Fashion need Make-Up

„Welche Rolle spielt denn überhaupt mein Make-Up in der Outfitwahl?“

Immer mehr Kundinnen stellen bei meinen Typberatungen diese Frage und ich dachte mir, was ein perfektes Thema für einen neuen Beitrag  „Fashion need Make-Up“!

In den kommenden Zeilen möchte ich dir zum einen die Wichtigkeit der Harmonie beider Faktoren erläutern und zum anderen mit verschiedenen Outfit-Themen einen Anreiz geben, auf was du achten musst und wie du Lippenstift und Co. am besten zusammen in deine Looks integrierst.

Jedes Outfit harmoniert besser, wenn das Make-Up optisch dazu passt, ich wage sogar vorsichtig zu behaupten, dass ein perfekter Look mit dem falschen Make-Up zu einer Katastrophe werden kann.

Wer sich nun fragt, was ich denn mit einer Typberatung meine, für den stelle ich mich ganz kurz vor.

Ich heiße Ramona, bin 36 Jahre, komme aus dem schönen Remstal, nahe Stuttgart und bin eine professionelle Farb & Stilberaterin. Neben meinem Job liebe ich es Artikel zu schreiben und blogge, was dies betrifft, nun schon seit über 3 Jahren.

 

Muss mein Make-Up immer zu meinem Outfit passen?

 

Das Make-Up, als auch die Frisur sollten wirklich immer zu deinem Outfit passen. Zu einem Tages-Make-Up passt dementsprechend ein toller Business-, oder Casual-Style. Wenn du ausgehen magst, kannst du auch gerne mal den Vamp herauslassen und dein Make-Up, als auch dein Outfit kräftiger und auffälliger gestalten.

 

Kann ich mein Make-Up an die Farben der einzelnen Jahreszeiten anpassen?

 

Prinzipiell ist das schon möglich, ich empfehle dir aber generell dich an deinem eigenen Farbtypen zu orientieren, denn jeder von uns entspricht solch einem, welcher sich immer auf eine Jahreszeit bezieht. Der klassische Herbsttyp sollte demnach auf Erdtöne zurückgreifen, sei es im Make-Up, als auch in seinen Looks. Dem kühlen Sommertyp stehen hingegen super Pastell-Nuancen.

Damit du dir das nun besser vorstellen kannst, möchte ich hier anhand von meinen Looks und dem immer passenden Make-Up zeigen, wie einfach es ist, beide Faktoren miteinander harmonisch einzusetzen…

 

Der Ton in Ton Look:

Ich fange mit der einfachsten Farbwahl an, generell gilt immer das Motto: Greife mindestens einen Farbton aus deiner Kleidung wieder in deinem Make-Up auf. Da wir hier einen Ton in Ton Look haben, das heißt, du hast dich für einen Farbton entschieden, der bestenfalls auch noch deiner Haarfarbe entspricht- kannst du hier wirklich nichts falsch machen. Greife einfach diesen Ton wieder in Form eines Lidschattens auf. Dieser muss übrigens nicht eins zu eins mit der Farbe deines Looks harmonieren, sondern lediglich aus der gleichen Farbfamilie stammen. Du hast damit die perfekte Verbindung zu deinem Look, deinen Haaren und deinem Outfit geschaffen.

Ich habe mich hier für einen kräftigen Nude-Ton entschieden, der wunderbar zu dem Ton meines Kleides passt.

 

Welcher Farb-Typ bin ich und welche Lidschattenfarbe steht mir überhaupt?

 

Passendes Make-Up zu deiner Haut/Haarfarbe

Wenn du ein Outfit wählst, was ein Farbton beinhaltet, den du nicht in deinem Lidschatten- repertoire hast, macht das gar nichts. Du kannst nämlich auch dein Make-Up, bzw. deren Lidschattenfarbe auf deine Haut/Haarfarbe beziehen. Auch hier schaffst du dann eine harmonische Verbindung.

In diesem Fall habe ich das klassische Grau aus meinem Kleid mit Nude-Tönen in Lid und Lippen kombiniert, welche super zu meinem hellen Haut-Typ passen.

 

Die All-Rounder-Make-Up- Farbe

Mit diesem Bild möchte ich euch nahebringen, dass ein frisches Tages-Make-Up mit Cream/Nude/Offwhite Tönen wirklich jedem Typen steht. Egal ob, ihr helle oder dunkle Haare habt, ob ihr schnell von der Sonne geküsst werdet, oder der helle Hauttyp seid. Nichts in Sachen Lidschatten und Lippenstift könnt ihr mit diesen Tönen falsch machen!

 

Lippenbekenntnis: Rote Lippen entzücken

Den drei Wörtern kann ich definitiv in dieser Reihenfolge zustimmen.  Es gibt mittlerweile wirklich für jeden Farbtypen den passenden Rotton. Ich persönlich finde, dass rote Lippen auch immer die passenden roten Nägel brauchen. Natürlich sollte eurer Augen-Make-Up dann etwas dezenter sein.

Insider: Rothaarige Persönlichkeiten, sind oftmals der klassische Herbst-Typ, ich kombiniere hier daher tolle, warme Erdtöne in meinen Look. Einen Farbtypen zu bestimmen setzt allerdings nicht nur die Haarfarbe voraus- hier müssen einige andere Faktoren auch noch berücksichtigt werden.

 

Lass uns den Vamp aus dir herausholen

Ausgehen- heißt für mich definitiv: MEHR ist MEHR! Auch hier habe ich mein Make-Up an meine damalige Haarfarbe angepasst.

 

 

Keine Angst vor Farben: Color Explosion

Nichts für schwache Nerven- wer sich traut Farbe zu tragen, der darf dann auch gerne das Make-Up anpassen. Heißt; ihr sucht euch auch hier einen Farbton aus eurem ‚bunten‘ Look heraus und greift diesen an eurem Lid oder an eurer Lippe wieder auf.

 

Kühler Sommertyp: Summer-Vibes

Der kühle Sommertyp liebt einfach Pastelltöne. Hier habe ich euch zwei Beispiele, wie ihr die tollen Töne entweder in euer Make-Up integriert, oder in euren Look.

 

„Up to date“

Ich bin generell ein sehr positiv denkender Mensch, was ich wirklich habe lernen müssen. Mit diesem letzten Bild möchte ich dir zeigen, dass selbst die doch oft ‚nervigen‘ Masken aus aktuellem Anlass mit dem richten Look und Make-Up zum Hingucker werden können!

 

Na, konnte ich dich überzeugen? Make-Up lässt uns Frauen einfach strahlen, richtig angewandt und mit dem harmonierenden Outfit für den passenden Anlass fühlen wir uns einfach wohl. Geeignete Produkte für deinen Typen, geniale Farben und die neuesten Trends findest du auf jeden Fall bei Douglas.

Sei schnell, denn einige meiner Favorites sind gerade reduziert.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Shoppen.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Parfümerie Douglas.

Wie passt ihr denn generell euer Make-Up an?

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.