Shopping Queen Motto Seide

Luxuslady- setze dein neues Teil aus Seide gekonnt in Szene!

SEide richtig kombinieren

Das Motto in München letzte Woche war für die Mädels ganz cool, da sie einen Joker einsetzen durften- 200 Euro mehr für eine Stunde weniger Zeit, ein wichtiger Faktor war auch, dass ein Teil aus 100% Seide bestehen musste. Allesamt haben den Joker gewählt und gute Leistungen abgegeben. Gut für mich, dass ich hier in meinem Bericht keinen Joker brauche… 🙂 Aber bevor ich euch meinen Look genauer vorstelle, erst einmal folgendes:

 

Fakten zu dem hochwertigen Material Seide:

Seide richtig kombinieren

Wusstet ihr, dass Seide aus einem Kokon der Seidenraupe gewonnen wird??? Genauer gesagt aus dem Kokon der Larve. Eine super feine Faser, die in der Natur die einzige „textile- endlos Faser“ ist und logischerweise hauptsächlich aus Protein besteht. Irgendwie fast ein wenig ekelig, bzw. komisch oder was meint ihr? 🙂 Ihren Ursprung findet diese Faser in China, wo sie eine wichtige Handelsware war und auch heute noch ist. Aber auch Indien und Japan sind weitere Erzeugerländer, in denen Seidenanbau betrieben wird. Heuzutage ist Seide natürlich nicht mehr ganz soo teuer, wie in der Vergangenheit- dem Mischgewebe sei dank. 100% Seide ist aber dennoch in den Geschäften rar und wenn man danach sucht, solltet ihr doch genauer hinschauen und vor allem auf das Etikett achten. Preislich gesehen muss man auch heute noch mit einem Hunni rechnen, je nach Größe des Stoffes und deren Verarbeitung muss hier wieder auf die Qualität geachtet werden. Seide fühlt sich auf der Haut wunderbar weich an, es gibt wohl kein vergleichbares Material, das so zart ist wie dieses.

Warum ich dennoch kein Fan von Seidenbekleidung bin:

Luxuslady Seide

Was? Ich mag keine Seide? Ja, so ist es- irgendwie kann ich mich mit diesem Material nicht so anfreunden- aus einem einfachen Grund: Seide kann sich statisch aufladen, dass heisst, dass mein Kleid oder auch meine Bluse dann an mir haftet, oder besser noch „klebt“. Ein furchtbares Gefühl, dass meistens dann auch noch zu „fliegenden“ Haaren führt. 100% Seide ist auf meiner Haut definitiv ein Fluch- Mischgewebeteile sind daher besser für mich geeignet! 😉

 

Gibt es denn eine Möglichkeit, diesen unerwünschten Effekt des statischen Aufladens und der „fliegenden“ Haare zu bekämpfen?

Bikerjacke mit Fake Fur

Ihr werdet es nicht glauben, aber JA den gibt es! Falls ihr genau wie ich hier Schwierigkeiten mit dem doch eigentlich traumhaften und vor allem super hochwertigem Naturmaterial habt, dann gibt es genau ein Mittel, das Abhilfe schafft: HAARSPRAY! Ja, ihr habt richtig gehört-  diese Sprays sind nämlich dafür geschaffen, statische Aufladung im Haar zu bekämpfen, funktionieren aber auch wunderbar bei Kleidung. Wichtig ist hier, dass ihr euer Seidenteil unmittelbar vor dem Tragen besprüht. Ihr könnt aber auch gerne während des Anziehens, bzw. direkt im Anschluss auf das bereits angezogene Teil sprühen. Ich empfehle euch hier einen Abstand von ca. 30 cm, damit ein optimales Ergebnis erziehllt werden kann! 🙂 Probiert es aus- es hilft! 😉

Es gibt aber auch noch weitere Tricks, diesen unerwünschten“ Effekt“ (übrigens auch auf anderen Materialien) zu bekämpfen- welche?

Seit gespannt, ich verrate es euch in einem gesonderten Beitrag!

Seidenkleid in Maxiform

 

Mein Look zum Motto: Luxusgirl aus Seide:

H&M Madonna

Madonna Seidenkleid

Seidendetails

 

Trotz alledem, dass ich Seide nicht so gerne habe, besitze ich ein Kleid im Schrank, dass zu 100% aus Maulbeerseide ist. Maulbeer deshalb, weil der Falter der diese Seide produziert hauptsächlich auf Maulbeerbäumen zu finden ist! Das tolle Kleid ist aus der H&M Collection, die vor einigen Jahren von Madonna designt wurde habe ich aus zweiter Hand auf einem Flohmarkt gekauft. Mehr oder weniger war der Preis mit 15 Euro der Grund und die Tatsache, dass es meiner damaligen Freundin leider nicht passte und sie mir dieses Teil dann irgendwie „aufschwatzte“! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich diesen Traum noch nie an hatte, vielleicht gab es auch bisher einfach nicht die richtige Gelegenheit dafür. Als ich das Motto hier erfuhr, war mir aber sofort klar, dass das Kleid nun seinen Auftritt hat!

