuelle Kollektion)

 

Ich habe mich für ein fast schon warmes Grau entschieden. Ein leicht dezenter Ton, der meiner Haarfarbe zum einen nicht die Show stiehlt, und zum anderen sie nicht zu sehr unterstützt… denn ich möchte hier die Trendfarbe in Szene setzen. Die sportiche Version aus einem halb durchsichtigen Volantrock von Puma kombiniere ich hier mit einem super flauschig weichen „cropped“ Pullover in einem sanften „grey“. Die beabsichtigte Überlänge der Ärmel, zusammen mit meinen sportlichen Sneakern und deren Pailletten runden den Look ab. Unter diesem Pullover trage ich ein elegantes Spitzentop… um hier einen tollen Stilbruch zu erhalten. Um dem Ganzen dann noch eine weitere sportliche Note zu verpassen, entschied ich mich für eine Gürteltasche! Dieses Jahr übrigens mega angesagt! Ich persönlich freue mich sehr darüber, denn solche praktischen Taschen, die zudem auch noch stylisch aussehen, machen einfach etwas her! Da wir uns ja noch in der Winterjahreszeit befinden trage ich unter dem Maxirock eine mattierte Strumpfhose in einem dunklen Grau. Um den schwarzen „Glitter“ meiner Schuhe noch einmal aufzugreifen, kam mir der schwarze Gürtel an der Tasche übrigens wie gerufen! Solche kleinen Farbdetails liebe ich und machen einen Look IMMER harmonischer! ;-)

 

Warum ist denn nun gerade Ultra Violet die Trendfarbe für das Jahr 2018?

Ultra Violet

Erfindungsreichtum, Kreativität und Vorstellungskraft, das alles verbindet dieser Farbton und dies passt einfach hervorragend in unsere aktuelle Zeit. Ultra Violet soll unseren Horizont erweitern um deren Möglichkeiten reflektieren, spirituell uns weiter bringen und unsere künstliche Ader unterstützen.

 

 

 

 

Was sagt ihr zur Trendfarbe von diesem Jahr?

Und gefällt euch meine Umsetzung?

Ultra Violet

 

 

 

 

 

 

Winterwonderland- Fake Fur Stulpen

Fake Fur Handstulpen

Winter- Accessoires richtig kombinieren!

Stulpen an den Armen

 

Ihr Lieben, da ihr euch bei der ersten Abstimmung zwischen einem Schleifenlook und den Winter- Accessoires auf Instagram nicht entscheiden konntet und das Ergebnis knapp war, dachte ich mir…. ich stelle euch einfach auch noch alleine einen Look für den zweiten Sieger: Winter- Accessoires vor. ;-) Hier in Stuttgart ist zwar leider nicht wirklich richtig Winter, aber in anderen Teilen von Deutschland und der Schweiz ist die weiße Pracht ja da! ;-)

Wer noch keine Info über mein Tun hat: Ich präsentiere seit Januar 2018 in meiner neuen Rubrik Mottosyles immer einen Look, zusammen mit anderen Fashionbloggerinnen, den meine lieben Leser vorab in meiner Instagram Story abstimmen können. Zwischen 4 Mottos dürft ihr entscheiden, welchen Style wir umsetzen sollen und dann hier auf Stylegart abstimmen, wer von uns denn nun dieses Motto am besten umgesetzt hat…. das Thema Winter- Accessoires hat euch also auch brennend interessiert, daher kriegt ihr nun einen Look von mir… ;-)

 

 

Fake Fur Stulpen und ihre Kombinationsmöglichkeiten:

Winteraccessoires

Close Up Stylegart

Tasche Lui Jo

Ich liiiieeeebbbee sie!! Sicher ein eigensinniges Winter- Accessoires: Stulpen an den Armen, aber dennoch super stylisch. Solche Teile aus unechtem Fell sind einfach zu kombinieren und sehen immer aufregend aus. Wichtig ist, dass ihr die Farben aus den Stulpen in euren Look mit integriert, damit der Farbverlauf passt. Kombinieren könnt ihr diese dann mit allen Jacken, egal ob ihr euch für einen Trenchcoat, einen Wollmantel wie in meinem Fall, oder auch für eine Daunenjacke entscheiden solltet. Dieses Accessoires passt wirklich zu allen Materialien. Auch könnt ihr die Stulpen mit einem anderen Fake Fur Teil, wie zum Beispiel einer Weste tragen… wer etwas mutiger ist, der wagt die Kombination mit einem Sweater ohne Jacke oder gar einem T-Shirt. Generell kann ich mir dieses Accessoire auch super im Frühling vorstellen, wenn die Temperaturen eben noch nicht so warm sind, aber die Sonne bereits versucht einen zweistelligen Wert zu knacken! ;-) Ob ihr diese Stulpenvariante dann in einen sportlichen Look mit Sweater, Jeggins und Sneakern kombiniert, oder eher einen Mantel, Pumps und eine Schluppenbluse dazu tragen wollt, steht euch frei. Dieses Accessoires an den Armen ist demnach sehr kreativ einsetzbar und macht zudem auch noch etwas her! ;-) Außerdem könnt ihr die Stulpen natürlich auch an den Füßen tragen! ;-)

 

Mein Look zum Thema Fake Fur Stulpen:

XXL Volantschaal

Mango und Falke

Fake Fur Stulpen

Accessoires richig kombinieren

 

Ich habe mich für den klassischen Wollmantel in einem Beigeton entschieden, um zum einen den Farbton der Stulpen in meinen Look zu integrieren und zum anderen eine Verbindung zu meiner Tasche und zu meinen Schuhen zu schaffen. Ein Trench ähnlicher Mantel ohne Fütterung, der eine tolle Taille aufgrund seines Bindegürtel’s schafft. Dazu kombiniere ich eine graue Strumpfhose und Stiefeletten mit einem Schlangen- Animalprint. Auch den Grauton habe ich bewusst gewählt, da dieser sich zum einen auf der Tasche, als auch auf den Schuhen befindet. Ein insgesamt eher schicker Style, den ich mit einem XXL Schal mit einer leichten Volantstruktur abrunde.

 

Stiefeletten Animalprint Mango

Look by

Stiefel: Mango- aktuelle Kollektion

Strumphose: Falke, aktuelle Kollektion

Mantel: Mango

Fake Fur Stulpen: Mango- aktuelle Kollekton

Tasche: Liu- Jo

Schaal: Zara

 

Na, wie findet ihr diesen Style? Welche Accessoires für den Winter habt ihr denn so in eurem Schrank?

 

Kleine Änderung auf Stylegart:

Was steckt hinter dem Beruf

 

Sicherlich ist euch nicht entgangen, dass dieser Artikel  kürzer ist als sonst. Ich möchte dieses Jahr meine Artikel ein wenig kompakter gestalten, damit ich mehr Zeit in die Vermarktung investieren kann… damit ihr das besser versteht, lasse ich doch jetzt einfach mal die Hosen herunter und erzähle euch, wieviel Zeit denn ein Blogger wirklich investieren muss! ;-)

 

Blogger sein: Ein 24 Stunden Job- 7 Tage in der Woche:

Handyarbeit Blogger

 

Vorab sei gesagt, dass ich diesen „Zweitjob“ viel mehr liebe als meinen „ersten“! Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass dieser derweilen wohl halbwegs anerkannte „Beruf“ ein Fulltime- Job ist. Damit du als Blogger überhaupt wahrgenommen wirst, solltest du 2-3 mal die Woche mindestens einen Artikel veröffentlichen. Mit Recherche, Bildbearbeitung und dem Schreiben sitzt man dann schon einmal 4-6 Stunden an einem Artikel, da hast du aber noch nicht die Zeit des Shootings mit drin! ;-)  Wenn dein Artikel dann fertig ist, bindest du die Bilder mit ein, solltest deine Keywörter und SEO nicht vergessen, deinen Abonennten einen Newsletter schicken und lässt dann noch im besten Fall eine Rechtschreibkorrektur darüber laufen. Nach diesen vergangenen 6 Stunden veröffentlichst du dann deinen Artikel. Nun denken sicher einige von euch, ja das wars dann…nein weit gefehlt! Jetzt kommt die Vermarktung deines Artikels, der Hauptteil deiner Arbeit und dieser frisst deine 7 Tage in der Woche! Um möglichst viele Seitenaufrufe zu erreichen, solltest du deinen Artikel in so vielen Social Media Kanälen promoten wie nur möglich…. angefangen von Twitter bis hin zu Google Plus, Facebook und natürlich Instagram. In Facebook solltest du am bestem mit einem „Timer“ arbeiten, der deine Beiträge dann immer regelmäßig bloggt, die ganzen Facebookgruppen sind ungemein wichtig,- hier kannst du übrigens nicht mit dem Timer arbeiten, sondern musst selbstständig die Beiträge hochladen, damit du eben auch Feedback zu deinem Artikel erhälst, denn ein Artikel OHNE Kommentare ist ein „schlechter“ Artikel. ;-) Soweit so gut, dann ist Twitter und Google Plus an der Reihe, dort solltest du auch mindestens 1 mal pro Tag deine Artikel bloggen…. ahhh und ich habe die Plattform Pinterest ganz vergessen! Ein kurzes Beispiel dazu: Hier solltest du am besten eine Fotocollage erstellen, die gewisse Anforderungen erfüllen mag. Natürlich nur im Hochformat und der Text darunter darf auch nicht fehlen, außerdem solltest du andere Bilder in deinen Pinnwänden haben… 80 Pins am Tag wären vorteilhaft! Ich habe diese Plattform 4 Wochen schleifen lassen, generell waren meine Aufrufe hier immer ganz gut- 30.000 im Monat! Nach 4 Wochen Pause hatte ich sage und schreibe 0 Aufrufe!

Stylegart by Ramona

Kommen wir nun zur schlimmsten Plattform: INSTAGRAM! Hier solltest du TÄGLICH mindestens 2 Bilder hochladen, am besten 24 Stunden einfach alle Bilder liken und vielen anderen folgen, in der Hoffnung, dass du 10 Follower und ein paar mehr likes erhälst. Außerdem sollte dein Feed am besten einen Farbverlauf haben und die Bilder hochgradig professionell aussehen! Nach einer 7 tägigen Pause, in der ich wohlbemerkt nur einmal täglich ein Bild hochgeladen habe, hat mich über 100 Follower gekostet und eine Rückstufung im Algorythmus, das 50% weniger Likes die Folge waren! Ahhh und dann ist da noch die Instastory… ein kurzes Video zum letzten Motto veröffentlichen, die Hastags nicht vergessen und am besten täglich über Gott und die Welt sprechen…. uiii, nun sind doch glatt schon 3 Tage vorbei… jetzt schnell ein Thema für deinen nächsten Artikel überlegen, am besten ein Video für Youtube drehen, shooten und dann „nebenher“ deinen Hauptjob erledigen und natürlich die jetzt schon „veralteten“ Artikel wieder auf den Plattformen promoten. Nebenher solltest du Kooperationsanfragen an Agenturen und Firmen verschicken, deine Freunde sehen, Sport machen, Essen und Schlafen! ;-)

 

Blogger sein- ein Beruf ohne Freizeit- aber eine Beruf der Spaß macht und indem du dich selbst verwirklichen kannst! ;-)

 

Logo Winterwonderland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Modetrends 2018

Stylegart by Ramona

Die „Must Have’s“ für diese Saison!

