Der Trockenshampoo Test

*Balea Love*

 

 

Hallo meine Lieben und herzlich willkommen zu einem Produkttest der Eigenmarke Balea. Als dm Marken Insiderin möchte ich euch heute 2 Trockenshampoos vorstellen! In letzter Zeit gab es meiner Meinung nach einen ziemlichen Hype um diese Art von Haare waschen. Um so gespannter bin ich jetzt, wie ihr über Trockenshampoos denkt und vor allem, ob ihr diese zwei lieben hier schon ausprobiert habt?

Was genau sind eigentlich Trockenshampoos?

Ganz einfach, ein Spray dass durch seine pulverartige Konsistenz (einem Bindemittel) das Fett in eurem Haar an sich zieht und ihr es nach einer kurzen Einwirkzeit mit einer Bürste einfach heraus kemmen könnt. Im Barockzeitalter nahm man hierfür einfach geröstetes Weizenmehl, dass man sich eben direkt auf den Haaransatz „klebte“- heute findet ihr in einem Trockenshampoo hauptsächlich Speisestärke aus Mais-, oder Reismehl sowie Talkum/ Kieselerde und die obligatorischen Parfum Wirkstoffe. Für die tägliche Anwendung ist diese „Katzenwäsche“ allerdings nicht gedacht und ersetzt demnach eben auch nicht die gründliche Reinigung eurer Kopfhaut von Schmutz-, Styling-, oder Pflegeprodukten. Als Ersatz für eine schnelle Haarfrisur oder einen kurzfristigen Besuch im Restaurant nach einem anstrengenden Arbeitstag, wo eben manchmal auch die Zeit für das Haare waschen fehlt, finde ich diese Idee aber ganz gut.

Mich erinnert diese Art von Shampoo irgendwie an die 70er Jahre, als die Dauerwellle und die hohen Fönfrisuren noch total trendy waren… hier hat man für einen noch besseren Halt mal eben auch dieses Spray benutzt! 😉 Und jetzt hat irgendwer dem Nieschendasein dieses Produkts den Kampf angesagt und nun sprechen wieder alle darüber. Gespaltene Meinungen haben mich nun zu diesem Test inspiriert und ja, ich habe bisher auch noch kein einziges genutzt oder ausprobiert! 🙂

Und wie benütze ich sie?

Trockenshampoos

Am besten bürstet ihr euer Haar vor der Anwendung gut durch und teilt dieses in verschiedene Partien mit dem Kamm ein. Dann schüttelt ihr die Dose und sprüht von einer guten Entfernung (ca. 20 cm) los. Wichtig ist hier, dass ihr wirklich eine gewisse Distanz einhaltet, ansonsten kann es sein, dass eure Haare durch den Inhalt weiß werden, bzw. sich ein pulverartiger Rückstau bildet, der sich in eurem Haar ansammelt und den ihr dann schlimmstenfalls auch nicht mehr heraus bekommt. Habt ihr die erste Partie besprüht, kämmt ihr euer Haar mit einer Rundbürste gut durch. Bei einem stärkeren fettigen Ansatz könnt ihr ruhig 2-3 mal sprühen. Je nach Haardicke und der Kämmbarkeit werdet ihr gleich merken, dass das Produkt die Haare leicht austrocknet. Für eine schnelle Frisur, die zum größten Teil aber zum Abschluss sowieso noch eine Düse Haarspray abbekommt, ist dies aber nicht weiter schlimm! 😉

Nun kommen wir zu meinen 2 Testprodukten:

 

 Balea: Spray-On Trockenshampoo für frisches Haar ohne Waschen:

Test

 

Dieses Produkt überzeugt durch den tollen, frischen Kokosduft. Die Haare fühlen sich direkt nach dem Auftragen wunderbar an, nicht verklebt oder zu trocken. Wenn ihr hier ein optimales Ergebnis erzielen wollt, dann solltet ihr Partie weise, sowie mehrmals hintereinander sprühen und direkt danach eure Haare gut durchkämmen 🙂

 

 Balea: 2 in 1 Trocken Shampoo & Haarspray für frisches Haar ohne Waschen:

Test

 

Dieses Produkt hat mich noch ein kleines bisschen mehr überzeugt, einfach weil ihr euch das Haarspray danach spart! 😉 Allerdings finde ich den doch etwas blumigen Duft im Vergleich zu der Kokosvariante etwas schlechter… ich denke aber das ist alles Geschmack-, bzw. Geruchsache! 😉 Das Spray ist super leicht aufzutragen, auch hier wieder am besten Partie weise aufsprühen und immer direkt danach gut durchkämmen! Zum Schluss frisieren und fertig ist dein Look. Ich habe für einen lässige Pferdeschwanzfrisur inkl. Sprühen wahnsinnige 10 Minuten gebraucht!

Zum Vergleich: Allein das Haar zu waschen dauert schon mindestens 15 Minuten, da ist das Fönen und das anschließende Frisieren noch gar nicht mit eingerechnet! 😉

 

Mein Fazit:

Balea Test Produkt

Balea vs Balea

Ich finde beide Produkte super! Für 200 ml Inhalt müsst ihr jeweils 1,95 €uro aus eurem Portemonnaie investieren. Ich finde, dass sich das sowohl sehen lassen kann, als auch unseren Kontostand nicht allzu belastet! 🙂

 

 

Falls ihr euch aber aufgrund der riesigen Auswahl oder eben auch wegen der Inhaltsstoffe solch ein Produkt nicht kaufen wollt, dann kommt hier meine Alternative für alle Brünetten unter euch!

 

 

Beide Zutaten vermischen und je nach Intensität mehr oder weniger Kakao dazu tun, um eine dunklere Tönung zu erhalten. Danach füllt ihr die Mischung einfach in einen Salzstreuer, oder benutzt einen Foundation Pinsel um das Pulver auf eurer Kopfhaut zu verteilen!

Mein Fazit hier: Eine ganz nette Idee, allerdings kommt diese Eigenkreation lange nicht an die Sprays von dm heran. Der fruchtig, exotische Duft und das super leichte Auftragen mithilfe der Sprühdose hat mich hier einfach mehr überzeugt und ich habe mir diese 2 Produkte übrigens selbst gekauft! 😉

Was meint ihr? Zu welcher Variante greift ihr?

Zumal jetzt wohl einmal in der Woche Baden ausreicht! 🙂

Oder mögt ihr vielleicht gar keine Trockenshampoos?

Ich freue mich über euer Feedback!

Baleatest

 

 

 

 

stylegart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.