Fitnesswahn extrem

…und warum ich Frauen mit zu viel Muskeln einfach unästhetisch finde!

Muskeln bei Frauen

 

Ein harter und direkter Satz gleich zu Anfang, von einer sehr direkten Person… eben von mir! ;-) In diesem Beitrag dreht sich alles rund um das Thema Frauenfitness und darum, dass meiner Meinung nach aufgrund der Fitnessbranche viele Mädels aktuell ein falsches Schönheitsideal haben. Denn seinen wir doch einmal ehrlich, welcher Mann findet denn eine Frau noch anziehend, die zum einen aufgrund der männlichen Hormone eine viel zu tiefe, männliche Stimme hat und zum anderen, sich breitere Oberarme antrainiert hat, wie Man(n) selbst??? Zu dieser „Grazien- Figur kommen dann auch noch die gemachten Brüste- ich finde einfach, dass diese künstliche Oberweite an einem muskulösen Körper furchtbar aussieht und dies auch zeigt, dass sich diese Frauen wahrscheinlich im Inneren eben aufgrund der opulenten Muskelmasse dann doch nicht mehr sooo weiblich fühlen und sich dann unters Messer legen! Versteht mich jetzt nicht falsch; ich zähle selbst zu den Personen, die sich vor einigen Jahren noch überlegte auch Implantate „einbauen“ zu lassen… eben einfach aus dem Grund, weil der Hype damals noch deutlich größer war als jetzt und einige meiner Mädels „künstliche“ Brüste sich haben machen lassen! Ich gebe auch zu, dass ich selbst eine Schönheitsoperation hinter mir habe… ich hatte mir als Kind meine Ohren anlegen lassen und aufgrund meinem Zweitnamen „Dumbo“ wirklich keine schöne Kindheit!! Daher finde ich solche OP’s wirklich eine Option, wenn man sich im eigenen Körper nicht mehr wohlfühlt- die Frage hier bleibt aber dann im Raum, ob sich die Bodybuilding Mädels dann in ihrem Körper noch wohl fühlen?!

Eiweißshakes, einseitige Ernährung und Dauermuskelkater… NEIN, danke!!!

Einseitige Ernährung

Hähnchen, Hähnchen, Hähnchen, Eier, Eier, Eier…. und dazu mindestens 2-3 Eiweißshakes pro Tag, in denen es nur so von chemischen Zusätzen wimmelt! Wir Frauen brauchen sicherlich weit aus andere „Vitamine“ um fit zu bleiben und solch eine Ernährung ist meiner Meinung nach auf Dauer super ungesund!!! Vor einem Wettkampf, sei es in der Bikiniklasse oder auch bei der Figurklasse gibt es verschiedene Phasen, die ein Körper durchmachen muss… wo wir doch eh alle 4 Wochen schon genug mit einer „bestimmten Phase“ zu kämpfen haben!???

 

Statement: Muss das denn wirklich sein??

Zu viel Muskeln

 

Die Fleischindustrie jubelt dank der Fitnessbranche!!!

Frauenfitness

Meiner Meinung nach der schlimmste Aspekt!!! Hühner, die in kleinen Ställen nie Tageslicht sehen und aufgrund ihrer viel zu großen, extra hin gezüchteten Brust nicht mehr stehen können und qualvoll dahin vegetieren! Als ich vor einiger Zeit solch ein Video von der Organisation PETA sah, war mir bewusst, dass hier definitiv ganz viel falsch läuft! Sicherlich sei gesagt, dass diese Hähnchen nicht nur wegen dem Konsum der Fitness- begehrenden Frauen gezüchtet werden- hier sollten wir alle uns an der Nase fassen, wenn wir das nächste mal wieder zu einer „mageren“ Brust an der Fleischtheke greifen!! Dennoch bin ich der Meinung, dass die Fitnessbranche leider ihren Teil dazu beiträgt!!! Ich konsumiere schon seit langem dieser Art von Fleisch nicht mehr!!! Ein weiterer Beitrag mit super ehrlichen Worten über unsere Ernährung und der Lebensmittelindustrie als auch meine Sichtweise als Gastronomin findet ihr hier! Meine Umstellung und aktuelle Lebensweise mit Histaminunverträglichkeit gepaart mit einer Fructoseintoleranz erfahrt ihr hier– außerdem stelle ich euch in diesem Artikel auch noch zusätzlich super hilfreiche Vitaminpräparate vor und verrate, was bei diesen neuen „Krankheiten“ wirklich hilft!