Trends 2018

 

Stylegart ist zurück und begrüßt das Jahr 2018 gleich mit den wichtigsten News für diese Saison! Was sind die Trends in der Modeszene für dieses Jahr und vor allem… wie style ich die neuen Teile denn überhaupt richtig? Das alles und noch vieles mehr möchte ich euch heute in diesem Artikel in Kooperation mit Fashion ID vorstellen. Wie wir alle ja bekanntlich wissen, kommen und gehen Trends in  regelmäßigen Abständen. Einige wenige wie zum Beispiel das Thema Denim bleiben uns Jahr für Jahr treu, andere modische Statements wie die Schlaghose verschwinden und kommen dann ein paar Jahre später etwas „neu interpretiert“ wieder zurück. Ich kann euch hierzu nur einen Rat geben: Behaltet die teuren Teile eurer Eltern oder gar Großmütter…. denn Trends werden nie wirklich neu erfunden, sie kommen lediglich dem Zeitalter angepasst wieder! Daher lohnt es sich alte „Vintagebekleidung“ im Keller zu verstauen und auf das große Wiedersehen zu warten! Auch in diesem Jahr findet ihr einige Trends aus den 80er und 90er Jahren neu interpretiert und eben „nur“ anders zusammengestellt/zusammengenäht!

Den seien wir doch einmal ehrlich…. so viele wirklich „neue- noch nie dagewesene Trends“ gibt es kaum mehr zu erfinden. Die Modebranche wird daher immer wieder in die Vergangenheit zurück reisen, um Bekleidung, Schuhe und die ganzen Accessoires drum herum zurück in die Zukunft zu bringen um diese dann unserer aktuellen Zeitepoche anzupassen! ;-)

Schauen wir uns doch jetzt ganz einfach die „Must Have’s“ für diese Saison 2018 an…

Let’s go!

 

Der „weite Hosen“ Trend 2018:

Trends 2018

Cuolttes machten letzten Herbst uns schon neugierig auf mehr. Dieses Jahr wird es jetzt noch um einiges weiter und breiter! Wir sagen:  „Bye bye Skinny Jeans… hello wide legs!“ Umso weiter eure Hose dieses Jahr ist, umso trendiger seit ihr. Ich persönlich freue mich  über diesen Trend sehr…. und wer nun denkt die „Baggypants“ Zeiten kommen zurück- der irrt. Gerade geschnittene weite Hosen, gerne auch mit einer Buntfalte versehen, oder aber die angesagte Culotte ein wenig weiter geschnitten. Kombinieren könnt ihr diese tollen Hosen dann wunderbar mit einem engen Printshirt und Sneakern, oder aber auch Pumps und eine klassische Bluse dazu tragen. Auch eignen sich hier wunderbar Oversizes- Sweater!

XXL Oversize- reloaded 2018:

Treends 2018

Oversize geht noch eine Stufe weiter, letztes Jahr und auch bereits im Jahr darvor wurde die Mode irgendwie immer „weiter“. Es war nun kein Problem mehr, ein Bekleidungsstück mehrere Nummern größer zu tragen, nein- diese wurden an sich schon von der Modeindustrie einfach weiter geschneidert. Ich persönlich liebe diesen Trend! Für viele andere ist dieser Stil aber leider immer noch ein wenig fraglich. In meinem Augen völlig unverständlich, denn man möchte als Frau sich doch nicht immer in eine viel zu enge Jeggins stecken! ;-)  Dieses Jahr dürfen sich nun alle NICHT- Fans gruseln, denn es wird nicht nur weiter an Bein und Hüfte- nein, es wird auch noch länger und größer! XXL Sweater der Extraklasse, als auch Sweatkleider in Überlänge, ohne jegliche Taile! Love it! :-)

 

Lack und Plastik für die Modewelt 2018:

Trends 2018

Ja, ihr habt richtig gehört, dieses Jahr darf es auch gerne mal ein Mini aus Plastik oder ein auffällig roter Lackstiefel sein. Kunststoff, Lackleder- und Schmuck hauptsächlich aus Acrylglas werden diesen Frühling einige von uns lieben! Ich verspreche es! ;-)

 

Streifen regieren das Jahr 2018:

Trends 2018

Letzten Herbst auch schon da, und doch eigentlich immer trend- Streifen! Sei es nun in großer Blockvariante oder doch als ganz schlanke Linie. Dieser Trend wird immer aktuell sein… in meinen Augen ein sogenannter „Anpassungstrend!“ Hier seid ihr einfach immer „safe“ und ja: Streifen stehen in der richtigen Kombination und auf die Figur abgestimmt jeder Frau! :-)

 

Prints auf Shirts und Co. sagen ja zu 2018:

Trends 2018

Bereits letztes Jahr ein großes Thema, Printaufdrücke in allen Formen und Buchstaben. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich mit vielen Sprüchen einfach nicht anfreunden kann. Für mich ein leicht kitschiger Trend, der gerne auch wieder verschwinden kann! ;-)

 

Transparenz ist das neue „sexy“ in 2018:

Trends 2018

2018 ein ganz großes Thema! Durchsichtige Mode in Form von Kleidern, Hosen und Shirts. Auch gerne mit Plastik und Lackleder kombiniert. Wieder nicht für jedermann….ich jedoch freue mich schon darauf! ;-)

 

Schlitze und hauchdünne Trägertops in jeglicher Form erobern das Jahr 2018:

Trends 2018

Schlitze findet ihr ab sofort nicht mehr nur auf den Red-Carpet Veranstaltungen…. von nun an verleihen sie unserer alltäglichen Mode an Hosenbeinen, Röcken und Shirts das gewisse Etwas. Ein toller Trend und wer seine Spaghettiträger- Tops aus seinem Kleiderschrank verbannt hat, der wird es in dieser Saison bereuen. Die 90er sind zurück! ;-)

Verzierte Schuhe sagen Hallo zum Jahr 2018:

Trends 2018

Ob Stecker, Perlen, Schleifen, auffällige Schnallen oder auch Prints auf Absätzen. Der Schuhtrend für dieses Jahr wird auffällig und kreativ!

 

Hosenanzüge feiern das Jahr 2018!

Trends 2018

Und ich feier definitiv mit! Ein wunderbarer Trend, der eben nicht nur Männern gut steht. Ein aufregender Hosenanzug mit einer Schluppenbluse und einem engen Blazer mit Pumps kombiniert- so stelle ich mir die Businessfrau von heute vor! Auch hier gilt wieder die Regel: Anpassungstrend- wie mein Beispiel mit einer Culotte- Variante sehr schön zeigt! ;-)

 

Layering auch 2018:

Trends 2017

Pulli über Hemd und Kleid über Hose!?? Der Lagenlook war auch schon immer ein wenig da- ein wunderbar praktischer Trend, den ihr super leicht umsetzen könnt, indem ihr einfach mehrere Bekleidungstücke übereinander anzieht- das kann Beispielsweise das Trägerkleid aus dem letzten Sommer sein, dazu kombiniert ihr unter den Trägern ganz einfach einen super engen Rolli und fertig ist euer Layering Style! Auch in Kombination mit Oversizeteilen aktuell super oft gesehen! ;-)

 

Der Trenchcoat feiert auch im Jahr 2018 richtig weiter:

Trends 2018

Auch hier wieder ein „Anpassungstrend“! Ein Trenchcoat sollte meiner Meinung nach wirklich jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben. Der klassische Mantel zaubert eine phänomenale Figur und vor allem Taille und ich persönlich finde ihn daher auch irgendwie sexy. Männer mögen diesen Mantel übrigens selbst auch gerne tragen! Dieses Jahr feiert der Trench sein Comeback und wurde eben an unsere „Zeit“ angebpasst. Ob mit Schlitzen, Oversize, doppellagig oder auch im Cutout Stil, es gibt wundervolle Exemplare! ;-)

 

90er Jahre Comeback- die Jogginghose erobert 2018 wieder die Laufstege:

Trends 2018

Und leider auch unsere Bürgersteige! ;-) Ihr dürft mich jetzt nicht falsch verstehen, aber das Comeback feiere ich aus einem bestimmten Grund nicht so gerne: Ich denke, dass viele unter uns solch eine Hose einfach nicht richtig kombinieren können… die Folge ist dann die Kombination aus Jogginghose und Sweater von Zuhause auf den Strassen und an öffentlichen Orten. Ich bin der Meinung, dass solche Sportanzüge oder besser Sportbekleidung eben ins Fitnessstudio oder auf Sportplätze gehören. Die aktuellen Modelle, (von Ballonseide bis Blümchenmuster) die ich mir bereits angeschaut habe, können sich aber dennoch sehen lassen und ich wage zu behaupten, dass einige von uns dann doch richtig zusammen stellen können, um diesem Comeback und eben dann dem Gesamtlook eine Chance zu geben! ;-)

Blumenprints- das Florale fiebert auch in 2018:

Trends 2018

Ich liebe diesen romatischen Style. Blumen zaubern einfach immer ein wundervolles Bild und Feeling. Dieses Jahr auch nicht weg zu denken, auf Kleidern, Hosen, Röcken und Shirts findet ihr auch 2018 verschiedene Blüten und Bäume! Jede Frau, die gerne für einenTag wenigstens ein bisschen „Mädchen“ sein will, ohne gleich in ganz rosa bekleidet sein zu müssen, sollte mindestens 1 florales Bekleidungsstück zuhause haben! ;-)

 

Social forcast: Socken in offenen Sandalen und Sneakern- der Trend für 2018!

Trends 2018

Ja, so ist es. Ich habe euch letzten Frühling bereits über diesen Trend berichtet. Socken in Sandalen zu tragen hat nun wirklich nichts mehr mit Komfort oder Nutzen zu tun. Stylisch gesehen, ist es eben einfach eine Art mit Mode umzugehen! Ich persönlich liebe einen slochen „Fauxpas“!

