Kokos-Curry-Geschnetzeltes

DIY Rezept

Lecker, gesund- in 20 Minuten!

DIY Rezept by Stylegart

 

Heute möchte ich euch mein Abendessen von gestern vorstellen; sicherlich kennt ihr es alle… man hat nach Feierabend einfach keine Lust mehr lange in der Küche zu stehen! Mir geht das nicht nur nach Feierabend so! 😉 Ich bin generell super ungeduldig! Daher sollte ein Gericht möglichst lecker, schnell und auch noch gesund sein! 😉 Heute möchte ich euch ein Kokos-Curry- Geschnetzeltes vorstellen, dass wirklich keine 20 Minuten braucht und zudem noch super lecker ist!

 

Kokoscurrygeschnetzeltes

 

Los geht’s:

Was braucht ihr dazu: ( das Rezept ist für 2 Personen ausgelegt)

  • 500g Putenbrust/Hähnchenbrust
  • 400ml Kokosmilch (1 Dose)
  • 200g Reis als Beilage
  • 3-4 Teelöffel Currypulver
  • Salz/Pfeffer
  • Frischen Koriander/ oder Koriandersamen
  • 1/2 Teelöffel Knoblauch

 

Currygeschnetzeltes

Zubereitung:

Als Erstes schneidet ihr die Putenbrust in kleine, mundgerechte Stücke (ihr könnt natürlich anstatt der Pute auch gerne Hähnchenfleisch nehmen- ich für meinen Geschmack bevorzuge aber die größere Pute). Dann ab damit in die bereits mit Rapsöl oder Oliveöl erhitzte Pfanne, um die Fleischstücke bei mittlerer Hitze beidseitig anzubraten. Nun stellt ihr einen neuen Topf mit kochendem Wasser auf, indem ihr den Reis gaart, das könnt ihr parallel wunderbar machen, damit ihr das Fleisch und die Beilage dann zeitgleich fertig habt, denn Reis benötigt auch eine Garzeit von ca. 20 Minuten! 😉

Während ihr das Fleisch und den Reis vor sich hin köcheln lasst, gebt ihr den kompletten Inhalt eurer Kokosmilchdose in die Pfanne, bei mittlerer Hitze kocht ihr die Milch zuammen mit dem Fleisch weiter. Nun gebt ihr das Currypulver zu…. hier solltet ihr wirklich nicht sparen, damit das Geschnetzelte auch später nach Curry und deren Gewürze schmeckt! Direkt im Anschluss würzt ihr alles mit Salz, Pfeffer, etwas Knoblauch und dem frischen Koriander nach. Hier sind nun eure Geschmacksnerven gefragt, ich bevorzuge beispielsweise super viel Koriander, wenig Knoblauch und etwas Salz und Pfeffer!

Rezept Idee by Stylegart

 

 

Kleiner Tipp: Ein paar Basilikumblätter geben dem Gericht auch noch eine besondere, frische Note!

Nach ungefähr 20 Minuten dürfte euer Essen nun fertig sein, jetzt könnt ihr es ein letztes Mal abschmecken und dann anrichten. Da unsere Augen ja bekanntlich mit essen, setzt ihr den Reis in Form einer Kugel in die Mitte des Tellers ein und serviert dann ringsherum das Geschnetzelte.

Kleiner Tipp: Wem das Gemüse fehlt, der kann gerne ein paar Champignons und etwas klein geschnittene Zucchini  in die Pfanne dazu geben. Ich serviere dazu auch immer gerne noch zusätzlich einen leckeren Gurkensalat mit Dill! 😉

Hersteller Tipps: Achtet darauf, dass die Kokoscreme hochwertig ist, ich empfehle euch guten Gewissens die Dose von „Alnatura“ und das beste Currygewürz, das ich je probiert habe ist von der Marke „Gourmet Berner“ hier aus dem Remstal und heißt „Lemon Curry“… schaut dafür doch einfach mal auf deren Homepage vorbei! 😉

 

 

 

*Diese Empfehlungen wurden ohne Kooperationen veröffentlicht und basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen.

 

Was habt ihr denn für leckere Rezepte, wenn es mal wieder schnell gehen soll?

Kokoscurrygeschnetzeltes

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

stylegart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.