Minimalistische Garderobe

Dein Kleiderschrank-Check

 

Nach der Abstimmung auf Insta hat die knappe Mehrheit von euch sich einen Beitrag zum Thema Kleiderschrank-Check gewünscht! Wer mich noch nicht kennt- ich betreibe seit einem guten Jahr  eine professionelle Stilberatung für den Raum Stuttgart…

und das sind meine Leistungen:

  • Stilberatung (hier ermitteln wir gemeinsam deinen persönlichen Stil)
  • Farbberatung (hier ermitteln wir mithilfe von Farbtüchern und Farbkarten deinen individuellen Farbtypen)
  • Shoppingbegleitung (wir gehen gemeinsam shoppen und ich berate dich vor Ort in den Läden)
  • Kleiderschrank-Check (ich komme zu dir nach Hause und wir misten gemeinsam aus)
Capsule-Wardrobe: Minimalismus liegt im Trend!

 

Den letzten Punkt, sprich meinen Kleiderschrank-Check werde ich nun etwas ausführlicher vorstellen. Zuerst möchte ich euch aber einen kleinen Einblick in eine sogenannte Capsule-Wardrobe geben, denn mit solch einem minimalistischen Kleiderschrankinhalt könnt ihr mit wenigen Schritten viele Kombinationsmöglichkeiten zusammenstellen. Hier kommt es nicht auf die Fülle eines Schrankes an, sondern einzig und allein auf seinen Inhalt!

Was ist denn überhaupt eine Capsule-Wardrobe?

Eine minimalistische Garderobe mit wenig Inhalt aus Basics und Trendteilen! Manche meiner Kolleginnen schwören auf die Zahl 37- ich bin jedoch der Meinung, dass jede Capsule-Wardrobe individuell auf eine Persönlichkeit abgestimmt sein sollte. Das können dann mehr oder weniger Teile sein, als eben dieser ‚Maßstab‘ von 37 Stücken!

Woher stammt eigentlich der Begriff?

Diese zwei zusammengefügten Wörter stammen von der Britin Susie Faux aus den 70ern. Schon zu dieser Zeit war eine kombinierbare Garderobe aus klassischen Teilen, gepaart mit modernen Einzelstücken eine tolle, aufregende und vor allem praktische Sache!

 

Welche Teile solltet ihr unbedingt im Schrank haben?

Minimalistischer Kleiderschrank

Wie läuft denn nun ein Kleiderschrank-Check ab?

Als erstes werden wir ein kurzes Telefonat führen, indem wir uns kennenlernen und du mir deine Wünsche äußerst. Im Anschluss vereinbaren wir dann einen Termin und ich werde dich zeitnah besuchen kommen!

Dein Kleiderschrank-Check: Wohlfühlen statt wühlen!

Der Besuch:

 

Sobald ich bei dir angekommen bin, legen wir los…

1. Ausmisten: zu alllererst misten wir deinen Kleiderschrank aus. Wir machen einen Stapel mit all den Teilen, die dir entweder nicht mehr passen, dir nicht mehr gefallen oder du schon einen längeren Zeitraum nicht mehr getragen hast. Toll ist hier auch immer, wenn du dir im Voraus bereits Gedanken gemacht hast, was denn alles weg soll!

2. Nachhaltigkeit: in unserer heutigen Zeit ein sehr wichtiges Thema. Deshalb finde ich es immer super, wenn du deinen ausgemisteten Stapel an eine Organisation spendest, oder diese einfach auf Flohmärkten/Online Portalen verkaufst!

3. Sortieren: nun fangen wir an Ordnung in deinen Kleiderschrank zu bringen. Wir sortieren deine Winterkleidung (Pullover, Mäntel, Stiefel, Jeans, Strickjacken), deine Sommerkleidung (Shirts, Tops, Kleider, Sandalen, Shorts) und deine Businesskleidung (Blusen, Blazer, Anzüge, Hosen) einheitlich zusammen. Wichtig ist hier, ein kompaktes System zustande zu bringen, welches für dich übersichtlich und strukturiert ist, und du einfach ‚pflegen‘ kannst.

4. Kombinationen: nun kommen wir zum spannensten Teil meines Besuches! Wenn dein Kleiderschrank nun eine Struktur aufweist, fangen wir an, all die Teile heraus zu nehmen, die für dich schwierig zu kombinieren sind. Ich zeige dir meine Kombinationsvorschläge und wir stellen gemeinsam verschiedene Looks inkl. Schuhe und Accessoires zusammen.

5. Fotos: jegliche Zusammenstellungen werden dann von mir digital festgehalten. Dabei darfst du entscheiden, ob du diese Looks direkt vor deinem Spiegel anprobierst und ich dich fotografiere, oder wir die einzelnen Teile z.B. auf deinem Bett separat knipsen!