 

Jedes Jahr gibt es übrigens eine sogenannte „Pantone- Trendfarbe“ Dieses Jahr dürfen sich alle freuen, die auf den Ton Lila stehen. Ultra-Violet ist die Trendfarbe des Jahres 2018. Wie ihr diese richtig kombiniert, erfahrt ihr schon ganz bald, bis dahin könnt ihr aber auf der Plattform Fashion ID den Farbton bewundern und euch mit den neuesten Trends anfreunden. Tolle Styling Ideen und eine super Auswahl für die verschiedenste Bekleidungsstücke.

 

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Plattform Fashion ID und wurde mit sehr viel Herzblut erstellt!

 

Was sagt ihr denn zu den Trends für dieses Jahr? Könnt ihr euch mit einem so gar nicht anfreunden? Und wie findet ihr die aktuelle Trendfarbe Ultra Violet?

Ich freue mich sehr über ein Feedback!

 

Jahresrückblick 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Catching Black Fri-yay!

Rabatte sichern

-Rabatte und Aktionen ohne Ende-

Black Friday Rabatte

 

Wer von euch braucht denn noch Weihnachtsgeschenke- entweder für euch selbst oder für eure lieben und möchte dabei sparen!??? Sicherlich weit über 80% von euch, nicht wahr? :-)

In diesem Artikel verrate ich vor allem euch, meinen treuen Lesern die Schnäppchen der Saison und Liste euch die Marken und Stores auf, die teilweise aktuell- vor allem übermorgen sagenhafte Rabatte anbieten, aber woher kommt den eigentlich diese Aktion????

 

Black Friday- was ist das überhaupt?

Ganz einfach, dieser „Schwarze Freitag“ wird in den Vereinigten Staaten und auch in Kanada nach dem „Thanksgiving“ Donnerstag gefeiert. Da dieser Tag immer auf den 4. Donnerstag im November fällt, gilt der Freitag direkt im Anschluss dann als sogenannter „Schwarzer Freitag“ – der als Start für ein sorgenfreies Familienwochenende gilt und vor allem auch die Weihnachtseinkaufsaison beginnen lassen soll! Aber warum gerade ein „schwarzer“, also dunkler Freitag?? Hier gibt es einige Theorien… eine davon soll heißen, dass die vielen Menschenmassen auf den Straßen vor den Einkaufszentren als eine einzige „schwarze“ Masse erscheinen werden- eine andere ist, dass der Einzelhandel aufgrund der vielen kauffreudigen Menschen aus den sogenannten „roten“ Zahlen herauskommt und von nun an „schwarze“ Zahlen schreibt!

Aber was ist denn überhaupt dieser Donnerstag- Thanksgiving?

Immer der 4.Donnerstag im November ist in den Vereinigten Staaten ein Feiertag: Ein Tag, an dem ein sogenanntes Erntedankfest gefeiert wird. Wir übersetzen das Wort „Thanksgiving“ übrigens mit dem Wort „Danksagung“. In den USA, als auch in Kanada ist dieser gesetzliche Feiertag das wichtigste Jahresfest, dass zwingend mit der ganzen Familie gefeiert wird- Hauptakteur ist hier eine große Mahlzeit und der darauffolgende „Black Friday“- bei dem die ganzen Einzelhändler dann Rabatte anbieten um damit den Startschuss für die großen Weihnachtseinkäufe geben. Mittlerweile wissen wir alle, dass die Amerikaner super viel wert auf weihnachtliche- teils auch kitschige Dekorationen und Geschenke legen.

Black Friday 2017

Nun schwappt diese „Kultur“- genau wie „Halloween“ auch zu uns herüber und der Einzelhandel fängt nun auch hier an, an diesem Freitag Rabatte zu gewähren! :-) Ihr müsst also übermorgen schnell sein, denn einige Marken bieten nur ganz kurz sogenannte „Sparcodes“ an- andere hingegen nehmen den darauffolgenden Samstag- und online teilweise auch noch den Sonntag mit!

 

Hier kommen nun die wichtigsten Stores, mit den genauen Zeiten für eure persönlichen Rabatte am Black Friday 2017:

Rabatte sichern

 

 

 

Asos (23.11.2017, 7:00 Uhr – 28.11.2017, 8:00 Uhr)
20% Rabatt auf alles
Gutscheincode: win20
Boden (21.11.2017 – 27.11.2017):
30% Rabatt + versandkostenfreie Lieferung auf gesamtes Sortiment, außer Icon Range und bereits reduzierte Artikel wie auf der Seite ausgeschrieben
Comma (24.11.2017 – 25.11.2017):
20% Rabatt auf das gesamte Sortiment in Store und Onlineshop; nicht kombinierbar
Gutscheincode: SUPERDAY
Conleys (24.11.2017 – 26.11.2017)
Bis zu 20% Rabatt am 24.11.2017,
Bis zu 15% Rabatt am 25.11.2017,
Bis zu 10% Rabatt am 26.11.2017
auf ausgewählte Marken
Design Bestseller (24.11.2017 – 27.11.2017):
10% Rabatt auf das gesamte Sortiment
Gutscheincode: DBSBLACKF17
dress-for-less (15.11.2017 – 27.11.2017)
50% Rabatt vom 15.11.2017-16.11.2017
20% Rabatt extra vom 20.11.2017-26.11.2017
50-80% Rabatt am Cyber Monday 27.11.2017
Escada (24.11.2017):
20% Rabatt auf die Pre Fall-Kollektion 2017 sowie die Fall/Winter-Kollektion 2017/2018 in allen Escada Stores in D, A, CH; Gilt nicht für die Ressort 2018-Kollektion
Esprit (20.11.2017 – 26.11.2017)
20% Rabatt auf eine kurzfristig festgelegte Produktkategorie; Deals gelten sowohl online, als auch in allen Esprit-Filialen. Weitere Specials werden am 23.11.2017 per Newsletter an Esprit FRIENDS (Kundenkarteninhaber) gesendet
Fraas (24.11.2017 – 27.11.2017):
20% Rabatt online sowie in den Flagshipstores in Berlin und Dresden
heine (24.11.2017):
24% Rabatt auf alles.
Gutscheincode: 10414
orsay (24.11.2017 – 26.11.2017):
20% Rabatt auf gesamtes Sortiment, außer New Collection, Special Prices & Geschenkkarten
Gutscheincode: 90008
OUI (24.11.2017 – 27.11.2017)
25% Rabatt auf alles
Poi Lei (23.11.2017 – 26-11.2017):
20% Rabatt auf das gesamte Sortiment im Onlineshop
Gutscheinccode: 20%blacksale_td
SET (24.11.2017 – 27.11.2017)
Bis zu 25% Rabatt auf alles
Tamaris (24.11.2017 und 25.11.2017):
25% Rabatt auf ausgewählte Artikel. Dieser Rabatt greift auch auf Artikel der Kategorie, die bereits reduziert waren
 

Asos (Bis zum 28.11.2017, 8:00 Uhr)
20% Rabatt auf alles
Gutscheincode: win20
AVEDA
Am 24.11.2017 20% Rabatt auf jede Bestellung
Am 27.11.2017 20% Rabatt auf jede Bestellung
BOBBI BROWN (24.11.2017 – 26.11.2017):
20% Rabatt auf das Gesamtes Sortiment
Gutscheincode: BlackBB17
Boden (Bis zum 27.11.2017):
30% Rabatt + versandkostenfreie Lieferung auf gesamtes Sortiment, außer Icon Range und bereits reduzierte Artikel wie auf der Seite ausgeschrieben
breuninger (Laufzeit: 24.11.2017 – 26.11.2017)
30% Rabatt nur auf die Black Weekend Kategorie
Gutscheincode: WEEKEND17
Gültig bis zum 26.11.2017 auf ausgewählte Artikel. Nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar. Eine Rückvergütung auf bereits getätigte Einkäufe ist nicht möglich.
Comma (24.11.2017 – 25.11.2017):
20% Rabatt auf das gesamte Sortiment in Store und Onlineshop; nicht kombinierbar
Gutscheincode: SUPERDAY
Conleys (24.11.2017 – 26.11.2017)
Am 24.11.2017 bis zu 20% Rabatt
Am 25.11.2017 bis zu 15% Rabatt
Am 26.11.2017 bis zu 10% Rabatt
auf ausgewählte Marken
CLINIQUE (24.11.2017 – 26.11.2017)
20% Rabatt auf alles Mindestbestellwert 60 €
Code: FRIDAYSALE 
Design Bestseller (24.11.2017 – 27.11.2017):
10% Rabatt auf das gesamte Sortiment
Gutscheincode: DBSBLACKF17
Douglas (24.11.2017):
20% Rabatt auf alles
dress-for-less (Bis zum 27.11.2017)
Bis 26.11.2017 50% + 20%  Rabatt
Am Cyber Monday 27.11.2017 50-80% Rabatt
Escada (24.11.2017):
20% Rabatt auf die Pre Fall-Kollektion 2017 sowie die Fall/Winter-Kollektion 2017/2018 in allen Escada Stores in D, A, CH; Gilt nicht für die Ressort 2018-Kollektion
Estée Lauder
Vom 24.11.2017 – 26.11.2017 20% Rabatt (ausgeschlossen sind Re-Nutriv Produkte und die AERIN Kollektion)
Code: BLACKFRIDAYAm 27.11.2017 20% Rabatt (ausgeschlossen sind Re-Nutriv Produkte und die AERIN Kollektion)
+ ab 90€ Bestellwert gibt es ein gratis Luxus Beautyset inkl. vier Estée Lauder Minis und eleganter Kosmetiktasche dazu
Code: BLACKFRIDAYAm 28.11.2017 bis 12:00 Uhr 20% Rabatt (ausgeschlossen sind Re-Nutriv Produkte und die AERIN Kollektion)
Code: BFLASTCHANCE
heine (24.11.2017):
24% Rabatt auf alles.
Gutscheincode: 10414
Jades24 (Bis zum 26.11.2017):
Bis zu 40% Rabatt auf ausgewählte Artikel
ORIGINS
Am 24.11.2017 20% Rabatt
Am 27.11.2017 20% Rabatt + Geschenk ab Mindetsbestellwert von 70€
orsay (24.11.2017 – 26.11.2017):
20% Rabatt auf gesamtes Sortiment, außer New Collection, Special Prices & Geschenkkarten
Gutscheincode: 90008
OUI (24.11.2017 – 27.11.2017)
25% Rabatt auf alles
Paulas´s Choice (Bis zum 26.11.2017):
20% Rabatt + Gratis-Versand ab Mindestbestellwert von 40 €
+ Jeden Tag ein anderes Geschenk ab einem Mindestbestellwert von 75 €
Poi Lei (Bis zum 26-11.2017):
20% Rabatt auf das gesamte Sortiment im Onlineshop
Gutscheinccode: 20%blacksale_td
SET (24.11.2017 – 27.11.2017)
Bis zu 25% Rabatt auf alles
Tamaris (24.11.2017 und 25.11.2017):
25% Rabatt auf ausgewählte Artikel. Dieser Rabatt greift auch auf Artikel der Kategorie, die bereits reduziert waren
Zalando (24.11.2017):
20% extra Rabatt auf tausende Styles
Code: ALLXBLACK

 

 

Rabatte für 2017

 

Also ran an die Rechner, oder an eure Handys, oder in eure Stadt und sichert euch die besten Schnäppchen!

