DIY hängender Christbaum unter 10 Euro!

Tierfreundliche Weihnachtsdekoration, die du garantiert lieben wirst!

Weihnachtsdeko einmal anders

 

Ihr Lieben, passend zum Nicolaus möchte ich euch heute ein neues DIY Projekt vorstellen, das ich seit fast 3 Jahren bei mir zuhause immer an Weihnachten anwende. Jeder von euch, der mit Hund und Katz unter einem Dach wohnt weiß, dass Dekoration bis dato eigentlich nie an dem Fleck geblieben ist, wo man das bezaubernde Dekostück gerade stilgerecht platziert hat. Ein paar Stunden später rumpelt es ein wenig und siehe da; der Kater spielt mit den Christbaumkugeln- oder noch besser:“RUMS“… das wars dann wohl mit dem Tannenbaum und vor allem den teuren Weihnachtskugeln für dieses Jahr- warum? „Mein Hund hat gerade aus Freude mit seinem Schwanz die Tanne umgeworfen“! 😉

 

Ich lebe nun seit geraumer Zeit mit zwei super lieben Miezen zusammen, um ehrlich zu sein mochte ich Katzen früher gar nicht… alles quatsch kann ich euch sagen; die sind mindestens genau so liebenswert, treu und aufmerksam wie der gute Begleiter Namens Hund. Für all diejenigen, die aber aus dem oben genannten Grund dieses Jahr wieder vorhatten, keinen Baum in das Wohnzimmer zu stellen, für die habe ich folgendes…

Doppelbelichtung

 

 

DIY hängender Christbaum:

Tannenzweige richitg dekorieren

DIY Weihnacht

 

Ich liebe Weihnachten, abgesehen von den ganzen super Leckereien stehe ich total auf Dekoration, am liebsten überall in der Wohnung verteilt! Als Kind hatten wir immer einen wundervollen Tannenbaum im Wohnzimmer- Jahr für Jahr! Für mich daher auch immer etwas Besonderes! In unserer neuen Wohnung hier hätte ich sicherlich den Platz für eine rießge Tanne, wollte ich aber zum einen wegen meinen Mitbewohnern nicht- und zum anderen, weil eben wirklich JEDER einen stehenden Baum mit dekorierten Christkugeln hat. Ich wollte daher etwas Vergleichbares, hängendes und auffälliges! Ein rießiger Ast aus verschiedenen Tannen, mit zwei Haken an der Decke befestigt, vollbehangen mit Weihnachtskugeln sollte es sein. Hier sei aber gesagt, dass ich Wert auf hochwertigen und vor allem nicht zu „kitschigen“ Schmuck lege- zu viel „America“ passt einfach meiner Meinung nach nicht zu uns! 😉

Was benötigt ihr für euren „hängenden“ Christbaum:

Weihnachtsdeko

Haarspray für den perfekten Halt

Tannenbaum Lichterkette

Kugeln richtig dekorieren

 

 

 

Als allererstes solltet ihr euch einen Deckenplatz in eurem Wohn-, oder auch Esszimmer aussuchen und im Baumarkt zwei Schraubhaken, sowie ein Seil (ca. 2 Meter Länge) kaufen. Mit der Bohrmaschine zwingt ihr dann euren Liebsten zwei Löcher in die Decke zu bohren um die Haken darin zu befestigen! 😉 Danach besucht ihr am besten euren Blumenhändler des Vertrauens und kauft einen schönen, je nach Wunsch auch gerne wie in meinem Fall, ein XXL Tannenzweig. Dazu kombiniert ihr noch einen kleineren Ast (gerne auch eine andere Tannenart), um diesen als „Deckkraft“ auf den grüßeren Zweig zu binden. Ich verwende hier am liebsten Zweige von der Nordmann,- oder auch gerne mal von der Weiß-Tanne. Und nun kommen wir zum noch schöneren Tool: Dem Deko shoppen!  Hier könnt ihr eurer Fantasie einfach mal freien Lauf lassen, von bunt über stilsicher bis auf klassisch in Gold/Silber Tönen könnt ihr hier gerne alle Kugeln verwenden. Wichtig ist hier, dass ihr auf die Größe achtet, damit die Kugeln in dem Zweig später nicht unter gehen. Verschieden farbige Bänder, Watte und ein starkes Kräusel/Geschenkeband und eine LED Minilichterkette (2 Meter)  runden das ganze ab.

 

Wie zaubere ich aus einem schlichten Tannenzweig einen „hängenden“ Christbaum:

DIY Weihnachtsbaum

 

Fertig ist euer hängender Weihnachtsbaum- Wahnsinn… und übrigens: Solch ein Zweig kostet euch nur um die 9 €uro, also eine super günstige Alternative für einen teilweise über 50 €uro teuren Christbaum!

 

DIY Merry Christmas

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und schon einmal „Fröhliche Weihnacht“ an euch alle!

DIY hängender Weihnachtsbaum

 

 

 

 

stylegart

2 Comments

  1. Ist auch praktisch bei kleinen Zweibeinern, die die ganze Zeit am Weihnachtsbaum abräumen sind ;-). Der Vorteil bei Kindern ist aber die verstehen das dann irgendwann. Klasse Idee, danke fürs zeigen!

    LG aus Norwegen und eine schöne Vorweihnachtszeit
    Ina
    http://www.mitkindimrucksack.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.