 

Muskelaufbau und Körperspannung mit Yoga:

Fitness Muskelaufbau Ladies

Sicherlich werdet ihr nun überrascht sein, wenn ich euch sage, dass auch ich Mitglied in einem Fitnessstudio bin und nun kommen wir auch einmal zu etwas positivem! Wer viel mit seinem eigenen Körpergewicht und kleinen Hanteln trainiert, der kann als Frau eine klasse, tolle und auch sportliche Figur sich antrainieren und ein Fitnessstudio mit dem passenden Trainer kann hier sicherlich helfen! Ich persönlich finde zum Beispiel die Figuren der bekannten Victoria Secret Models einfach traumhaft! Hier steckt auch ein super hartes Training dahinter, mit viel Ausdauer und vor allem einer ausgewogenen Ernährung und die Frauen sehen einfach mega gut aus… weiblich, straff und eben gesund! Ich für meinen Teil habe schon seit einiger Zeit Yoga für mich entdeckt… hier trainierst du deine Körperspannung und deine Muskeln mit deinem Eigengewicht und fühlst dich bereits nach einem 30 Minuten- Training wie neu geboren!!! Zusätzlich gehe ich einmal in der Woche in mein Fitnessstudio, um hauptsächlich meine Ausdauer zu trainieren, da ich die Geräte hierfür einfach gut finde, denn gegen einen straffen Body ist nun wirklich nichts einzuwenden! ;-)

 

Statement: Ich finde ein Plus- Size Model weitaus attraktiver als eine Frau mit zu vielen Muskeln!!

Mein Fazit:

Mottostyle Jogginghose

Ich denke, jeder sollte selbst entscheiden können, was er bzw. sie mit ihrem Körper macht und natürlich zeigt dieser „Sport“ – allerdings wie jeder andere auch, dass ohne eiserne Disziplin nichts geht. Ich bin jedoch der Meinung, dass zu viele Muskeln an Frauen einfach unästhetisch aussehen und ich bin Gott froh, dass dies die Modeindustrie zu einem ganz großen Teil auch so sieht! Was jetzt nicht heißen mag, dass ich die teilweise schlimmen Auswirkungen deren Branche wie Magersucht und Bulimie bevorzuge und für gut empfinde! Vielmehr möchte ich euch sagen, dass ich ein Plus- Size Model weitaus attraktiver finde, als eine dürre Frau, an deren Körper man jede Ader und jeden Muskel sieht und die Silikonbrüste einen von weitem schon anlachen!

 

Ehrliche Worte von mir, wie steht ihr zu dem Thema extremes Frauenfitness und Bodybuilding???

 

Fitnesswahn

 

 

Print Friendly, PDF & Email

stylegart

11 Comments

  1. Liebe Ramona,

    also ich finde definierte und sportliche Frauenkörper toll … aber die „muskelbepackte“ Variante finde ich, wie du unästhetisch … ich mag nämlich „weibliche“ Körper. Ich denke einen Mittelweg zu finden, wäre ideal … Sport und gesunde Ernährung :-)!

    Toller Beitrag und ehrliche Worte von dir – top!

    Liebe Grüße
    Verena

  2. Wie schön zu lesen, dass jemand der gleichen Meinung ist wie ich.
    Lieber Mädels mit Kurven, statt mit Muskeln. Noch schlimmer finde ich aber die viel zu dünn-unterernährten Mädels auf dem Laufsteckt. Es ist immer noch traurig, das man sich nicht so nimmt wie man ist.