Ich wünsche dabei ganz viel Spass! ;-)

 

 

Was mich beschäftigt

Die Tatsache, dass ich als Fashionbloggerin immer gerne alle neuen Teile aus den aktuellen Kollektionen haben will- der Verstand mir aber immer wieder sagt: NEIN, du brauchst das nicht!

 

Was noch kommen wird

Ihr wolltet mehr Food- Artikel… ihr sollt sie bekommen! ;-)

 

Herbst Outfit Part Two: Zotteljacke

Herbstoutfit Part 2

Zotteljacke trifft auf Maxikleid!

Herbstoutfit Part 2

Hallöchen meine Lieben! Heute möchte ich gar nicht so um den heißen Brei herum reden und euch einen tollen, zweiten Herbstlook vorstellen, den ich vor einiger Zeit geshootet habe. Der Herbst ist ja bekanntlich MEINE Jahreszeit, die wunderbaren Erdtöne liebe ich einfach- diese sind super leicht zu kombinieren und stehen jedem Haut-, und Haartyp! In meinem letzten Artikel hatte ich euch ja bereits diesen tollen Look vorgestellt und ausführlich über die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten und die Zusammenstellung der einzelnen Töne, die ihr im Herbst in der Natur findet vorgestellt. In diesem Artikel heute möchte ich euch einen zweiten Look mit Hilfe von sogenannten Erdtönen vorstellen um euch zu zeigen, wie vielfältig eben Herbstoutfits sein können.

Maxikleider:

Zotteljacke und Maxikleid

Kleid by Esprit

Look by

Sneaker: Ash (old)

Tasche: Liu Jo (aktuell)

Kleid: Esprit (old)

Jacke: Sassy Classy (aktuell)

Maxikleid und Fake Fur

Sie sehen nicht nur an einem lauen Sommerabend wunderbar aus- nein, auch im Herbst könnt ihr eure Maxikleider aus dem Sommer entweder mit einer Strumpfhose und einer Fake Fur Weste stylen, oder ihr shoppt wie ich ein Maxikleid mit einem Bauwollanteil- somit erspart ihr euch die teilweise lästige Strumpfhose, zumal ihr solch ein Stück dann auch noch im Winter mit einer Woll-Leggins kombinieren könnt. Lange Kleider sehen zudem auch immer feminin aus und zaubern euch eine tolle weibliche Silhouette. Dieses wundervolle Teil habe ich aus der letztjährigen Herbst/Winterkollektion von Esprit im Sale ergattern können. Ein traumhafter Cashmere-Baumwollmix mit einem Elastananteil und einer tollen Länge.

 

Maxikleider und ihre Kombinationsmöglichkeiten:

Herbstlicher Look

Fake Fur by Sassy Classy

Fake Fur Jacke by Sassy Classy

Der fast schon „schlammige“ Ton von meinem Kleid kann mit ganz vielen Farben wie Beige, Creme, Schwarz, Braun, Gelb, Grün oder auch Rot kombiniert werden. Um den Look „alltagstauglich“ zu machen, habe ich mich für meine knöchelhohen Chucks im Military Look entschieden. Baumwollkleider in solch einer „Überlänge“ passen übrigens zu allen Schuhen- ja wirklich zu ALLEN, egal ob ihr einen Pump, einen Mule, einen Bikerstiefel, ein Overknees, ein Balerina, ein Mokkasin oder ein Sneaker dazu stylt! Sportlich, elegant, feminin, und modisch… ihr könnt hier wirklich nie etwas falsch machen!

 

Fake Fur Jacken:

Fake Fur Jacke Sassy Classy

Portraitpic by Stylegart

Kurze Herbstjacke

Jokerkette und Herbstlooks

Dieses Jahr ein wahnsinns Thema- wobei ich ehrlich schon seit mehreren Jahren auf solche „falschen“ Felle abfahre. Mittlerweile stehen die einem originalen Pelz in nichts mehr nahe. Leider haben diese Erkenntnis einige Designer immer noch nicht ganz verstanden und so findet man immer wieder noch „echte“ Felle in einigen Stores. Ich stehe zu meiner Fell,- und Pelzliebe, aber eben nur in Form von Fake Fur! Achtet bitte beim Kauf immer darauf, denn aktuell sind „echte“ Fellkragen an Daunen und Parkas immer noch verfügbar und leider sogar oftmals billiger als ein Fake Fur Ersatz! Diese tolle Zotteljacke gehört meiner Meinung schon noch in die Fake Fur Abteilung, ist aber aufgrund der Eigenwilligkeit sicher „gewöhnungsbedürftig“ und ihr werdet mit solch einem Teil auch mal etwas schräger angeschaut! ;-) Ich liebe solche doch extravagante Mode und finde, dass solche Styles auch auf unseren Stassen getragen werden sollten und eben nicht nur als sogenannte „Laufstegmode“ betitelt werden kann! Dieses tolle Stück ist eine wundervolle Übergangsjacke, nicht zu dick gefüttert und ein „must have“ für jede Modeliebhaberin! ;-)

 

 

Wie findet ihr diesen herbstlichen Look, liebt ihr auch Fake Fur Teile?

Zotteljacke und Maxikleid

 

 

Herbst Outfit Part One: Grünes Zarakleid

Part 1

Warme Erdtöne richtig kombinieren!

Herbsttöne

 

Herzlich willkommen zu der schönsten Jahreszeit meiner Meinung nach! ;-) Der Herbst zeigt sich aktuell in seiner ganzen Pracht, hier in Stuttgart war es die letzten Tage fast sommerlich warm. Hinzu kommen einfach die wundervollen Farben der Blätter die einfach zeigen, dass warme Töne wie Gelb, Braun, Rot und auch manche Grüntöne wunderbar zusammen harmonieren! In meinem heutigen Artikel möchte ich euch zeigen, wie einfach es ist sich farbentechnisch an der Natur zu orientieren. Jeder von uns nimmt Farben nunmal anders war, oftmals mögen wir eigenwillige Zusammenstellungen nicht oder finden eben, dass manche Töne kaum zusammen harmonieren. Ich möchte euch heute ein paar Tipps geben, wie ihr im Herbst Farben kombinieren könnt und sicherer werdet im Umgang mit Farbkombinationen.

Hier gibt es eine einfache Farbregel für eure Bekleidungskombinationen:

Hilfe bei Fabrzusammenstellung

Diese „goldene“ Regel gillt übrigens nicht nur für eure Bekleidung, ihr könnt diese auch beispielsweise bei eurer Deko in euem Zuhause umsetzen. Auf dem Bild ist deutlich zu erkennen, dass Braun zusammen mir Rot und Gelb wunderbar harmonieren. Hier könnt ihr also nichts falsch machen. Diese sogenannten „Erdtöne“ passen zudem nicht nur in den Herbst, nein- ihr könnt diese einfach das ganze Jahr über einsetzen, denn sie passen zu blondem Haar genauso gut wie zu brünetten, roten, kupfer oder auch dunklem Haar. Achtet aber darauf, dass ihr nie mehr als 3 Farben zusammen kombiniert, ansonsten seht ihr sehr schnell „überladen“ aus. Ob ihr nun ein kräftiges Rot mit einem Grünton zusammenstellt, oder euch lieber für leicht gedeckte Töne wie Beige, Creme, Hellbraun oder ein warmes Gelb entscheidet, bleibt euch frei! Goldfarbener Schmuck passt hier übrigens wie die Faust aufs Auge, ihr könnt aber auch Silber wunderbar in euren Look mit integrieren.

 

 

Tipps für Herbstlooks

Stylegart

Styling Tipps für den Herbst

Meine Outfitwahl nach den Kriterien der Herbstfarben:

Grün richtig kombinieren

Grün richtig kombinieren

Herbstlicher Look

Herbsttöne richtig stylen

Spaziergang am Bärenschlössle

Herbstlicher Bikerlook

 

Look by: Totally Zara!

animiertes-herz-bild-0879

Ich habe mich bei meinem Spaziergang am Bärenschlössle in Stuttgart für diesen sehr kräftigen- fast schon kalten Grünton entschieden. Das Kleid ist aus der aktuellen Kollektion von Zara und ich war sofort in diesen Traum verliebt. Der doch etwas stärkere Stoffbesatz mit den „künstlichen“ Federn… zusammen mit dem Bildegürtel, der meine Taille in Szene setzt, sowie die Überlänge hatten es mir angetan.

Kombinationsmöglichkeiten:

Da ich mich für derbe, dunkle Boots entschied, wollte ich das Schwarz dann wieder in meiner Tasche aufgreifen. Das dunkle Rot mit dem leichten Schlangenrpint passt hier einfach wunderbar zu meinen Haaren und gibt dem ganzen dann auch noch einen Farbkleks. Dieses Kleid lässt sich übrigens auch wunderbar mit Braun,- oder auch Gelbtönen kombinnieren. Hätte ich blonde Haare, würde ich dazu Boots in einem warmen Gelb und eine beige Tasche dazu kombinieren. Bei dunklen Haaren würde ich hier auch wieder bei den Schuhen und der Tasche zu einem Ton greifen, der die Haarfarbe unterstützt und wiederspiegelt. Ihr könnt euch somit auch wunderbar an eurer Haarfrabe orientieren, falls diese nicht gerade blau oder lila ist! ;-)

 

Zara dunkelgrünes Kleid

Zara Tasche

 

Seit ihr nun überzeugt von meiner Wahl? Fällt euch nach diesem Artikel die Auswahl der Farben leichter?

Habt ihr vielleicht einen Wunsch über den ich als nächstes schreiben soll??

 

Ich freue mich über euer Feedback!

Logo Zara Kleid Herbst

 

 

 

Black and white Outfit und Farbenlehre

Schwarz Weiß Style

Perfekte schwarz/weiß Kombination bei jeder Figur!