Seidenkleid von H&M

Seidenteile richtig kombinieren

Nachdem ich ungefähr ein Kilo Taft aufgesprüht hatte, war es nun auch tragbar! 🙂 Ich empfehle euch übrigens nie eine Strumpfhose unter ein Seidenteil anzuziehen- das beschleunigt den Effekt des statischen Aufladens und eurer Teil „klebt“ dann förmlich an euch- trotz dem Besprühen kam ich während des Shootings zu dem Entschluss, dass Strumpfhosen und Seide sich nicht mögen! 🙂 Danke übrigens an Guido für das Motto im Herbst- und einem Shooting bei 10 Grad Außentemperatur! 😉 Seide verzeiht übrigens auch nichts- das heißt, dass ihr bei einem Kauf eines solchen Kleidungsstücks wirklich auf die Passform achten müsst- ansonsten sieht eure Figur ganz schnell „unvorteilhaft“ aus! Mein „Madonnakleid“ hat aufgrund des eingearbeitetn Taillengürtels eine tolle Passform und der Ausschnitt kann sich auch sehen lassen. Bei diesem Outfit wollte ich unbedingt in der gleichen Farbwahl bleiben und entschied mich daher für eine schwarz/cremfarbige Bikerjacke mit Fake Fur Besatz, schwarzen Stiefeln und einer Henkeltasche in demselben Farbton. Ein Look, den ich nüchtern betrachtet und bei de Fotobearbeitung im Nachhinein ganz gut  finde, aber dennoch mag ich einfach farbenfrohe Looks mehr! 🙂 Für den „starken“ Auftritt suchte ich hier dann noch eine passenden Location um eben dem Wort „Luxuslady“ gerecht zu werden. Ich entschied ich mich für das neue Viertel am Breuningerstore in Stuttgart, das definitiv sehenswert ist. Eine große Statementkette, eine klassische Uhr und meine vielen Einkaufstaschen runden das Wort „Luxus“ dann hier noch ab.

Breuninger Street

Mottostyle: Seide

Breuninger Einkaufsstrasse

 

Tipps für Kombiationsmöglichkeiten mit einem Teil aus Seide:

Tipps für hochwertige Seide

Seidenlook by Stylegart

Styling Tipps von Stylegart

Seidenteile, können super zu einem edlen Hosenanzug oder generell zu einem schicken Business Look kombiniert werden. Ein toll gebundenes Seidentuch um den Hals in einer kräftigen Farbe kann toll aussehen, achtet hier aber bitte darauf, dass ihr nicht zu einer „Stewardess“ werdet. Eine Seidenbluse könnt ihr wirklich mit allem kombinieren, eine einfache Skinni-Jeans mit Sneakern peppt einen Streetstyle Look auf, ein Maxi,- oder auch Minirock mit High Heels kann ich mir hier als Kombination aber auch gut vorstellen. Generell eignen sich Bikerjacken, als auch klassische Blazer auch toll dazu- selbst als „Hippi“ könnt ihr ein Seide in Szene setzen! Ein richtig gebundenes Seidentuch auf dem Kopf mit einem tollen Bohemiankleid kann toll aussehen, selbst als Accessoire an einer Tasche wirken Seidentücher interessant.

Ihr seht, ihr müsst also nicht gleich zu einem Seidenkleid wie ich greifen… denn es gibt noch viele andere Möglichkeiten Seide in Szene zu setzen!

 

Seide richtig kombinieren

 

Wie findet ihr diesen Style an mir- passt er oder bin das vielleicht gar nicht ich?

Was meint ihr, ist das „aufgeschwatzte“ Kleid und der fast schon klassische Look ein Hingucker und für mich geeignet, oder hätte es wohl eher zu meiner Freundin gepasst?

 

Seide

 

Was mich beschäftigt

Die Tatsache, dass ich in 7 Tagen Urlaub habe! Jippi!!!! 🙂

 

Was noch kommen wird

Änderungen auf Stylegart für das Jahr 2018 und ein toller Bericht über Weihnachtsdekoration in einem Tierhaushalt!

 

 

 

stylegart

6 Comments

  1. Also dafür, dass Seide aufträgt, sitzt das Kleid wie angegossen und die Schleife in der Taille macht das Kleid wirklich sehr feminin und betont die Kurven. Daumen hoch!

    • Hallo Sarah,

      vielen lieben Dank für das Feedi! Freut mich wenn es dir gefällt… ich fande es bis dato gar nicht soo spektakulär! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.