6. Know-How: nach unseren gemeinsamen Zusammenstellungen erhälst du einen Einblick, wie vielfältig du deine Kleidung kombinieren kannst und eine gewisse Sicherheit im Umgang mit Kombinationen.

7. Zusammenfassung: Nach diesem Kleiderschrank-Check bekommst du dann ein paar Tage später eine schriftliche Auswertung und Zusammenfassung aller Styles. Außerdem erhälst Bildmaterial per E-Mail, die wir mit deinen vorhandenen Teilen zusammengestellt haben. Zudem Tipps, welche Art von Kleidung du dir für deine perfekte Capsule-Wardrobe noch zulegen solltest und welches Farbschema für dich das sicherste ist.

Verschwende nie wieder Zeit, morgens deine Looks zusammen zu suchen!!!

Fazit: Mit meiner schriftlichen Zusammenfassung nach einem Kleiderschrank-Check musst du morgens nie wieder Zeit verschwenden, Kombinationen zu suchen – du kannst dich einfach anhand der fotografierten Looks und meiner Auswertung orientieren!

Alle weiteren Infos zu dieser Beratung, inkl. Preise findet ihr hier!

 

Ich hoffe, ich konnte euch einen einen Einblick meines Tun’s weitergeben!?

Falls ich euer Interesse geweckt habe und ihr aus dem Raum Stuttgart seit, dann kontaktiert mich einfach direkt hier über meine Homepage oder auf meinen Social-Media-Kanälen!

Was haltet ihr von solch einer minimalistischen Garderobe?

Habt ihr vielleicht sogar schon einen Kleiderschrank-Check hinter euch?

Was sind eure Erfahrungen?

 

 

Print Friendly, PDF & Email

10 Kommentare

  1. Ja, meinen Kleiderschrank müsste ich auch einmal dringend ausmisten – die Zeit habe ich ja Situationsbedingt…
    Da liegt so viel Zeug rum, welches ich die letzten Monate, wenn nicht gar Jahre, nicht mehr angefasst habe. Entweder ich trenne mich endlich von den alten Sachen, oder ich schaue, was ich davon für ein Revival in neuer Kombination noch einsetzen kann.
    Wenn du in meiner Nähe wärst, würde ich deinen Service direkt nutzen.

    LG,
    Mila

    • stylegart

      Hallo Mila!

      Vielen Dank für dein Feedback!
      Ich mache gerade eine tolle Aktion und biete auf Insta eine Art ‚kostenlosen‘ Check an… schau doch einfach in meinen Highlights auf meinem Profil vorbei und melde dich!

      Ich würde mich freuen!

      LG

  2. Ich habe eigentlich seit ein paar Jahren zufällig auch eine sehr minimalistische Garderobe – weil ich einfach so rigoros aussortiert habe und nur mehr die Kleidung im Schrank habe, die ich absolut liebe…
    Eine Capsule Wardrobe wäre aber nichts für mich, das wäre mir zu anstrengend :D

    Alles Liebe, Katii

    • stylegart

      Hey meine Liebe!

      Vielen Dank für dein Feedback!
      Prinzipiell kommt deine Garderobe schon ganz nah an eine Capsule Wardrobe heran! :-)

      Viele Grüße

  3. Irgendwie wollte ich das schon immer einmal ausprobieren, habe mich aber noch nie an so eine Beratung rangetraut. So generell habe ich aber gar nicht soooo viele Klamotten, sondern eben einige Basics, die sich wunderbar kombinieren lassen. Ich glaub, da liege ich auch gar nicht so falsch damit.
    Liebe Grüße an Dich
    Sandra

    • stylegart

      Hallo Sandra!

      Richtig… mkit Basics ist schon ganz viel geholfen- jetzt noch ein paar Trendteile und fertig ist deine Capsule Wardrobe!

      Liebe Grüße!!!

  4. Cornelia

    Hm, ich müsste eigentlich auch mal wieder meinen Kleiderschrank aussortieren. Da finden sich bestimmt ein paar Schätzchen, die ich aber seit vielen Monaten oder gar Jahren nicht mehr getragen habe. Danke für die Anregung!

    • stylegart

      Hallo meine Liebe!

      Genau- und wenn du Hilfe brauchst… dann melde dich einfach! :-)

      LG

  5. Hallo,
    die Capsule Wardrobe kannte ich so bisher noch gar nicht. Allerdings wird bei mir auch regelmäßig ausgemistet. Was zu klein ist oder über ein Jahr nicht mehr getragen wurde, kommt auf den Flohmarkt, zu Kleiderkreisel (wenn es teure Sachen sind) oder wird gespendet.
    Liebe Grüße,
    Steffi

    • stylegart

      Hallo Steffi!

      Toll, dass du deine Kleidung regelmäßig aussortierst und vor allem spendest!
      Genau das ist der richtige Weg!

      Merci und viele Grüße aus Remshalden!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.