Stylegarts Tipps Black and white

 

Der B&W Style ist gerade wieder super angesagt… um ehrlich zu sein sind schwarz/weiß Looks IMMER modern und tragbar- egal zu welcher Jahreszeit, egal zu welchen Temperaturen, egal zu welchen Anlässen und egal wie ihr euch fühlt. Die Kombination aus hell und dunkel ist einfach immer möglich. Generell gibt es aber ein paar Dinge, die ihr bei eurer Figur beachten solltet, wenn ihr diese Kombi wählen wollt, denn bei allen Looks solltet ihr folgende Regel nie vergessen:

 

Schwarz Weiß Looks

 

 

Nun solltet ihr euch der Regel immer bewusst sein und diese an euren Looks zum Vorteil eurer Figur anwenden! Das ist oftmals leichter gesagt als getan, daher möchte ich euch in diesem Artikel kurz und knackig erklären, wie ihr einen schwarz/weiß Look an verschiedenen Figurtypen am besten vorteilhaft kleidet…

  • Der schwarz/weiß Look bei einer „alles unten“ Figur: Hier steht definitiv der schöne, schlanke und teils schmale Oberkörper im Fokus! Die Oberschenkel und die Hüfte sind hier die  „Problemzone“ und möchten daher gerne kaschiert werden. Nun eignet sich hierfür wunderbar solch ein black & white Look, da ihr mit einer schwarzen, gerade geschnittenen Hose die Hüften kaschieren könnt und eben aufgrund der dunklen Nuance der ganze unterer Bereich zurück tritt und für unsere Augen schlanker wirkt. Der schmale Oberkörper kann daher wunderbar mit einer lässigen, weiten Bluse- auch gerne im Oversize Stil kombiniert werden. Die helle Nuance tritt hervor und trägt für unsere Augen ein wenig auf, macht hier aber nichts aus, da der gesamte Oberkörper schön schlank wirkt.
  • Der schwarz/weiß Look bei einer „alles oben“ Figur: Bei dieser Silhouette sind der Blickfang definitiv die schmalen Bleine. Hier solltet ihr helle Nuancen wählen, wie zum Beispiel einen weiten, weißen Sommerrock oder eine enge weiße Jeansshort um eben den Blickfang zu generieren. Eure „Problemzone“ ist hier der obere Teil der Figur…. breite Schultern, große Brüste werden daher gerne in schwarz gesehen- eine schöne nicht zu weit geschnittene Bluse oder ein Shirt mit einem schönen Ausschnitt, das optisch eure Brüste verkleinert.
  • Der schwarz/weiß Look bei einer „geraden/sportlichen“ Figur: Hier ist prinzipiell alles erlaubt, allerdings solltet ihr euch vorab überlegen, welches (unten oder oben) Körperteil ihr betonen wollt, damit ihr dann den „Fokus“ setzen könnt. Bei solch einer Figur könnt ihr auch super schwarz-weiße Streifenshirts oder auch Hosen tragen, die fallen auf und sind gerade super trendy! :-)

Mein Look:

Stylegart Tipps

Calzedonia Leggins

Black and white Style

Lookbook black and white

Ich zähle mich zu der klassischen Birnenfigur… und möchte daher meistens ungern meine Hüften und Oberschenkel betonen, im Sommer trauer ich daher oftmals schmalen und engen weißen Jeans nach, da diese mir leider überhaupt nicht stehen… aber man kann ja nicht alles haben! :-) Meine Leggins hat hier den Vorteil, dass die Hinterseite schwarz ist, daher super kaschiert und den Fokus auf die Vorderseite legt. Nun sind meine Oberschenkel und ich auch nicht soo arg Freunde, aber die Leggins hat mich aufgrund der tollen Spitze und dem schwarzen Hinterteil einfach überzeugt! :-) Dazu kombiniert habe ich ein super enges, cremefarbiges T-Shirt, eine Bikerjacke mit einem weißen Fake-Fur Besatz, meine nudefarbigen Boots und meine helle Bag von Lui-Jo.

Black and white Style

Black/white/creme Look

Schwarz/weiß richtig kombinieren

Schwarz/weiß Kombi

Look by

Boots: Heine

Leggins: Calzedonia

Bag: Liu-Jo

Shirt: Only

Jacke: FC Jeans

 

Kleiner Tipp: Ihr könnt einen schwarz/weiß Look auch wunderbar aufpeppen, indem ihr einen kleinen „Kleks“ Farbe in euren Style mit integriert- das kann z. B. Schmuck in einem schönen orange sein, oder wie in meinem Fall warme, cremefarbige Boots und eine helle Tasche! ;-)

 

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Tipps geben, wie ihr schwarz/weiß Kombis vorteilhaft auf euren Körper abstimmen könnt!

Gerne dürft ihr mir ein Feedback dafür geben!

Black and white

Fashion Video der anderen Klasse

Darkness Video

Darkness!

Statement by Stylegart

 

Bei Shopping Queen drehte sich letzte Woche alles um das Motto Statementshirt- ein Shirt, bzw. ein Statement das zu einem persönlich passen sollte… meine Wahl viel daher nicht schwer und ich entschied mich für das Wort „Poetic“- entdeckt habe ich meine Liebe zu poetischen Gedichten, Versen, Reimen oder einfach nur Statements schon als Jugendliche! :-) Oft habe ich ein paar Zeilen für mich geschrieben, gesehen haben diese Worte aber immer nur sehr wenige Menschen!

 

Daher habe ich mich nun dazu entschieden ein paar Zeilen zu verfassen…

ein paar Zeilen, die zum Nachdenken anregen sollen…

ein paar Zeilen, die so gar nicht zu dem hellen und fröhlichen Look passen…

ein paar Zeilen, die Düster und Grau sind….

ein paar Zeilen, in denen wir alle „zugleich“ sind!

 

Jede Dunkelheit weiß warum

 

Um diesen Zeilen einen perfekten Ausdruck zu verleihen und mit einem „Fashionvideo“ eine Geschichte zu erzählen suchte ich zusammen mit meiner Videoproduzentin diese eine perfekte Location….

 

Eine Location, die einen Hauch an Mystik versprüht…

eine Location, die zugleich ein Paradies sein kann…

eine Location, die von Menschen für Mensch und Tier gemacht wurde…

eine Location, in der wir alle gleich sind!

 

Ich möchte euch mit diesem „Kurzfilm“ zeigen, dass Fashionvideos nicht immer langweilig sein müssen, sondern auch zum Nachdenken anregen können…

 

 

Alle Infos zu meinem Look im Video könnt ihr übrigens diesem Artikel hier nachlesen!

Ich würde mich wahnsinnig über Feedback freuen, sei es hier in diesem Artikel als Nachricht, oder auf meinem Youtube Channel Stylegart by Ramona

 

 

Darkness

 

Blauer Rollkragenpullover trifft Braunen Plisseerock

H&M Kenzo Sweater

Blauer Rolli trifft auf dunkelbraunen Plisseerock!

Statement Rolli

 

Wer gestern fleißig meine Insta Story verfolgt hat, der weiß bereits, dass ich diesen Style hier besonders hervorheben möchte. Oftmals findet man ein gewisses Kleidungsstück erst besonders gut, wenn dieses die richtige Kombination erhält. In der Modewelt ist es super wichtig einzelne Teile nicht einfach gleich in irgendeine- meist schlechte Schublade zu stecken, weil diese eben einzeln besonders auffällig oder gar „mies“ wirken können. Die Kunst in der Mode besteht darin, solche „mutigen“ Stücke richtig zu kombinieren, damit sie zusammen harmonieren können- um dann doch auch in „unserer Welt“ tragbar zu sein und eben nicht nur auf Zeitschriften oder auf den Laufstegen zu glänzen…

 

Stylegart for H&M Kenzo

 

Das Statement: Rollkragenpullover

Kenzo for H&M

Dieses wundervolle Teil ist aus der letztjährigen Sonderkollektion von H&M und wurde von dem bekannten Modezar KENZO entworfen. Ein japanischer Designer, der sich in die Stadt Paris verliebte und schließlich dort sein „Imperium“ gründete. Bekannt für bunte, flippige und auffällige Kreationen mit viel Prints und hochwertigen Materialien! Jedes Jahr designt ein anderer großer Modemacher für H&M eine eigene Kollektion, die dann eben auch für uns Kleinverdiener bezahlbar ist. Wie ihr sicherlich wisst, stehe ich total auf diese Sonderedition’s und versuche wirklich immer ein paar Teile zu ergattern, die meinst innerhalb weniger Stunden restlos ausverkauft sind. Dieses Jahr wird übrigens der Designer ERDEM für H&M produzieren. Im November steht die Kollektion in den Stores und ich kann euch nur so viel verraten… es wird sehr blumig! :-)

Plisee Style

H&M und Mango Style

Stylegart meets Kenzo

Kalt-Warmer-Look

Zurück zu meinem Rolli- der Stretchanteil, sowie die leichte Baumwolle fühlen sich wunderbar auf der Haut an. Bei Rollis finde ich persönlich das Material super wichtig, denn solch ein Kleidungsstück sollte zwingend eng auf der Haut anliegen, da dieser dann eine wunderbare Figur macht und die Silhouette eines Oberkörpers betont. Das klassische Zebramuster in Kombination mit dem kräftigen kalten Blau hatte es mir bereits in der Werbung angetan. Die Zusammenführung an den Ärmeln mit den Fingern machen dieses Pulli einfach zu einem Hingucker. Das gleiche Stück gab es damals auch noch in der Farbe Pink zu kaufen.  Auch Leggins mit demselben Print und derselben Farbwahl waren verfügbar. Viele meiner Kollegen und auch meinen Freunden waren bereits nach der ersten Werbung für die doch sehr auffällige Kollektion der Meinung, dass diese Produkte auf „unseren“ Straßen nicht tragbar seien… so fanden das wohl auch viele andere Menschen und der „Hype“ um diese Kollektion bei H&M blieb aus. Die Produkte verkauften sich schwer und nur wenige Menschen trauten sich an diese Kleidungsstücke heran. Ich gehörte definitiv zu diesem kleinen Teil der Bevölkerung und kaufte mir insgesamt 3 Teile aus dieser Kollektion. Eine auffällige Bomberjacke, die ich euch bereits in diesem Artikel vorgestellt hatte, eine tolle Bluse, die noch auf ihre Präsentation wartet und eben diesen wunderbaren Rollkragenpullover.