    Alles liebe

  3. Ich kann dich echt verstehen. ich mache zwar Sport aber so, dass es gut in den Alltag passt und absolut ohne Ambitionen die neue Muskel-Queen zu werden. Für mich muss sich Sport gut anfühlen und Stress abbauen anstatt welchen aufzubauen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  4. Ohje. Wieso muss man den nur Yoga machen und Ausdauer? Bloß weil man etwas Kraftsport macht, sieht man doch nicht gleich aus wie Hulk :-) ausserdem strafft es den Körper mehr als Cardio und vorallem bekommt man kurven… In einer Wettkampfdiät gehen die Brüste schon mal weg, aber grundsätzlich im Alltag verschwinden sie mehr beim ständigen Cardio als beim Kraftsport. Also bei mir im Fitnessstudio gibt es sehr viele Männer die mit Freundin dort trainieren und die alle mit Gewichten arbeiten.. Und keine sieht aus wie Hulk oder ist breiter als ihr Freund! Ich finde das ziemlich flach/oberflächlich geschrieben und beschrieben um ehrlich zu sein. Auch mit dem hähnchen haha. Du redest dann hier definitiv von einer minimalen Gruppe, die entweder sich gerade auf Wettkampf begibt, oder hardcore Bodybuilding betreibt (wohl auch eher Männer – Titel ist dann aber nicht korrekt). Und wie kannst du bitte die weibliche Periode mit Kraftsport gleichsetzen und das dies dann schon Stress genug ist?! Haha. Selten sowas komisches wie deinen Beitrag gelesen, tut mir leid. Ich persönlich stell mir auch immer vor das Yoga-Tanten generell einen an der Klatsche haben, Yogi Tee trinken und morgens aufstehen und gleich mal die Stellung der aufgehende Sonne performen und mit Meditation in den Tag starten ..Na und..?! ;-) schön wenn es dich beweglich macht, dir die nötigen Kalorien verbrennt deinen Körper so strafft wie du es magst und dir spass macht. Jedem das seine. Die Männer die bei dir im Yoga sind, stell ich mir (mal genauso voreingenommen wie du) als Spargeltarzan vor, das die dann eine Frau mit mehr muskeln vielleicht nicht toll finden, nachvollziehbar. Aber umgekehrt, welche sportliche Frau möchte schon einen Mann der Yoga macht und ein Lauch ist :-) egal, das führt hier eh zu nix. Viel Spaß weiterhin in deinem Leben, mit deiner Einstellung!

  5. Hallöchen,
    ich finde deinen Beitrag super und bin da deiner Meinung. Auf jeden Fall sollte man fit sein, aber zu muskelbepackt, finde ich auch nicht mehr schön und diese relativ einseitige Ernährung kann ja auch nicht gesund sein!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  6. Das sehe ich aber ganz genau so wie du! Ich finde zu viele Muskeln nicht nur an Frauen unästhetisch – auch Männer sollten nicht übertreiben :-)

    Naja, mir kann das sowieso nicht passieren, bin ein absoluter Sportmuffel :)

    Liebste Grüße,
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

  7. Liebe Ramona,
    ich seh das ganz genauso wie du. Ich mag das auch gar nicht, wenn Frauen Bodybuilding betreiben – bei Männern mag ich es aber auch nicht. Ich geh auch ins Fitnesstudio, aber möchte dort nur meinen Büroalltag ausgleichen und insgesamt fitter und straffer werden.
    Aber momentan rutschen die Leute ja nur noch von einem ins nächste Extrem, heute optische Selbstoptimierung, morgen innere Selbstoptimierung…

  8. Ich seh das ähnlich wie du. Ich persönlich finde es auch nicht mehr schön wenn eine Frau schon soviele Muskeln hat dass von der Weiblichkeit nicht mehr viel über ist. Allerdings empfindet jeder etwas anderes als schön. Von dem her: Leben und leben lassen ;)

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  9. ohh ich kann dich bestens verstehen meine Liebe!
    ich bin zwar ein absoluter Bewegungsjunkie und es vergeht kaum ein Tag, an dem ich gar nichts sportliches mache … aber das ist kein Muskelsport, sondern Yoga und Laufen, im Sommer auch gerne Surfen ;)

    auch benutze ich nur höchst selten Eiweißshakes & Co. – ich vertraue immrer darauf, dass mein Körper mir sagt/ zeugt, was er braucht :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.