Animalprint Style

Zebramuster

Streetstyle Animalprint Look

Der wundervolle Plisseerock und die ältesten Stiefel aus meinem Repertoire:

Zebra Animal Print Style

Look by

Rollkragenpullover: H&M Kenzo

Plisseerock: Mango

Tasche: Massimo Dutti

Stiefel: Boutique Stuttgart

 

Mango ich liebe dich… dachte ich, als ich diesen tollen Plisseerock im Laden in Stuttgart sah und kaufte, ohne ihn an zu probieren. Für mich haben Kleidungsstücke manchmal eine „anziehende“ meist leicht „hypnotisierende“ Wirkung- klingt komisch ja… ist aber so! Die Farbe, der Schnitt und der vinylartige Stoff hatten mich sofort überzeugt. Auch diesen Rock hatte ich euch bereits in diesem Artikel vorgestellt. Solch ein Plissee-skirt ist super vielfältig kombinierbar, passt zu sehr vielen Farben, egal ob kalte Töne oder Warme und gibt immer etwas her. Kombiniert habe ich hier eine kleine Umhängetasche in derselben Farbwahl und meine „ältesten“ Schuhe aus meinem Repertoure! Ja, diese Stiefel sind 16 Jahre alt… ich habe sie mir nach meiner Ausbildung von meinem ersten Trinkgeld aus einer sehr teuren Boutique in Stuttgart gegönnt. 16 Jahre und immernoch tragbar- 200 €uro investiert und definitiv alles richtig gemacht. Dieser Schuh wird niemals aus der Mode kommen und eine gute Qualität aus hochwertigem Leder richtig gepflegt wird euch mindestens ein halbes Leben lang begleiten. Ich werde immer noch gerne auf diesen Stiefel angesprochen… ein gutes Beispiel einfach mehr Taler in Mode zu stecken, denn ich stehe einfach nicht auf „Billigprodukte“ die nach einem Jahr aufgrund ihrer schlechten Qualität nicht mehr tragbar sind! :-)

Stylegart meets Kenzo

Streetstyle Look

Location Breuninger

Kenzo und Mango Look

 

Fazit:

Als ich diese Kombination nun meinen Leuten präsentierte waren alle Hin und Weg…

„Echt, das ist ein Teil aus der besagten H&M Kenzo Kollektion, die keiner wollte und die wir auch nicht gut fanden, irgendwie sieht das jetzt doch gut aus?!“

Was lernen wir daraus?

Mode bzw. einzelne Kleidungsstücke nicht gleich verurteilen, wenn diese einzeln auf den ersten Blick „komisch“ oder „overdressed“ wirken, denn…

Statement by Stylegart

 

 

Wie findet ihr meinen Look, warme und kalte Töne harmonieren doch wunderbar, oder?

Habt ihr vielleicht auch sogar ein Teil aus dieser Kollektion in eurem Schrank?

Logo für H&M Kenzo Rolli

Pastell meets autumn

Flieder richtig kombinieren

Violet richtig kombinieren!

Flieder richtig stylen

 

Gestern gab es in Stuttgart einfach zauberhaftes Herbstwetter, die Sonne strahlte und erwärmte unsere Gemüter bis auf 23 Grad! Für mich eine der schönsten Zeiten im Jahr- einfach auch deshalb, weil man mit der Mode hier wunderbar spielen kann! Insofern wählte ich für diesen tollen Shootingtag ein hellen und freundlichen Look! Flieder sollte es sein…

Was genau ist denn überhaupt „Flieder“?

Das Wort“Flieder“ gehört eigentlich zu einer Pflanzengattung, deren Blüte ein wunderbar warmes Lila mit sich trägt. Wir kennen diesen Ton auch unter dem Namen: „Violet“!

 

Mein Look:

Fliederfarbige Look

Eigentlich so gar nicht meine Farbwahl- ich habe mich aber seit einiger Zeit irgendwie in kalte Farbtöne verliebt und möchte euch daher diesen traumhaften Look vorstellen. Mein Longsleeve ist an den Ärmeln, am Kragen und an der Hüfte mit einer hochwertigen Spitzenborde umringt. Dieses tolle Teil trägt sich aufgrund des leichten Seidenanteils wunderbar und zaubert daher auch eine tolle Silhouette. Das Oberteil hatte ich vor ca. 2 Jahren bei einem Label namens Rosemunde ergattert- mich überzeugte damals einfach dieser wunderbare Farbton… den ich mit meiner heutigen Kenntnis nun in die „Violet“ Schublade stecke!

Flieder richtig kombinieren

Fliederfarbige Weste

By Stylegart

 

 

Jeggins Look

Kombinierbar ist dieser leicht kalte Ton wunderbar mit einer blauen Jeans, helle Töne wie weiß und beige, aber auch schwarz und braun sind möglich. Für mein Geschmack kommt dieser Ton aber am besten mit einem weichen und hellen Blau zur Geltung. Meine Jeggins (eine Jeans mit einem Elastananteil wie sie zum Beispiel auch in einer Leggins enthalten sind) ist für einen Spaziergang in Stuttgart eben augrund ihrer Bequemlichkeit und dem hellen Ton für diesen Look wunderbar geeignet.

Look by S'Oliver

Stylegarts Lila Style

Flieder richtig kombinieren

 

Daunenweste by Stylegart

Eigentlich bin ich ja so gar nicht der Paillettentyp- ja… es gibt auch Frauen, die das nicht so gerne mögen, bzw. an sich sehen! ;-) Ich finde, dass viele Produkte die mit Pailletten bestickt sind leider oftmals nicht hochwertig genug aussehen- nicht zuletzt wegen den Pailletten… wohl eher wegen der Stoffwahl! Hier hat mich aber sowohl das hochwertige Material mit den Daunen, als auch die Pailletten und der Schnitt überzeugt! Eint tolle Weste, die ich wohlbemerkt extra für das Longsleeve gekauft hatte. Kennt ihr das? Ihr verliebt euch in ein Teil, wisst aber mit Sicherheit, dass ihr nichts passendes im Schrank dazu habt! Verzichtet ihr auf das Teil- oder seit ihr wie ich und kauft euch später einfach noch eine Kombinationsmöglichkeit dazu? Dieses Teil spricht euch dann bei der ersten Besichtigung ebenfalls genau so an wie das Erste und ihr wisst dann sofort, dass genau dieses zu dem bereits anderen, das im Schrank sehnsüchtig auf einen Partner wartet, passt!!? :-)

S'Oliver Produkt

Stylegart by Ramona

S'Oliver Style

Nun ja, mein Sleeve und die Daunenweste mochten sich auf jeden Fall auf Anhieb!

 

Fersenfreier Fellschuh

Tja, was soll ich sagen… in diese zwei tollen Teile habe ich mich auf Anhieb verliebt- eben genau weil es dem Original von Gucci ähnelt. Für uns alle da draußen, die sich nun doch keine Guccischuhe leisten können oder auch wollen, sind solche „Imitate“ einfach wunderbar. Wobei ich das Wort „Imitat“ hier beabsichtigt mit Gänsefüßchen versehen habe… denn aufgrund der fantastischen Farbe, den Steinchen und den Fransen an diesem Modell erinnert nur das Fake Fur Fell und der Mokassinstyle an das Original! Ein wenig skeptisch war ich beim Kauf ob dieser Schuh nicht nur gut aussieht, sondern auch noch bequem ist! Ich hatte ihn gestern das erste Mal an und kann euch nur sagen: „Ja, er ist auch noch super angenehm zu tragen!“

Gucci Style

Fellschuhe richtig einsetzen

Mules mit Fellbesatz

Herbstliche Mode

Look by

Mokassins, aktuelle Kollektion by Mango

Jeggins, old by Replay

Longsleeve, old by Rosemunde

Weste, old by S’Oliver

Clutch, old by S’Oliver

 

Look by Stylegart

 

Mittlerweile habe ich mich ein wenig mit diesen Taschen ohne Henkel anfreunden können, dieses tolle Teil hat schon einige Jährchen auf dem Buggel. Der verträumte Print, das Silber an der Öffnung und die Größe hatten mich damals überzeugt. Ein Designer aus Japan hatte für S’Oliver zu dieser Zeit eine spezielle Kollektion heraus gebracht- Asia Style pur. Ich habe auch noch einen passenden Männerpulli aus dieser Kollektion- darüber werde ich euch übrigens auch noch berichten! ;-) Farblich passt diese Clutch einfach wunderbar zu meinem restlichen Look!

Clutch zu Casual

Styling Tipps mit kleinen Taschen

Stylegart by Ramona

 

Fazit:

Flieder gehört definitiv zu der Farbe Lila und kann richtig kombiniert einfach wunderbar aussehen, selbst an Menschen wir mir, die eigentlich eher für warme Töne schwärmen! ;-)

Und was sagt ihr zu dieser tollen Flechtfrisur- ich wollte einmal nicht wie „alle“ Bloggerinnen aussehen? ;-)

Flechtfrisur

Wie gefällt euch dieser doch eher zurückhaltende Look?

Ich freue mich über eure Meinung!

Fliedertraum

Meet and greet…

Christina Key und Stylegart by Ramona

Fotoshooting mit der lieben Christina Key!

Museumsinsel Berlin

 

Hallo ihr Lieben, ich bin zurück…zwar noch nicht ganz gesund, aber fit genug um einen Artikel zu verfassen, auf diesen ich mich besonders freue! Wer von euch fleißig meine Instagram Storys verfolgt, der hatte Anfang Juni mit bekommen, dass ich für zwei Tage kurzfristig nach Berlin geflogen bin, um eine Bloggerin zu treffen, bei der ich mich für ein kostenloses Shooting beworben und gewonnen hatte! Seit ich vor einem halben Jahr begonnen habe zu bloggen, hatte ich mich vorab natürlich von anderen Bloggerinnen inspirieren lassen. Christinas Blog ist einfach aus der Masse herausgestochen, weil zum einen ihre Bilder hochwertig fotografiert und bearbeitet sind und sie vor allem andere Blogger unterstützt! Generell finde ich auch ihre Blogthemen super vielfältig, kreativ und vor allem immer authentisch. Ihre Fotografie/SEO/Marketing Tipps sind einfach genial, ihre Fashion Looks nie langweilig und ihre teilweise provokanten Artikel über Bloggerkolleginnen und Influencer einfach nur ehrlich. Ich kann mich noch ziemlich genau erinnern, als ich den ersten Kommentar von ihr unter einem meiner ersten Artikel hatte! :-) Stolz war ich, dass eine Kollegin, die hauptberuflich diesen Job macht meinen Look toll findet! :-)

Hier könnt ihr euch übrigens von den Fotografiekünsten von ihr überzeugen!

Als Bloggerneuling ist es einfach super wichtig von anderen lernen zu können, sei es in den Bereichen SEO Marketing (was mir bis heute immer noch ein wenig Probleme bereitet) Bildbearbeitung und den Aufbau von eigenen Followern, bis hin zu Preislisten für Firmen bei Sponsored Posts. Ich hatte natürlich auch mit ein paar anderen Kontakt, bzw. habe einigen eine Email geschrieben um eben Rat zu holen… viele von ihnen haben mir nie zurück geschrieben. Schnell wurde mir bewusst, dass eben nicht alle Kolleginnen nett sind, oder wert darauf legen der „Konkurrenz“ Tipps zu geben! In meinen Augen lächerlich, denn als „Konkurrenz“ sehe ich keine einzige Bloggerin… aus einem einfachen Grund:

Jeder einzelne von uns ist doch individuell! Sei es auf das Äußere, den Schreibstil oder den Themenschwerpunkt bezogen und selbst wenn zwei Bloggerinnen ein und denselben Look tragen und auf ihrem Blog präsentieren würden, so sind die Bilder als auch die Persönlichkeit von beiden immer individuell aufgrund von Qualitätsunterschieden und Äußerlichkeiten. Jeder der bloggt, sollte sich diesbezüglich einmal Gedanken machen, den schlussendlich liegt es IMMER an einem selbst erfolgreich zu sein oder nicht, und da spielt es keine Rolle ob man nun einer neuen „Kollegin“ ein paar Tipps verrät- im Gegenteil! Man gewinnt dadurch an Persönlichkeit, Anerkennung und Menschlichkeit! In meinen Augen denken viele Blogger einfach nur oberflächlich… das führt eben auch dazu dass viele Menschen/Leser dann bei dem Thema „Blogger/Influencer“ die Augen verdrehen und unseren „Beruf/Hobby“ nicht wertschätzen wollen!

Aber hey, WIR sind nicht alle so! ;-)

Und wenn mir in ein paar Jahren eine nette Kollegin eine Email schreibt um ein paar Tipps zu erhalten, kann sie sich zu 100 Prozent sicher sein, dass ich antworten werde, eben genau so wie Christina das tut.

Beruflich bedingt habe ich aufgrund meiner langjährigen Arbeit in der Gastronomie eine ziemlich gute Menschenkenntnis- das mag vielleicht ein wenig eingebildet klingen… ist aber einfach so. Wenn man jeden Tag mit Menschen zu tun hat, kommt solch eine Kenntnis fast von alleine! :-)

Schlussendlich verabredete ich mich aufgrund meines positiven Bauchgefühls per Email mit der lieben Christina, buchte einen Flug nach Berlin, dass passende Hotel in der Nähe der Location und freute mich rießig. Einen Menschen zu treffen, der erstmal 600 Kilometer von mir entfernt wohnt, den ich nie zuvor gesehen hatte und ohne jegliche Handynummer als Sicherheit….nur mit einem guten Bauchgefühl und der Erkenntnis sie „nur“ über Social Media zu kennen und sympathisch zu finden…

Bis dato war ich genau einmal in Berlin und noch nie an der Museumsinsel (meine Locationwahl). Ein wenug mulmig war mir schon, aber nur deswegen weil ich nicht der pünktlichste Mensch bin und vor allem recht orientierungslos dazu! :-) Im Hotel angekommen, richtete ich mich schnell und fuhr direkt zum vereinbarten Treffpunkt los. Ich muss euch sagen, dass ich öffentliche Verkehrsmittel im Allgemeinen hasse, aber in Berlin ist die Verbindung anders und vor allem viel einfacher zu verstehen. Mit „nur“ 10 Minuten Verspätung traf ich an der Museumsinsel ein und Christina und ihr Assistent warteten bereits vor Ort auf mich. Eine herzliche Begrüßung und wir machten uns auf den Weg…

Das Shooting verlief super professionell, jeder Schnappschuß war für mich ein Treffer, aber überzeugt euch selbst:

 

Mein Look:

Christina Key Fotoshoot

Fotoshooting

 

Ich wollte unbedingt ein Outfit in dem ich mich wohlfühlte, bzw. einfach einen Look den ich wirklich sehr an mir mag und vor allem zur Location passte. Die Wahl viel nicht schwer, ich entschied mich für einen Zweiteiler aus der letztjährigen H&M Conscious Collection 2016. Ein Rock mit einem weit ausgestellten Oberteil im einem Cremeweiß mit Spitzenbesatz. Diese zwei Teile sind mit Abstand einer meiner absoluten Favorites und ich finde, eben genau für meinen Typ passend. Ich liebe generell warme, weiche Töne an mir! :-) Nun geht mehr Spitze definitiv nicht- und ich würde dieses Outfit daher auch nur zu speziellen Anlässen tragen! Eingeweiht habe ich diesen Look auf einer Geburtstagsfeier, die in einer Burg stattfand und wir in der Einladung gesagt bekamen, dass wir uns outfit-technisch an die Location anpassen sollten… als ich mit diesem Look dann auf der Burg auftauchte, waren alle aus meiner Familie und meinem Freundeskreis begeistert! Sicherlich war dieser mit knapp 200 €uro nicht ganz billig, aber für mich eben jeden Cent wert! :-)

Übrigens steht die Conscious Collection für nachhaltige Mode! H&M entwürft neben der Studio Collection jedes Jahr eine solch zauberhafte Modekreation, hochwertige Materialien und tolle Designs runden die Styles ab!

Fototermin in Berlin

Museumsinsel Berlin

Kombiniert habe ich den H&M Traum für das Treffen mit meinen auffälligen (extra für das Outfit gekauften) Römersandalen. Der Stil und die einzelnen funkelnden Steinchen passen einfach perfekt dazu. Um den Look etwas alltagstauglicher zu machen, habe ich mich für eine vegane Bikerjacke in einem dunklen Rotton im Retrostyle mit Bindegürtel und leichten Puffärmeln entschieden, dazu eine feine und kleine Umhängetasche, ein eher kräftigeres Make Up um der „Blässe“ zu entweichen, meine DKNY Uhr als Schmuck getarnt und fertig ist mein Look. ;-)

 

Rote Bikerjacke in Berlin

 

by Christina Key

 

Fazit:

Nach dem Shooting sind wir übrigens auf Wunsch von mir noch in ein super cooles Cafe/Restaurant mit dem Namen „Super foods & organic liquids“ gegangen, dass sie empfohlen hatte, weil ich sie unbedingt als Dankeschön einladen wollte. Super leckere, vegane Drinks, sowie Snacks und Süßigkeiten auf reinster Biobasis gab es dort zu verköstigen -genial- so etwas fehlt einfach in Stuttgart! Nachhaltigkeit und natürliche Produkte in der Lebensmittelindustrie sind soooo wichtig!

Wir hatten einen wundervollen Abend, Christina und auch Nico sind zwei super aufgeschlossene und nette Persönlichkeiten, die weder eingebildet noch unpersönlich sind. Sie haben sich für mich Zeit genommen, mir ein Teil von Berlin gezeigt, geshootet, sowie Bilder umsonst bearbeitet und den Eindruck hinterlassen, dass keineswegs alle Bloggerkollegen unnahbar sind!

Bauchgefühl bestätigt!

Vielen lieben Dank an Christina Key für die wirklich traumhalften Fotos, die zu meinen Lieblingspics gehören und ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder! ;-)

 

Wie findet ihr die Fotos?

Habt ihr auch schon solche nette Kolleginnen treffen dürfen?

Ich freue mich über eure Meinung!

Meet and Greet mit Christina

 

Vichy vs. Graphic

Vichystyle vs. Mustermix

Für welches Muster entscheidet ihr euch im Herbst 2017?

 

[Sponsored Post] Sicherlich habt ihr in der ein oder anderen Zeitung schon die Trends für meine Lieblingsjahreszeit- den Herbst entdeckt!? ich möchte euch heute zwei verschiedene Muster vorstellen, die von nun an in eurem Kleiderschrank nicht mehr fehlen dürfen! Ganz gleich für welches ihr euch entscheidet- stilsicher und elegant wirken beide Versionen.

 

Der Karotrend:

created by Stylegart

Besonders aktuell ist der sogenannte Gingham/Vichy Style! „Gingham“ steht für das Wort „Karomuster“ in England und in Frankreich verbindet man dieses mit der Übersetzung „Vichy“. Das tolle hier sind eben die Zusammenstellungen- für mutige unter euch auch gerne in verschiedenen Farbkombinationen mit verschiedenen Vichyteilen wählbar, die klassische schwarz-weiß Variante funktioniert aber auch wunderbar. Rottöne, sowie Grau und Schwarz gehen aber auch.

Ob ihr die Karos nun mit anderen Mustern zusammen kombiniert, oder ihr euch für einen Zweiteiler der eben nur aus Karos besteht entscheidet, bleibt euch überlassen. Hier ist gerade alles möglich. Farbentechnisch stehen Grau, Rot und Braun ganz weit vorne. Ob ihr euch für einen klassischen Blazer entscheidet und diesen mit einer breiten Palazzohose in einem Mustermix kombiniert, oder wie ich für ein Oversize Hemd mit Cowboyboots und einer Weste in der gleichen Farbwahl, bleibt jedem frei! Das tolle an diesem Trend ist die Vielfältigkeit, die eben dieses Muster bietet. Ihr könnt wahrlich kaum eine „falsche“ Kombi wählen… das macht diesen Trend zu einer leichten Wahl! Mit einer Boyfriend Jeans und einem Gingham Hemd kommt ihr super lässig rüber- ein klassischer Mini zu einem weißen Vichy Oberteil oder eben einen aufregenden Blazer im Karomix mit einer engen Jeans und Pumps, auch diese Versionen sind hier möglich! So vielfältig einsetzbar ist ein Trend selten!

 

Mein Look:

Esprit

Cowboyboots

Stylegart

 

Ich habe mich für einen Klassiker- das Karohemd entschieden. Die großen Kacheln und die tollen Farben haben es mir angetan. Brauntöne gehören einfach zu mir wie eben Ketchup zu Pommes Frites! :-) Um das Hemd schön in Fokus zu setzen, habe ich mich für meine Cowboystiefel in einem hellen Wildlederton entschieden und kombiniere eine warmhaltende Weste dazu. Der Baumwollstoff des Hemdes und vor allem der weite Oversize- Stil fühlen sich zum einen toll an und zum anderen wirkt der Look super lässig. Hier findet ihr übrigens tolle Karohemden im angesagten Vichy- Look in allen Formen und Farben.

Graphische Muster:

Mustertrend 2017

Dieser Trend gehört definitiv zu meinen Favoriten. Diese Form der Muster haben sofort eine klassische Wirkung. Kombinierbar daher wunderbar mit einer schwarzen, eleganten Anzugshose. Ein aufregender Trend der zugleich stylisch wirkt, aber eben nicht aufdringlich ist. Solche Looks eignen sich wunderbar für den Büroalltag und für ein Vorstellungsgespräch. Gerne könnt ihr geometrische Muster aber auch in einen Casual Look integrieren… das hat den Vorteil, dass euer doch oftmals „einfacher“ Look aufgepeppt wird und trotzdem dezent, klassisch bleibt! Eine tolle Auswahl an grafischer Musterbekleidung findet ihr übrigens hier.

Mein Look:

Geographisch

Geometrie

Casual Look

Ich habe mich für einen aufregenden Blazer in einem grafischen Muster von Esprit entschieden. Das tolle an dieser Jacke ist eben der Schnitt und das Muster selbst. Das Schwarz/Weiß wollte ich hier mit hellen Nude- und Blautönen unterstreichen. Ein klassischer Casual Look, der mithilfe von dieser stylischen Jacke eben erst so richtig zur Geltung kommt!

Geometrie Zuhause:

Wohnaccessoires

Ein ganz großes Thema sind solche geometrischen Muster übrigens auch in der Wohnungseinrichtungsbranche. Dreiecke, Quadrate, Vierecke und Rauten können deiner Wand wunderbar gut tun. Wohntextilien, wie Bettwäsche, Kissen oder auch Teppiche, Tapeten und Poster verschönern euren Alltag für den persönlichen Mustertrend. Geometrische Vasen oder auch Schalen werfen die Blicke direkt auf euer Sideboard, oder eben auf euren Esstisch. Ich selbst dekoriere meinen auch gerne einmal in solchen Mustervariationen. Farbentechnisch finde ich persönlich schwarz-weiß Töne am schönsten. Die Farbe Braun kann ich mir auch super zu Holzmöbeln vorstellen. Grau und Blautöne gestalten den Raum heller und aufregender.

Auf der Internetseite von Esprit findet ihr im Bereich Home übrigens tolle Jaquardmuster Accessoires für euer Zuhause.

 

Mein Fazit für diese beiden Trends:

Ich mag definitiv beide Versionen. Karomuster fallen in bestimmten Kombinationen super auf- was ich eben gerne mag und grafische Muster lassen sowohl die Wände in euem Zuhause, als auch euren Casual Look aufregender wirken!

Dieser Beitrag enthält Werbung und wurde in liebevoller Zusammenarbeit mit Esprit erstellt.

 

Ihr Lieben, welchen Style favorisiert ihr denn? Habt ihr bereits grafische Muster in euer Wohnungseinrichtung?

Ich freue mich über Feedback von euch!

Sponsored Post Esprit

Casual need!

Casual Style

Warum Basics in jedem Schrank nicht fehlen dürfen…

Casual Look

 

Basics–  Bekleidung die nicht immer auffällt. Manche von euch lieben diesen Style! Casual Looks sind für den Alltag wie gemacht, Mütter die kaum Zeit für sich finden lieben diese Art von Mode, aber auch Menschen die eben einfach nicht so viel Wert auf Trends legen, bzw. einen lässigen, bequemen Look mögen ohne jegliche Prints, Logos, Fransen oder auch „kreativen“ Schnitten- die eben gerade „angesagt“ sind. Mich persönlich spalten die Looks. Casual kann gut kombiniert aufregend wirken, aber leider auch total fad und langweilig- gar eintönig kombiniert sein.

Ich möchte euch in diesem Artikel erklären, wie wichtig aber dennoch diese Basicteile sind und vor allem wie ihr diese richtig kombinieren könnt, bzw. in Szene setzen sollt.

Casual:

Einfache Mode

Casual by Esprit

Esprit Style

Die deutsche Übersetzung für dieses Wort ist „beiläufig“ das tolle an unserer Sprache ist oftmals die Aussagekraft eines Wortes. „Beiläufig“ sollte eben auch das Kleidungsstück sein… eben ein „Basic“ Teil, dass ein anderes Kleidungsstück unterstützt und diesem nicht „die Show“ stehlt. Das kann zum Beispiel ein schlichtes Shirt zu einem aufregenden Mini sein, dass zum einen das kurze Röckchen farblich unterstützt und zum anderen es in den Vordergrund stellt.

 

Basic:

Auch hier erklärt sich der Look bzw. das Wort mit Hilfe der deutschen Übersetzung. „Grundlegend“ oder „wesentlich“ trifft es hier am besten. Basicbekleidung sind daher Teile, die eben im Wesentlichen den Look optimieren, das können sein: T-Shirts, Jeans, Sweater, Schuhe, Minis, Kleider, Hosen, Jacken… ihr seht anhand meiner Auflistung, dass es eigentlich keine Bekleidung gibt, die nicht als Basic bezeichnet werden kann. Das Wichtige an diesen Teilen ist eben die Schlichtkeit/Unauffälligkeit. Bestimmte Farben würde ich nicht ausschließen, dennoch sind auffällige Muster, Prints, Volants, Fransen, Aufnäher oder auch Schnitte nicht unbedingt gewollt!

Mein Look:

Schuhe: Heine

Bürolook

Lifestyle Look

Casual

Look by

Baggyhose: Boutique Stuttgart

Boots Heine, similar: here

Longsleeve Esprit, similar: here

Kurzjacke Esprit, Pulli similar: here

Tasche Esprit, similar: here

 

Schick mit Casual

Alltagsoutfit

Anhand meines Looks möchte ich euch nun die Wichtigkeit eines solchen Basicteils präsentieren! Mein Longsleeve harmoniert wunderbar mit der lässigen „boyfriendartigen“ Stoffhose. Solch ein Exemplar ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, ich habe mich jedoch vor ein paar Jahren in dieses Stück verliebt und es dann auch noch im Sale in einer Boutique in Stuttgart ergattern können! :-) Dazu kombiniere ich nudefarbige Stiefeletten und eine Umhängetasche… fertig ist der Look! Der weiche Stoff der Hose, der tolle Schnitt mit den Taschen und der Gummibund an den Beinen machen einfach etwas her. Sicherlich trägt die Hose an den Hüften etwas auf, was ich generell für mich eigentlich gar nicht mag, aber hier eine Ausnahme mache! Bei solch einem doch aufregenden und auffälligen Teil ist es nun umso wichtiger, ein passendes Oberteil dafür zu finden. Definitiv eben kein Shirt mit Prints oder aufwenigen Schnitten, da dieses dann meiner Hose die Aufmerksamkeit nimmt und vor allem ganz schnell „overdressed“ wirken kann! Ich habe mich daher für ein Longsleeve in einem hellen Blauton entschieden, das einfach perfekt diesen Look ergänzt. Dazu kombinere ich eine Kurzjacke mit einem grafischen Muster, diese Designs passen übrigens für mein Dafürhalten immer zu einem Casual Look und peppen den doch unauffälligen Style wunderbar auf.  ;-)

Booties by Heine

Graphische Musterprints

Tasche by Esprit

Tipps zu Kombinationsmöglichenkeiten mit Basicbekleidung:

An meinem Look könnt ihr eben wunderbar sehen, dass sogenannte Basicteile ein sehr wichtiger Faktor für einen gesamten Look sind! Für mein Geschmack die perfekte Kombination. Ihr könnt jedoch auch her gehen und verschiedene Basicteile miteinander mischen. Mein Longsleeve aus diesem Style kann ich mir auch wunderbar zu einer Skinni- Jeans mit Sneakern vorstellen, dazu einen tollen Parka in khakigrün oder beige, sowie einen lässigen Rücksack und fertig ist euer Outfit für einen herbstlichen Spaziergang im Park, der zum einen lässig ist und ihr euch auch noch wohl fühlt. Mode ist eben dazu da, Menschen zu inspirieren und vor allem glücklich zu machen und da spielt der Wohlfühlfaktor eine enorm große Rolle!

Stylegarts Look für Casual

Was sagt ihr zu meinem Look?

Findet ihr auch Basicteile so notwendig für den perfekten Style, bzw. für manche Looks?

 

Casual Look

Paradise

Lost in Paradise

Dreams are my worst darkness!

Dunkle Macht

 

 

Kein „normaler“ Faschionbeitrag, kein Rezeptvorschlag, kein DIY Projekt und kein Beautyartikel! Stattdessen…

die bittere REALITÄT!

Artikel über das Paradies Erde

TRÄUME: Des einen Freude und Ansporn zugleich, Zukunftspläne die in einer schönen und realen Welt immer näher rücken, des anderen eine düstere, karge Welt mit Gewalt und Tod, vor der wir uns fürchten und die uns immer wieder heim sucht! Wir das aber auch wollen!

Träume deuten

LEBEN: Ein auf und ab, das wir mit Zielen stetig versuchen zu verbessern! Aber sollten wir nicht viel lieber stattdessen in der realen Welt leben und nicht mit Hilfe von Träumen uns eine bessere, erfolgreichere oder auch ängstlichere Welt zu erschaffen? Sollten wir nicht lieber jeden Tag genießen und in der Gegenwart leben?

Lebe in der Gegenwart

PARADIES: Ein Wunschplatz eines jeden Menschen und die Erfüllung nach dem Tod? Sollten wir nicht lieber das wahre Paradies sehen? Unsere Erde?

Paradis Welt

Als ich diese Woche shooten war und mir beabsichtigt diese Location für den Artikel hier aussuchte wusste ich, dass mir der Platz und das extra dafür angefertigte „Paradies“emotional nahe gehen werden. Vielleicht war es auch mit ein ängstliches Gefühl, dort Menschen zu begegnen! Ein kleines Fleckchen Erde das so unberührt aussieht, so still ist… aber offensichtlich von Menschen für andere Menschen gemacht ist. Das Gefühl in einer „besseren“ Welt zu shooten mit einer doch unnatürlichen Natur, die eben von Menschen angelegt wurde, faszinierte mich irgendwie. Deshalb entschied ich mich für dieses „Rainbow“ Kleid. Ja, ich habe es so getauft. Ein ganz besonderes Teil, dass eben aufgrund seiner kräftigen Aussage mit seinen weichen Farben und dem seidenartigen Stoff mich beim Tragen noch ein bisschen mehr in eine Fantasiewelt versetzt…

FANTASIE: Eine künstliche Plattform in der wir Menschen uns alles so zurechtlegen, das wir entweder Angst davor haben, oder wir danach streben! Sollten wir nicht lieber die natürliche Schönheit sehen und begehren?

Eine künstliche Plattform für Menschen

Sicherlich fragt ihr euch nun auf was für einem Gelände wir uns befanden. Was für ein schöner Garten das hier denn ist?

Ein Platz für Menschen, denen es wirklich nicht gut geht, ein kleines Fleckchen Ruhe ohne Terror, Gewalt, Liebe und Aufmerksamkeit. Ein Garten Eden? Ein Platz für all jene, deren Körper aufgrund menschlicher Zutaten wie Alkohol und Drogen ausgelaugt ist! Ein Platz, an dem wir alle Energie tanken können, ein Platz an dem es keine psychische und physische Gewalt von anderen Menschen gibt! Ein Platz für all diejenigen, die wieder gesund werden müssen, denn jeder LIEBENSWERTE Mensch verdient doch einen Platz auf dieser Welt!

Eben ein Platz im Paradies!

Paradies Look

Zalando

Deby Debo

Regenbogenkleid

Look by

Kleid Deby Debo

Clutch Diesel

Wedges Geox

Paradis Blog by Stylegart

Wie steht ihr zu diesem Thema?

Habt ihr verstanden an welchem Platz ich war?

Dreams are my worst darkness